Meine Supplemente in der Vorbereitung von Powerstar Food Athlet Achim Weitz

normal_2011-05-14_13-40-36_1076

Hallo Sportsfreunde,

nach dem ich im letzten Blog-Bericht vom Beginn meiner Wettkampfvorbereitung berichtet hatte und dabei auch die derzeit verwendeten Powerstar Food Supplemente genannt habe, bekam ich unheimlich viele Nachfragen, was ich denn wann und auch in welchen Mengen genau den Tag über benutzen würde.

Diese zahlreichen Nachfragen haben mich jetzt dazu veranlasst Euch heute hier quasi meinen “Supplement-Plan” in der derzeitigen Phase der Vorbereitung zu veröffentlichen.

Ich hoffe viele Fragen sind damit beantwortet und ihr könnt den Plan oder zumindest Teile davon für Euren eigenen Erfolg nutzen.

Aktuelle Form von Mitte August 2014, bei ca. 94,5 kg

Aktuelle Form von Mitte August 2014, bei ca. 94,5 kg

Morgens nach dem Erwachen (ca. 6 Uhr): ca. 12 Stück (ca. 10 gr.) Glutamin Caps und ca. 10 Stück (ca. 5 gr.) BCAA Caps als 2. Frühstück (ca. 9 Uhr): Shake aus 40 – 50 gr. Super Hi Pro Eiweiß zusammen mit etwas Ballasto pur Vor dem Training (ca. 17 Uhr): ca. 10 Stück (ca. 7 gr.) Arginin Caps zum Training: Hardcore BCAA Drink (ca. 1 Esslöffel Pulver) und ca. 12 Stück (ca. 10 gr.) Glutamin Caps nach dem Training: Shake aus ca. 40 – 50 gr. Whey Gold Eiweiß zur Nacht (ca. 22 Uhr): Shake aus ca. 40 – 50 gr. Casein 90 Eiweiß mit etwas Ballasto pur außerdem über den Tag verteilt ca. 30 Minuten vor den Mahlzeiten 3 x 2 Fatflame 7 Caps und über den Tag verteilt zu den Mahlzeiten 2 x 1 Glucosamin Cap, 3 x 3 Omega 3 Caps, sowie MCT-Öl und Multivitamine. Als kalorienarmes und leckeres Getränk wird der Fresh drink regelmäßig genutzt.

So wie 201,1 bei dem Gewinn des Deutschen Meistertitels in der KLasse bis 90 kg, will Achim bald wieder auf der Bühne Vollgas geben und seine Topform präsentieren!

So wie 2011, bei dem Gewinn des Deutschen Meistertitels in der Klasse bis 90 kg, will Achim bald wieder auf der Bühne Vollgas geben und seine Topform präsentieren!

Bleibt gesund und bleibt am Eisen

Euer Powerstar Food Athlet Achim Weitz

normal_2011-05-14_20-38-23_885

Meine Vorbereitung hat begonnen von Powerstar Food Athlet Achim Weitz

17 Hallo Sportsfreunde,

meine Vorbereitung auf die Herbstsaison hat begonnen. Und ich muss sagen, ich bin bisher sehr zufrieden. Es zahlt sich jetzt aus, dass ich die letzten Wochen bereits die Ernährung etwas umgestellt hatte und dadurch schon einiges an überflüssigen Pfunden abwerfen konnte ohne eine allzu strenge Diät zu halten.

Eine Körperfettmessung mittels der Caliperzange hat am Wochenende einen Wert von gerade einmal noch ca. 6 % Körperfett ergeben. Auch wenn ich weiss, dass man die Werte dieser Messung nicht überbewerten sollte und ich den Wert nicht wirklich für ganz realistisch halte, da ich gerade an meinen Problemzonen doch noch kleine Pölsterchen hängen habe, so ist es doch ein Indiz dafür, dass das was mir das Spiegelbild anzeigt doch auch mit den Körperwerten übereinstimmt, egal ob es jetzt genau 6 oder doch noch 7 % sind. Auf alle Fälle hab ich für den jetzigen Zeitpunkt bereits eine sehr ordentliche Form und ich kann die weitere Diät ganz entspannt und ohne großen Druck planen und vor allem die Kalorien und die Kohlehydrate noch moderat oben lassen.

13

Derzeit liege ich bei etwa 3.500 Kcal, die sich aus etwa 350 gr. Eiweiß, 350 gr. Kohlehydrate und so etwas 70 – 80 gr. Fette zusammen setzen.

12

Ein riesen Vorteil sehe ich für ich darin, dass mir quasi die gesamte Palette der Powerstar Food Nährundergänzungsmittel uneingeschränkt zur Verfügung steht. Folgende Produkte setze ich derzeit ein:

Whey Gold Eiweiß, Super Hi Pro Eiweiß, Casein 90 Eiweiß, Glutamin und BCAA Caps, außerdem Arginin vor dem Training und das Hardcore BCAA RC während dem Training, dazu kommt das MCT-Öl, und der Fatburner Fatflame 7, sowie Glucosamin spezial für meine Gelenke und Ballasto pur für die Verdauung, abgerundet wird das ganze noch mit Multivitaminen und Omega 3 Fettsäuren. Auch den Fresh drink nutze ich besonders an den heißen Tagen zur Zeit sehr gerne.

10

 

1Diese optimale Unterstützung zu der Ernährung spürt man natürlich und richtig eingesetzt machen diese Produkte für mich auch alle Sinn. Ich bin sehr froh und Powerstar Food sehr dankbar, dass man mich so optimal bei meinen Wettkampfvorhaben unterstützt.

"Eine solche Form möchte ich auch in diesem Herbst wieder auf die Bühne bringen." Achim Weitz bei der Internationalen Deutschen Meisterschaft 2012

“Eine solche Form möchte ich auch in diesem Herbst wieder auf die Bühne bringen.” Achim Weitz bei der Internationalen Deutschen Meisterschaft 2012

Ich freue mich sehr auf die nächsten Wochen und bin gespannt was ich erreichen kann, auch wenn die Diät gegen Ende hin sicher auch wieder sehr sehr hart wird, aber das ist nun mal das Los des Wettkampfbodybuilders.

154633_525893247434723_800130256_n

Ich werde Euch hier auf alle Fälle wieder auf dem Laufenden halten und auch versuchen Euch regelmäßig mit aktuellen Fotos zu versorgen.

 Bleibt gesund und bleibt am Eisen

 Euer Powerstar Food Athlet Achim Weitz

19

 

Die „Biologische Wertigkeit“

Für mich ist die Biologische Wertigkeit ein ganz wichtiger Parameter um die Klasse eines Proteins für den Muskelaufbau zu bewerten, da es die einzige Methode ist, deren Ergebnisse unter wissenschaftlichen Bedingungen im Labor am Menschen nachgewiesen sind und auch die Verdaulichkeit eines Proteins berücksichtigen. Die Berechnung der biologischen Wertigkeit sind daher echte Ergebnisse und keine Rechenwerte wie Chemical Score (CS) oder NPU.

Die Biologische Wertigkeit wird gemessen, indem Versuchspersonen zunächst proteinfrei ernährt werden, um die Basis-Stickstoffverluste zu bestimmen. Dann wird schrittweise die Eiweißzufuhr erhöht und ermittelt, mit welcher minimalen Proteinmengen eines Protein ein Stickstoffgleichgewicht erreicht wird. Mit diesen Werten kann man dann die Proteine vergleichen. Das hört sich recht einfach an, ist aber in der Praxis mit einem enormen Aufwand verbunden.

Bei der Beurteilung nach der Biologischen Wertigkeit kann das Eiweiß mit der höchsten Wertigkeit vom Körper am besten verwertet werden und die meisten Muskeln aufbauen. Das Volleiprotein wurde dabei als Referenzprotein ausgewählt und bekam die Biologische Wertigkeit von 100 zugeschrieben.

Doch Achtung!
BW 100 bedeutet keine vollständige (100%ige) Umsetzung im Körper, wie viele fälschlicherweise meinen. Der Wert von 100 beim Vollei wurde willkürlich gewählt. Die tatsächliche Menge an körpereigenem Eiweiß, die aus Volleiprotein hergestellt werden kann, liegt nicht bei 100, sondern deutlich darunter. Es ist also unmöglich, aus 100 g zugeführtem Eiweiß mehr als 100 g körpereigenes Eiweiß aufzubauen. Die die Biologische Wertigkeitist keine absolute Prozentzahl für die Umsetzung des Nahrungseiweißes, sondern ein praxistauglicher Parameter um verschiedene Proteinquellen miteinander zu vergleichen.

POWERSTAR FOOD Super Hi Pro 128 mit hoher Biologischer Wertigkeit

Mit der Biologischen Wertigkeit Vollei wurden alle anderen Proteine verglichen. Wenn z. B. 0,8 g Volleiprotein pro kg Körpergewicht für eine ausgeglichene Stickstoffbilanz notwendig waren und bei einem anderen Eiweiß 1,6 g pro kg Körpergewicht, so bekam dieses andere Nahrungsprotein die BW von 50 zugeteilt. Damit ist die BW ein Maß dafür, wie effizient ein Nahrungseiweiß in körpereigeneres Protein umgesetzt werden kann. Von besonderer Bedeutung sind dabei die essentiellen Aminosäuren (EAA) die ein Protein enthält. Gelatine enthält z.B. kein Tryptophan, daher liegt die BW bei „0“, weil der Körper ein Protein, bei dem eine der neun lebensnotwendigen Aminosäuren fehlt, nicht verwerten kann.

Das Interessante ist aber, dass durch diese Meßmethode festgestellt wurde, daß bei geschickter Kombination von verschiedenen Eiweißquellen biologische Wertigkeiten von über 100 erzielt werden können. Vor allem, wenn tierisches und pflanzliches Protein ergänzt und damit durch den gegenseitigen Ausgleich der limitierenden Aminosäuren die biologischen Wertigkeiten deutlich verbessert werden. Bei der so genannten Ergänzungswertigkeit ist zu beachten, dass die Eiweißfraktionen der Nahrungsmittel in einem exakten Verhältnis zu einander kombiniert werden müssen, um die entsprechende Wertigkeit zu erreichen. Des Weiteren erfolgt diese gegenseitige Proteinaufwertung wegen der Verdauungsprozesse, die mehrere Stunden dauern können, und des Aminosäurepools als Zwischenspeicher, über einen Zeitraum von 4-6 Stunden, d. h. die beiden Proteine müssen nicht unbedingt in derselben Mahlzeit kombiniert werden.

In Supplementen (Nahrungsergänzungen) lassen sich die Proteinfraktionen sehr genau kombinieren um nach der Biologischen Wertigkeit das maximale aus einem Produkt herauszuholen.

Bei POWERSTAR FOOD machen wir das schon seit 20 Jahren so. So bieten wir mit AMINO MASS als Tablette oder PERFECT MASS CAPS als Kapsel die Aminosäuren-Kombination mit der höchsten BW von 136 an. Oder als Proteinpulver unser Bestseller SUPER HI PRO 128 mit der BW 128 und BODY PRO das Wettkampfprotein mit der BW 124 an (siehe Grafik).

Bei der normalen Nahrungsaufnahme erfolgt eine Aufwertung, wenn tierisches mit pflanzlichem Eiweiß kombiniert wird, etwa bei Zusammenstellungen wie Müsli mit Milch, Brot mit Käse oder Reis mit Fleisch. Doch auch einige rein pflanzliche Proteinkombinationen erreichen biologische Wertigkeiten nahe 100, wie das Beispiel von Mais mit Bohnen zeigt.

Es darf allerdings nicht vergessen werden, dass pflanzliche Nahrungsmittel in Relation zum Gewicht meist sehr wenig Protein enthalten. Wer als strenger Vegetarier auf rein pflanzliche Ernährung setzt, wird es, von Sojaproteinkonzentraten einmal abgesehen, schwer haben, ausreichende Proteinmengen zuzuführen. So liefern auch optimal kombinierte pflanzliche Lebensmittel weniger Eiweiß als rein tierische Quellen.

136 ist die höchste Biologische Wertigkeit, die jemals im Menschenversuch ermittelt wurde. Biologische Wertigkeiten über 140 können selbst bei hochwertigsten Proteinen mit Zusatz freier Aminosäuren nicht erreicht werden. Die Werbung mit BW-Angaben von über 140 ist nach deutschem Recht irreführend und nicht erlaubt. Leider sind aber die meisten Proteine am Markt nicht nach den Erkenntnissen dieser Meßmethode zusammengesetzt. Oder es wird dreist einfach eine Biologische Wertigkeit angegeben, die schlicht weg gelogen ist. Ein Blick auf die Zutatenliste legt dies sofort offen.

Es gibt natürlich viele Faktoren, die die Biologische Wertigkeit beeinflussen. Zum Beispiel sind die Werte verändert, wenn sie unter Diätbedingungen oder unter ständiger Proteinzufuhr ermittelt wurden. Die Biologische Wertigkeit zeigt jedoch ganz klar, dass die geschickte Kombination verschiedener Proteinquellen für den Sportler von Vorteil ist. Und das oft gescholtene Proteinquellen wie Kartoffel- oder Weizenprotein mit der richtigen tierischen Proteinquelle kombiniert eine umschlagbare Kombination ergibt, welche rein tierischen oder rein pflanzlichen Kombinationen überlegen sind.
Es genügt aber auch nicht einfach viele Protein-Quellen in einen Topf zu schütten, denn auf die exakte Kombination kommt es an.

POWERSTAR FOOD ATHLET MARTIN DUDAS BEI DER ARNOLD CLASSIC 2012

POWERSTAR FOOD Sponsorathlet Martin Dudas schickt uns neue, grossartige Fotos sowie ein Video, welche kurz  vor der ARNOLD CLASSIC aufgenommen worden sind, bei der er in März diesen Jahres teilgenommen hat.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
Martin schreibt:

Hallo Guido,

nach dem etwas enttäuschenden Saison-Start bei der Arnold Classic, welcher nach genauer Analyse auf den Jetlag  zurückzuführen ist, habe ich beschlossen den Heavy Weight Pokal auch noch mitzumachen. Das wär am 15.04.2012. Weiter geht’s mit der Challenge am 21.04.2012 auf der FIBO und zum Abschluss die internationale Österreichische Meisterschaft am 28.04.2012.. 

Mir geht’s soweit gut, die Form ist wirklich super und lässt auf jeden Fall eine Bestform zu. Werde alles in den letzten Wochen geben und eine tolle Leistung abliefern. Die Produkte von POWER STAR FOOD habe mir sehr geholfen meinen Körper schnell nach dem letzten Wettkampf zu regenerieren, da merkt man(n) die hohe Qualität dieser Produkte.

Rückblickend auf die AC war es ein einmaliges Erlebnis, trotz der enttäuschenden Platzierung. Hab mir natürlich auch ein sehr schweren Wettkampf mit Weltklasse Athleten für mein Internationalen Einstieg ausgesucht. Es waren wirklich die Besten der Welt da.  Am Ende kam Platz 12 von 21 Teilnehmern raus. Das Ziel waren ja die Top 5, was sehr schwer gewesen wär, auch bei einer Topform aber möglich. 

Nichts desto trotz bin ich froh dabei gewesen zu sein und ein Teil der ARNOLD CLASSIC zu sein. Es waren großartige Eindrücke, die ich mitgenommen hab und nicht missen möchte. 

Natürlich möchte ich mich bei dir und POWERSTAR FOOD für die tolle Zusammenarbeit  bedanken, die mir die Reise in die USA ermöglicht hat.

 

LG Martin

POWERSTAR FOOD Sponsorathlet Martin Dudas
POWERSTAR FOOD Sponsorathlet Martin DudasPOWERSTAR FOOD Sponsorathlet Martin DudasPOWERSTAR FOOD Sponsorathlet Martin Dudas

Aktuelle Supplementberatung: Sportnahrung – Basis Supplementierung

hallo powerstar-team, ihre adresse wurde mir von einem freund empfohlen, der selbst bei ihnen gute erfahrungen gemacht hat. ich würde mich gerne von ihnen beraten lassen was das thema sportnahrung betrifft. also ich trainiere regelmäßig seit ca. 2 jahren, 3-5 mal wöchentlich, bin 28 jahre alt und wiege auf 182cm – 78kg.

ich habe bislang immer nur auf difinition trainiert und stets auf gesunde ernährung geachtet, nun möche ich am unfang der muskelpartien dezent zunehmen. habe meine training bereits auf mehr gewicht umgestellt und esse dem entsprechend mehr, aber irgendwie klappt es nicht so ganz wie ich es mir vorstelle. mein fitnesslehrer empfielt mir sportnahrung zu mir zu nehmen, aber wie sie ja wissen gibt es da so viel auswahl was man kaufen könnte…. ich möchte auf keinfal ein jojo effekt durch die falsche wahl haben. daher bitte ich sie, mir da ein paar tipps zu geben, damit ich nichts falsch mache. wenn sie mir die nötigen produkte zusammengefasst mit ihrer rechunug anbieten könnten wäre super. MfG   XXXXX

Hallo XXXXX, erst mal vielen Dank für Ihr Vertrauen. Als Sportnahrung-Supplement-Neuling würde ich Ihnen für den Anfang eine Basis-Supplementierung empfehlen. Da Sie relativ häufig trainieren ist es natürlich sehr wichtig, dass Sie genug Energie für den Aufbaustoffwechsel zur Verfügung haben, welche Sie idealer Weise gleich nach dem Training zuführen, um die Energiespeicher Ihrer Muskulatur direkt wieder aufzufüllen und den Muskelaufbau sofort einzuleiten. Meiner Erfahrung nach macht sich als Nachtrainingssupplement für Ihren Bedarf ein ALL IN ONE SUPPLEMENT sehr gut, dass Ihnen neben Energie-Nährstoffen ( komplexe Kohlenhydratmatrix ) auch die für den Muskelaufbau notwendigen Protein-Bausteine liefert. Damit “bedienen” Sie sozusagen den im Training gesetzten Muskelwachstums-Reiz sofort und nutzen den sogennanten “Schwammeffekt” (die Muskelzellen lagern direkt nach dem Training und gleich morgens nach dem Aufstehen die meisten Nährstoffe ein). Um im Training Ihre genetischen Voraussetzungen optimal ausschöpfen zu können macht es Sinn, kurz vor dem Training gezielt Sportnahrung-Supplements einzusetzen. Damit erreichen Sie im Training einen verbesserten Muskelpump, mehr Kraft-Ausdauer, einen verstärkten Trainingsbiss / Trainingslust und auch eine enorme Förderung Ihrer Maximalkraft. Hierfür hat Power Star Food spezielle Nährstoffe in Form von Sportnahrung-Supplements entwickelt, die als Vortrainings-Supplementierung eingenommen werden. Alleine dieses Supplementierungs-Konzept von Vortrainings- und Nachtrainingssupplementierung wird Ihnen schon einen unglaublichen Schub geben; vorausgesetzt das Training ist auf Hypertrophie ( Muskelwachstum ) ausgerichtet – aber dafür wird Ihr Trainer sicherlich sorgen… Wie Sie ja berichtet haben, ernähren Sie sich sehr bewusst. Diesbezüglich möchte ich darauf hinweisen, dass Sie mit 78 kg am Tag zum Muskelerhalt schon etwa 150 g Protein benötigen. Die Berechnungsgrundlage hierzu sieht so aus: Ein Sportler benötigt pro kg Körpergewicht pro Tag ca. 2 Gramm Protein. Wenn Sie also ein Zielgewicht haben von beispielsweise 90 kg, dann sollten Sie darauf achten, dass Sie täglich ca. 180 g Protein zu sich nehmen. Bei proteinreicher “normaler” Nahrung kommen Sie eventuelle in diese Größenordnung. Sollten Sie aber diese Menge nicht erreichen, empfehle ich Ihnen über den Tag verteilt noch 1 bis 3 Protein-Shakes zu sich zu nehmen, um Ihren Proteinbedarf zu decken. Bezüglich obiger Supplementierungs-Empfehlungen möchte ich Ihnen folgende Power Star Food Sportnahrung – Produkte empfehlen:

Ca. 30 Minuten vor dem Training: eine Portion Pump 7 -> mehr Kraft und Kraft-Ausdauer, Schnellkraft, Muskelpump, Trainingsbiss/Trainingslust im Training

Möglichst schnell nach dem Training: eine Portion Hardgain Mass  (am trainingsfreien Tag gleich morgens nach dem Aufstehen) -> Sofortige Einleitung des Muskelaufbaustoffwechsels und optimale Regeneration

Bei Bedarf über den Tag verteilt (und 1 Portion auch kurz vor dem zu Bett gehen): 1-3 Portionen Super Hi Pro 128 -> Reiner Muskelbaustoff für eine optimale Proteinversorgung

Diese Supplementierung orientiert sich am best möglichen Muskelaufbau-Effekt für Ihre Muskulatur. Wenn Sie wünschen, kann ich Ihnen gerne alternative Sportnahrung-Supplements von Power Star Food aufzeigen. Nach ca. 9-12 Wochen sollten wir diese Supplementierung etwas umstellen und den neuen Gegebenheiten anpassen.

Bei Fragen stehe ich Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

mit sportlichen Grüßen Supplementcoach – Karsten Theobald

Arginin – Das beste Sportnahrungs-Supplement für Vaskularität!

L-Arginin ist den 90’ern vor allem bekannt geworden als HGH- Modulator in Kombination mit L-Ornithin. Im Laufe der Jahre hat sich jedoch eine positive „Nebenwirkung“ von Arginin zum Hauptaspekt gemausert, diese semi-essentielle Aminosäure als Supplement zu kaufen.

Das ist kein Wunder, wenn man bedenkt, in welchem Maße Arginin zu einer verbesserten Vaskularität ( Adrigkeit, hervortreten von Adern, Gefäßerweiterung ) verhilft. Kein anderes Supplement ist in der Lage, die Blutgefäße so massiv zu erweitern wie Arginin und das hat natürlich viele Vorteile im Kraftsport / Bodybuilding, aber auch in anderen Sportarten und nicht zu vergessen auch im Gesundheitsbereich. Aus dem Gesundheitsbereich wurde vor ein paar Tagen eine interessante Information bezüglich der Verträglichkeit von Arginin und bestimmten Arginin-Bindungen an mich herangetragen. Der bekannte Sportheilpraktiker und Olympioniken-Coach Gerhard Wagener wies mich darauf hin, dass zu den Vorstufen von Pyroglutamat-Abeta-Peptiden auch Pyroglutamat-Arginin gehören könnte. Das ist sehr bedenklich, zumal Pyroglutamat-Abeta-Peptide im menschlichen Organismus für Alzheimer mit verantwortlich gemacht werden, denn sie wirken als starkes Nervengift ( Quelle: Uni-Göttingen, Presseinformation ). Aus diesem Grund empfehle ich auf wirklich reines Arginin in Pharmaqualität zu wechseln. Darüber hinaus hat reines Argininnoch viele weitere Vorteile für den Aufbau- und Energiestoffwechsel, was die Grafik ganz oben deutlich zeigt.

 
Power Star Food - Arginin liefert den höchsten Arginin-Anteil.

Greifen Sie zu reinem Arginin von Power Star Food, wenn Sie die maximale Wirkung erreichen wollen!

 

mit sportlichen Grüßen – Supplementcoach Karsten Theobald

Kampfsport und Supplementierung Teil 4 – Kohlenhydrate, Fette und Proteine

Im Teil 4 der Blog-Serie Kampfsport Supplementierung möchte ich etwas näher auf die Makronährstoffe Proteine, Kohlenhydrate und Fette eingehen.

Kohlenhydrate (sollte 40-60% Ihrer täglichen Nahrung ausmachen): –    Grundlegendster Energielieferant ( 4 kcal / g ) –    Werden im Körper in Glukose umgewandelt, welche wiederum bei übermäßigem Angebot in Körperfett umgewandelt wird. –    Brennstoff für Gehirn, Muskulatur und allgemeinen Stoffwechsel –    Einfachkohlenhydrate liefern schnell Energie, treiben den Insulinspiegel in die Höhe, verpuffen regelrecht im Stoffwechsel und machen leicht fett (Kristallzucker, Weißmehlprodukte, …) –    Komplexe Kohlenhydrate liefern lange Energie (werden langsam in Glukose umgewandelt), halten den Insulinspiegel lange auf gleichmäßigem Niveau und geben ein dauerhafteres Sättigungsgefühl, als Einfachkohlenhydrate ( komplexe Kohlenhydrate werden geliefert durch bsp: Kartoffeln, Vollkornreis, Vollkornnudeln,…)

Fette ( sollte 15 – 25% Ihrer täglichen Nahrung ausmachen ): –    Hoher Energiegehalt ( 9 kcal / g ) –    Dienen im Körper als „Dämmaterial“ für Organe und werden für eine Vielzahl von Stoffwechselfunktionen benötigt. –    Wichtig für die Hormonproduktion und zur Resorption fettlöslicher Vitamine. –    Bestimmte Fettsäuren verbessern das Blutbild ( z.b. Omega-3-Fettsäuren ) –    Bei übermäßigem Verzehr werden Nahrungsfette als Körperfett gespreichert –    Es gibt tierische ( bsp. Speck, Schmalz, Fischöl… ) und pflanzliche ( Olivenöl, Sonnenblumenöl, …) Nahrungsfette.

.Proteine ( = Eiweiße; sollte 25-45 % Ihrer täglichen Nahrung ausmachen): –    Liefert auch Energie, die allerdings nur schwer in Körperfett umgewandelt werden kann ( 4 kcal / g ) –    Baumaterial für Muskulatur, Haut, Knochen und andere Körperzellen –    Wichtig für Hormonproduktion,  Regeneration, Nährstofftransport, Immunsystem und eine Vielzahl weiterer Stoffwechselfunktionen –    Proteine bestehen aus Ketten von sogenannten Aminosäuren ( es gibt 22 Aminosäuren, wovon unser Körper 13 selbst herstellen kann und 8, sogenannte essentielle Aminosäuren müssen über die Nahrung aufgenommen werden ) –    Proteinreiche Lebensmittel sind zum Beispiel Fisch, mageres Fleisch, Bohnen, Ei usw…

Eine ausgewogene zielorientierte Ernährung bildet mit dem Kampfsport – Training, der optimalen Regeneration und dem Kämpfer – Herz zusammen die perfekte Basis für den Erfolg im Kampfsport. Wer sich nicht 100%ig ernähren kann, wird auch keine 100%ige Erfolge einfahren. Sie können jedoch mit Hilfe gezielt eingesetzter einem Defizit vorbeugen und Fehlernährung zu einem gewissen Grad kompensieren.

Supplementierung im Kampfsport – Teil 3

Die moderne Ernährungsmedizin kann – wie bereits erwähnt – mittlerweile eindeutig belegen, daß eine gezielte Zufuhr von Nährstoffen über die täglichen Mahlzeiten, oder durch Nahrungsergänzungen,  außerordentliche Auswirkungen auf die Leistung im Kampfsport haben. Den meisten war schon klar, daß die Makronährstoffe ( Proteine, Kohlenhydrate, Fette ) sich auf die Körperzusammensetzung auswirken. Das bedeutet, daß die täglichen Lebensmittel neben dem Training und der Genetik entscheidend sind, ob Sie fett und übergewichtig, muskulös oder dürr sind. Dies ist aber den meisten ambitionierten Kampfsport – Athleten unter Ihnen sicher geläufig.

Die Lebensmittel, welche Sie täglich zu sich nehmen bestehen hauptsächlich aus den Komponenten Kohlenhydrate, Eiweiße ( ein anderes Wort für Protein ) und Fette, wobei für Ihre Körperform entscheidend ist, wie energiereich diese Lebensmittel sind und in welchem Verhältnis die Makronährstoffe in der Nahrung verteilt ist. (1 g Kohlenhydrat = 4 kcal, 1 g Protein = 4 kcal, 1 g Fett = 9 kcal)

Grundsätzlich ist es so, daß Sie fett werden, wenn Sie täglich wesentlich mehr Energie zu sich nehmen, als Sie verbrauchen. Das wiederum hat einen negativen Effekt auf Ihre Leistungsfähigkeit und Gesundheit. Hält sich dagegen die Energiezufuhr und der Energieverbrauch die Waage, so halten Sie weitestgehend Ihr Körpergewicht. Körperfett verbrennen Sie also nur dann, wenn Sie täglich mehr Energie verbrauchen, als Sie zu sich nehmen, was wiederum für Wettkampf-Athleten interessant ist, die in bestimmten Gewichtsklassen kämpfen wollen.

Im nächsten Blog-Beitrag mit dem Thema Kampfsport – Supplements werde ich näher auf die Makronährstoffe eingehen…

Kampfsport Supplements und die damit verbundene Leistungssteigerung – Teil 2

Im Zweiten Teil meines Kampfsport – Supplement Beitrags möchte ich konkreter auf die betreffenden Nährstoffe eingehen. Nach ernährungswissenschaftlichen Erkenntnissen sind die im Folgenden aufgelisteten (Mikro-) Nährstoffe für Leistungssportler aus dem Kampfsport für eine extreme Leistungsverbesserung im Kampfsport verantwortlich und sollten idealer weise vor dem Training supplementiert werden:

Essentielle Aminosäuren:

  • Histidin: verbesserte Durchblutung, Muskeldurchblutung
  • Lysin: Muskelaufbau, Knochendichte, Fettstoffwechsel, verbessert Wundheilung, Blutdruckregulation
  • Methionin: Wundheilung, Entgiftung
  • Phenylalanin: Hormonproduktion, Energieoptimierung
  • Threonin: Verbessert die Nährstoffaufnahme, stärkt das Immunsystem
  • Tryptophan: Verringert Schmerzempfindung, verbessert die Muskelentspannung nach hartem Training und Wettkampf
  • Valin: Verbessert Kraftentfaltung, Blutbildung, beschleunigt die Erholung, wirkt entzündungshemmend, optimiert den Energiehaushalt, ergibt eine sofortige Verbesserung der Kraft-Ausdauer-Leistungsfähigkeit
  • Isoleucin: Muskelenergie, Muskelaufbau, stärkt Immunsystem, dämpft Streßerscheinungen
  • Leucin: wirkt gegen mentale Ermüdungserscheinungen, blockiert Ermüdungstransmitter an der Blut-Hirn-Schranke, gibt Spannkraft und die für Kampfsportler wichtige Spritzigkeit, verbessert Reaktionsvermögen und Durchhaltevermögen.

Kreatin:

  • Kreatin ist die einzige im Körper speicherbare ATP-Vorstufe, wobei ATP in den Muskelzellen für die explosive Freisetzung von Kraft verantwortlich ist. Somit wird sowohl Schnellkraft als auch Schlagkraft gezielt unterstützt.

Beta-Alanin:

  • extreme Verbesserung der Ausdauer durch einen viel besseren Sauerstofftransport zur Muskulatur.
  • Vermindert die Milchsäureproduktion
  • Die Ermüdung Ihrer Muskulatur setzt zu einem viel späteren Zeitpunkt ein, als normalerweise.
  • Da die Milchsäure reduziert wird, welche sonst die ATP-Produktion hemmt, wird ein nie erlebtes Niveau von Schnellkraftentfaltung und Schlagkraft erlebt.
  • Als Vorstufe von Carnosin ist Beta-Alanin auch für den Zellerhalt und die Regeneration von Bedeutung.

Optimal ist es, eine Kampfsport – Supplementierung zu finden, die möglichst viele Aspekte in sich vereint. Power Star Food ist es mit Pump 7 gelungen, ein solches All In One Supplement zu kreieren für mehr Ausdauer, bessere Schlagkraft und Reaktionsvermögen bei gleichzeitiger Fettverbrennung (Körperfett wird als Energielieferant mobilisiert). Außerdem wird die Muskulatur konserviert, bzw. vor Abbau geschützt.