Aktuelle Supplementberatung zum Thema Muskelaufbau und Definition

Erst mal ein frohes neues Jahr auch von meiner Seite und viel Spaß und Erkenntnis bei der Lektüre meiner aktuell interessantesten Supplementberatung 2012 🙂 …

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich habe eine Frage bezüglich Ihrer Produkte… Sie haben sehr vielfältige Aminosäureprodukte und auch von vielen anderen Wirkstoffen viele unterschiedliche Produkte… Ich möchte im nächsten Jahr wieder bisschen in Form kommen. Ich betreibe seit über 10 Jahren Bodybuilding. Ich möchte im neuen Jahr eine kleine Aufbaukur von mindestens 6 Monaten fahren.. Dazu habe ich mir Gedanken über die richtige Supplementierung gemacht.. Vielleicht könnt Ihr mir ja weiterhelfen.

Ich wiege momentan so um die 90 kilo bei ca. 10% KF . Ich möchte weiter an Fett abbauen befolge seit diesem Jahr Juni eine Kohlenhydratarme Diät mit momentan um die 2000Kcal und maximal 50g KH täglich sowie ca. 200-220 Gram Protein am Tag. Ich nehme die Nährstoffe so wie es mir möglich ist aller  3 Std. zu mir… Einzige längere Pause ist nachts. SO komme ich auf ca5-6 Mahlzeiten täglich je nachdem was ich zu tun habe und wie mein Umsatz an dem Tag ist.

Ich Supplementiere momentan L-Carnitin Liquid in flüssiger Form sowie 2 Kapseln L-Carnitin am Tag. Ich nehme flüssige Aminosäuren morgens und abends im Shaker zu mir… zusätzlich nehme ich zu den Hauptmahlzeiten Lipo zu mir. Weiterhin verschiedene Multivitamin und Mineralstoffe. Bitte gebt mir ein paar Tips welche Supplemente sinnvoll für mich sind und welche rausgeschmissenes Geld sind Denn ich habe nur ein begrenztes Budget was ich ausgeben kann im Monat. Ich habe hier mal einen Beispielplan erstellt  wie ich supplementieren würde den ihr euch ja mal anschauen könnt und mir eure Meinung dazu sagen könntet…

Morgens auf nüchternen Magen:

Vitamin CZink -Multivitamin/Mineral Tabletten -Basen Produkt für Säure Basen Haushalt – 2 Kapseln L Carnitin

Vor dem Training:

– eventuell BCAA´S (aber welche von den vielen sind die richtigen?) -5g Kreatin Monohydrat (soll nicht aufschwemmen und unnötig viel Wasser ziehen) – Ein Trainingsbooster ohne Kohlenhydrate und unnötig viel Kalorien – eventuell L Argining für einen besseren Pump

Nach dem Training:

–          10g Glutamin Powder in den Shaker –          Flüssige Aminosäuren im Shaker –          60g Mehrkomponenten Protein mit Casein für bessere Sättigung –          40g Oligomere Kohlenhydrate –          Amino Tabletten (Aber auch hier welche sind die am besten geeigneten von den vielen ??)

Über den Tag verteilt Carnitnin Drops und Kreatin Drops  abends dann wieder Glutamin und BCAA´sowie Aminotabletten…

Bitte teilt mir mit ob meine Einnahme sinnvoll ist und ob es einiges zu verbessern gibt.. Nochmal als kleinen Hinweis ich möchte Fett abbauen aber keine Muskelmasse und so wenig wie möglich an Wasser ziehen dabei . Also ziel ist Aufbau von Qualitätsmuskulatur mit wenig Körperfett  bzw. Konservierung der Vorhandenen Muskelmasse. Über eine Anwort würde ich mich sehr freuen…

Liebe Grüße XXXXXX…

Hallo XXXXXX, zunächst mal ein frohes neues Jahr und ein großes Lob – Deine Supplementierungsauswahl ist ja wirklich durchdacht und sehr gut zusammengestellt; auch Deine Körperwerte sind hervorragend, so wie Du sie dargestellt hast. Eine ideale Ausgangsbasis! Unter den von Dir geschilderten Voraussetzungen würde ich Dir folgende Supplementkombination empfehlen: Vor dem Training: Pump Seven -> verbesserte Kraft-Ausdauer, maximaler Muskelpump, starker Trainingsbiss/Trainingslust, Trainingsintensität kann um Stufen nach oben gesetzt werden. Damit hast Du den zur Zeit hochwertigsten Trainingsbooster aus unserem Programm, der Kreatin, BCAA’s und auch L-Arginin liefert. Darüber hinaus wirst Du durch Pump 7 noch mit Beta Alanin, Mineralien und einer Auswahl weiterer Spezial-Co-Nährstoffe versorgt. Um den Effekt zu maximieren empfehle ich Dir, noch zusätzlich BCAA-Kapseln zu nehmen BCAA-Caps -> Bester Antikatabolist, extremer Muskelpump, Glutamin-Syntesizer, Fettstoffwechselmodulator ( BCAA’s sind mitunter die besten Fatburner überhaupt ). Diese beiden Vortrainingssupplements in Kombination haben von der Wirkung her schon nahezu einen Steroid-Ersatz-Charakter; wirst Du aber selber merken 🙂 Nach dem Training: Lean Body Pro -> Schnelle Verfügbarkeit der Aminosäuren durch die Whey-Konzentrat/Soj-Isolat – Kombination. Dadurch sparst Du Dir auf jeden Fall die flüssigen Aminos – siehe die letzten Blogbeiträge über Liquid-Aminos (oder meintest Du Aminosäuren, die man in Wasser auflösen kann?). Die Kombination Von Whey und Soja ist ebenfalls ideal für eine optimale Difinition. Alternativ dazu: Wenn Du möchtest, dass die Aminosäuren quasi direkt resorbiert werden und zur Verfügung stehen, dann solltest Du zu Master EAA 277 greifen. Das sind reinste EAA’s und mit einem Chemical Score von 277 das hochwertigste und reinste Muskelbaumaterial, was Du zur Zeit auf dem europäischen Markt legal erhalten kannst. Eventuell kannst Du beides so kombinieren, dass Du die EAA zusammen mit den Carbos direkt nach Trainingsende und das Protein ca. 45 Min. später zu Dir nimmst. Das wäre vom ernährungsphysiologischen Standpunkt her gesehen das Optimum. In dem Fall benötigst Du weder Glutamin noch Amino Tabletten, zumal Dein Körper aus den Vortrainings-BCAA’s mehr als genug Glutamin endogen synthetisiert… Morgens: Zum Frühstück – Lifepower Pack ->  Damit hast Du die umfassendste Vitalstoffversorgung, die wir im Angebot haben. Bezüglich Deines Basen-Säure-Haushaltes empfehle ich Dir erst mal einen PH-Test mit Lackmuspapier zu machen, bevor Du anfängst, Basen-Supplements zu nehmen. Nur wenn Du tatsächlich sauer bist, macht das Sinn… Vor dem Frühstück – EAA’s Und eventuell – falls Du nicht über Deine tägliche Nahrung auf ca. 1,5 – 2 Gramm Protein / kg Körpergewicht kommst – kannst Du noch Casein 90 supplementieren. Ich finde es ideal, gerade dieses Protein (darf auch eine Kleinmenge von 10-15 g sein) kurz vor den Mahlzeiten zu nehmen (Vorsättigung, Fettresorptionsblockade, Stoffwechseloptimierung). Hier nochmal die  Supps zusammengefasst: Master EAA 277 BCAA Caps Pump Seven Lean Body Pro Casein 90 Lifepower Pack Damit hast Du meiner Erfahrung nach für Deinen Bedarf die optimale Supplementierung. Eine Umstellung sollte wegen eines möglichen Gewöhnungseffekts nach ca. 12 Wochen erfolgen – dabei stehe ich Dir natürlich auch gerne wieder zur Verfügung! Bei weiteren Fragen einfach mailen… mit sportlichen Grüßen Dein Supplementcoach – Karsten Theobald

 

Wozu Kennzeichnungspflicht bei Süßstoff “Aspartam”?

Aspartam, besser unter dem Handelsnamen “NutraSweet” bekannt, wurde 1965 durch Zufall von James M. Schlatter, einem Chemiker des pharmazeutischen Unternehmens G.D. Searle & Company entdeckt. Aspartam ist bei uns seit 1990 mit wesentlichen Einschränkungen zugelassen. So wird es beispielsweise von Personen, die an Phenylketonurie (eine häufig vorkommende Stoffwechselerkrankung) leiden, nicht vertragen. Die Zufuhr von aspartamhaltigen Lebensmitteln kann bei diesen Menschen zu schweren Gesundheitsschäden führen. Deshalb müssen alle Produkte, die Aspartam enthalten, als Maßnahme des vorbeugenden Gesundheitsschutzes den deutlichen Warnhinweis tragen: “Enthält eine Phenylalaninquelle!” Aus diesem Grund verzichten wir bei POWER STAR FOOD ganz bewusst auf den Einsatz von Aspartam.