Bodybuilding – “Aus einem Dreirad wird nun mal kein Formel 1-Wagen” von Powerstar Food Athlet Achim Weitz

Süddt Po

Hallo Sportsfreunde,

immer wieder werde ich von jungen Sportlern gefragt, was denn im Bodybuilding möglich wäre oder was ich denn denken würde, was sie erreichen könnten.

Nun, dass mit Kontinuität, Disziplin, Fleiß und Konstanz vieles möglich ist, das weiß ich aus eigener Erfahrung und sollen Euch meine Fotos aus meiner Jugend und Anfangszeit auch belegen.

Die Vorliebe für Pokale was schon früh ausgeprägt, Achim Weitz im Alter von ca. 13/14 Jahren

Die Vorliebe für Pokale was schon früh ausgeprägt, Achim Weitz im Alter von ca. 13/14 Jahren

Genauso halte ich es aber auch für wichtig, dass man mit einer gewissen Selbstkritik und einer zumindest halbwegs realistischen Einschätzung die Sache betrachtet.

Den Wunsch und Traum Bodybuilding-Profi zu werden habe ich in den letzten Jahren oft gehört, leider auch viel zu oft von 65 kg „schweren“ Jünglingen mit gerade einmal wenigen Monaten oder Jahren Trainingserfahrung.

Nach ersten Trainingserfahrungen im Alter von 15/16 Jahren

Nach ersten Trainingserfahrungen im Alter von 15/16 Jahren

Versteht mich nicht falsch, Träume sollte man haben, sie sind wichtig und auch wunderschön, aber wenn man wirklich etwas erreichen will im Leben, muss man einfach auch einen ehrlichen und realistischen Blick auf die Dinge haben.

Dies hilft zum einen seine Ziele zu erreichen und beugt Enttäuschungen und unter Umständen auch falsche Lebensentscheidungen vor.

„Aus einem Dreirad wird nun mal kein Formel 1-Wagen“

Nach den ersten Bühnenerfolgen im Jahr 1991, man beachte auch das Poster von Achim Albrecht im Hintergrund. Eines der großen Idole von Achim zu Beginn seiner Wettkampfkarriere

Nach den ersten Bühnenerfolgen im Jahr 1991, man beachte auch das Poster von Achim Albrecht im Hintergrund. Eines der großen Idole von Achim zu Beginn seiner Wettkampfkarriere

Es wäre fatal, würde ein junger Sportler oder Sportlerin alles auf die Karte Profisport setzen, Beruf und Ausbildung vernachlässigen ohne dass die entsprechenden Voraussetzungen vorliegen, so dass die Sportkarriere wirklich ein ernstzunehmendes Ziel ist.

Int. Deutscher Meister 1992, Junioren I mit ca. 69 kg Wettkampfgewicht

Int. Deutscher Meister 1992, Junioren I mit ca. 69 kg Wettkampfgewicht

Aber ich denke, soweit muss man nicht einmal gehen. Es geht einfach nur darum, auf Grundlage einer vernünftige Einschätzung der eigenen Möglichkeiten eine realistische Planung und Zielsetzung zu entwickeln, die so auch wirklich Freude am Sport mit sich bringen wird, da Ziele auch erreichbar sind und nicht ewige Träume bleiben werden.

1998 im Hotel vor einer Meisterschaft, Wettkampfgewicht ca. 83 kg

1998 im Hotel vor einer Meisterschaft, Wettkampfgewicht ca. 83 kg

Von besonderer Bedeutung erscheint mir hierbei sich immer wieder kleinere „Teilziele“ zu setzen, die in kürzeren Zeiträumen zu erreichen sind, so dass man durch Erfolgserlebnisse wieder neue Motivation ziehen kann. Solche Ziele könnten beispielsweise sein, in drei Monaten 5 kg zuzunehmen oder den Körperfettanteil um 3 % zu reduzieren. Auch neue Kraftwerte bei verschiedenen Übungen bieten sich bei solchen „Zwischenzielen“ immer wieder gut an.

Gesamtsieger des Rhein-Neckar-Pokal 2004, Wettkampfgewicht 80 kg

Gesamtsieger des Rhein-Neckar-Pokal 2004, Wettkampfgewicht 80 kg

Selbstverständlich ist das große „Hauptziel“ dabei nie aus den Augen zu verlieren. Dies könnte z.B. eine Wettkampfteilnahme an einem gewissen Termin sein, für das man so mit jedem erreichten Teilziel wieder frische Kraft und Motivation schöpft.

Rhein-Neckar-Pokal 2014, Sieger Männer III und Sieger Masters, Wettkampfgewicht ca. 90 kg

Rhein-Neckar-Pokal 2014, Sieger Männer III und Sieger Masters, Wettkampfgewicht ca. 90 kg

Aber bitte bitte setzt Euch nicht das Ziel „Bodybuildingprofi“ zu werden, wenn ihr nicht mindestens schon etwas Wettkampferfahrung habt und auch halbwegs realistisch einschätzen könnt, was dies überhaupt bedeutet. Vom eigenen Potential, der eigenen Genetik einmal abgesehen, müssen so viele weitere Faktoren zusammen kommen, um diesen Weg wirklich beschreiten zu können, dass dieses Ziel wirklich erst dann ein realistisches ist, wenn man in diesem Sport schon vieles erreicht hat.

Erster Wettkampf, 1991 im Alter von 19 Jahren

Erster Wettkampf, 1991 im Alter von 19 Jahren

Aber auch ein „Leben“ als Amateur oder Hobbysportler ist doch erstrebenswert und hat durchaus seinen Reiz und seine Ziele. Es muss doch nicht immer Profi sein bei Euren Träumen…

2004 Gesamtsieg Rhein-Neckar-Pokal mit 80 kg

2004 Gesamtsieg Rhein-Neckar-Pokal mit 80 kg

Seht Euch meine Fotos an. Sicher habe ich am Anfang nicht wirklich gewusst wohin die Reise geht, aber ich wusste, dass ich besser werden will und dass ich etwas erreichen will in diesem Sport. Dass andere „von Haus aus“ bessere Voraussetzungen hatten, sprich mit einer besseren Genetik gesegnet waren als ich, musste ich schnell einsehen, aber dennoch ist es mir mit viel Fleiß und Schweiß gelungen eine Wettkampfkarriere hinzulegen, die ich selbst nie für möglich gehalten hätte. Es ist mir gelungen, das für mich Beste aus meinen Möglichkeiten zu machen. Und dies hat mir sicherlich wesentlich mehr Lebensglück und schöne Momente beschert, als hätte ich den unwirklichen Traum geträumt Bodybuilding-Profi zu werden.

Leistungsgruppe Sportstudio Ferrante 1991, Achim Weitz, 2 v. links mit ca. 68 kg

Leistungsgruppe Sportstudio Ferrante 1991, Achim Weitz, 2 v. links mit ca. 68 kg

Erster Wettkampf in der Männerklasse III 1998, Achim ganz rechts mit einem Wettkampfgewicht von ca. 83 kg

Erster Wettkampf in der Männerklasse III 1998, Achim ganz rechts mit einem Wettkampfgewicht von ca. 83 kg

Ich hoffe die Fotos motivieren Euch und lassen Euch auch von Fortschritten und großen Erfolgen träumen, aber verliert dabei nie den ehrlichen Blick auf die eigenen Möglichkeiten, auf das was Euch Mutter-Natur mitgegeben hat, auf das, was ihr überhaupt bereit seid einzusetzen und zu geben für diesen Traum, um so späteren Enttäuschungen vorzubeugen und Euer Sport zu Eurer persönlichen Erfolgsgeschichte zu machen.

„Aus einem Dreirad wird nun mal kein Formel 1-Wagen“ aber auch Dreiradfahren kann Spaß machen…

"Meine vielleicht beste Form meiner Karriere" sagt Achim Weitz über seinen Sieg bei der Süddeutschen Meisterschaft 2004 in der Männerklasse bis 80 kg

“Meine vielleicht beste Form meiner Karriere” sagt Achim Weitz über seinen Sieg bei der Süddeutschen Meisterschaft 2004 in der Männerklasse bis 80 kg

In diesem Sinne, bleibt gesund und bleibt am Eisen.

Euer Powerstar Food Athlet

Achim Weitz

POWERSTAR FOOD Athlet des Monats Juli 2015 ist Eddy Carrillo

POWERSTAR FOOD Athlet des Monats Juli 2015 Eddy Carillo6

Heute stellen wir euch unseren neuen Athleten des Monats Juli 2015 vor. Sein Name ist Eddy Carrillo.

Eddy hat sich bei uns per Facebook beworben und uns sofort mit seiner tollen Form und Ausstrahlung überzeugt.
Er bringt sehr viel Potenzial mit sich und wir sind sicher, dass er es bei entsprechender Motivation und Disziplin noch sehr weit schaffen kann.

Wir werden Eddy’s Werdegang weiter verfolgen und wünschen ihm schon jetzt viel Erfolg bei seinen kommenden Wettkämpfen.

Eddy schreibt uns in seiner Bewerbung zum POWERSTAR FOOD Athlet des Monats:

Ich freue mich sehr, dass ich mich bei Power Star Food vorstellen darf.

Hier sind einige Daten von mir:

  • Name : Eduardo Carrillo Duarte
  • Sprache : Deutsch, Spanisch Große : 1.80 m
  • Alter : 26
  • Facebook : Eddy Carrillo 
  • Ich komme aus Kuba 
  • Gewicht (aktuell) 84 kg Wettkampf : 79 kg

Seit meiner Kindheit bin ich sportlich sehr aktiv, habe acht Jahre lang in Kuba eine professionelle Sportschule besucht.

Mein Ziel ist es viel in diesem Sport zu erreichen, da ich in der Vergangenheit viel Erfahrung sammeln konnte.

In diesem Fitness Bereich möchte ich gerne Leute motivieren und für andere Athleten/Menschen ein Vorbild sein.

POWERSTAR FOOD Athlet des Monats Juli 2015 Eddy Carillo
Mit fünf Jahren habe ich bereits mit Karate angefangen, mit zehn Jahren wurde ich in die Sportschule aufgenommen,
dort habe ich Leichtathletik gemacht und Volleyball gespielt. 

Bei nationalen und internationalen Wettkämpfen habe ich auch teilgenommen. 

Ich habe in der Sportschule Erfahrungen sammeln können in den Bereichen Gymnastik,
Physiotherapie und anderen Sportfächern. 

Nach der Sportschule bin ich zur Universität und habe dann angefangen mich für Bodybuilding zu interessieren.
Durch viele Tipps und Tricks, die ich kannte, und eine gute Base konnte mein Körper schnell Muskeln aufbauen.

 

Ich habe Motivation und würde auch gerne als Fitness Model tätig sein.  

POWERSTAR FOOD Athlet des Monats Juli 2015 Eddy Carillo 5

Als ich 2011 nach Deutschland kam, hatte ich Bodybuilding als Hobby gemacht.

Im Jahr 2013 ging ich zur FIBO, ich wollte Top Athleten treffen und schauen,
ob ich den Sport Bodybuilding professionell anfangen konnte.

Nachdem ich mein Potenzial entdeckt hatte, meldete ich mich bei der (GNBF) German Natural Bodybuilding & Fitness Federation, um an einer Natural Bodybuilding Meisterschaft Teil zu nehmen.

POWERSTAR FOOD Athlet des Monats Juli 2015 Eddy Carillo 3

Ich suchte einen Trainer, bei dem ich professionelles Posing üben konnte.
Im September und Oktober 2014 habe ich bei der ANBF und der GNBF Teil genommen. 

 

Meine bisherigen Erfolge:

  • ANBF/2014 – Newcomer “3 Platz”
  • ANBF/2014 – Overall (-80kg) “2 Platz”
  • GNBF/2014 – Internationale Klasse “2 Platz”
  • INTERNATIONALE KLASSE – 11. GNBF Deutsche Meisterschaft im Natural Bodybuilding 2014 (Finale)
  • INTERNATIONALE KLASSE – 11. GNBF Deutsche Meisterschaft im Natural Bodybuilding 2014 (Finale)

2015 möchte ich bei verschiedenen internationalen Wettkämpfen teilnehmen, zum Beispiel der ANBFGNBFMusclemania.

POWERSTAR FOOD Athlet des Monats Juli 2015 Eddy Carillo 2
Für meine zukünftige Karriere möchte ich gerne als Fitness Model/Natural Bodybuilder, Personal Trainer arbeiten.

Ich Reise gerne und liebe es immer neue Leute/Atlheten kennen zu lernen.

Ich würde mich in Zukunft darüber freuen wenn ich Power Star Food repräsentieren zu dürfen.

Mit sportlichen Grüße, 

Eddy Carrillo

 

POWERSTAR FOOD Athlet des Monats Juli 2015 Eddy Carillo 7
POWERSTAR FOOD Athlet des Monats Juli 2015 Eddy Carillo 4

 

Nahrungsergänzungen und Supplements für Sportler und aktive Menschen findest Du online bei powerstar.de und im grossen Direktverkaufsstore zum Stöbern und Shoppen in Homburg-Einöd. Auch eine riesengrosse Auswahl an veganen Supplements aus der Vegan-Supps.de-Produktlinie findest Du hier im Angebot. Komm vorbei und lass dich ganz individuell und kostenlos von unseren geschulten Fachkräften zu all deinen Fragen rund um dein Training und deine Ernährung beraten.

 

POWERSTAR FOOD Direktverkaufsstore in Homburg Saar
POWERSTAR FOOD Direktverkaufsstore in Homburg Saar

POWERSTAR FOOD Direktverkaufsstore.jpg

Bikini-Klasse: Powerstar Food Athletin Antonella Trantaki: Neustart mit Disziplin und Ernährungsplan

DSC00715

Hallo liebe Fitnessfreunde,

ich hoffe ihr seid ins neue Jahr alle gut rein gekommen und habt euch neue Vorsätze und Ziele gesetzt.
Man sollte nicht das neue Jahr als Grund sehen, um neu anzufangen, aber besser als gar nicht 😉

Somit habe ich auch das neue Jahr als Grund genommen und fange jetzt wieder von vorne an.

Ich muss zugeben es ist sehr schwierig nach langem unregelmäßigem Sport und nicht sauberem Essen wieder alles nach Plan angehen zu lassen.

Viele sagen: „Ach ja bei dir geht es doch recht schnell“. Ich kann mich noch an meine Anfangszeit vor 3 Jahren erinnern. Obwohl ich damals von null anfing, fiel mir alles viel leichter als heute. Auch wenn ich sehr viel in diesem Sport erreicht habe, mehr als ich mir als Ziel gesetzt hatte, ist es mir nicht gelungen diese Disziplin beizubehalten.

Und es wird sehr schwer für mich da wieder zu 100% rein zu kommen. So einfach wird das nicht werden.

Ich möchte nur damit sagen, dass jeder Athlet oder Athletin, die wir bewundern, sehr viel Disziplin aufbringen muss, um ein Vorbild für uns und für sich selbst zu sein.

Da ich aber weiß, dass es machbar ist und ich meinen Körper besser formen kann als er jetzt ist, motiviere ich mich selber mit meiner damaligen Transformation, die ihr auf dem folgenden Foto erkennen könnt.

Zu der dafür notwendigen Disziplin gehört natürlich auch ein entsprechender Ernährungs- und Trainingsplan.

Unbenannt164

Mein aktueller Ernährungsplan ist vergleichbar mit dem, den ich am Anfang von meinem Coach Alex Stampoulidis bekommen habe.

Frühstück:


Zwischenmahlzeit:


  • 250g Magerquark
  • 50g Maiswaffeln

Mittagessen:

  • 200g gemischter Salat
  • 200g Hähnchenbrustfilet
  • 50g Pumpernickel
  • 20g Olivenöl

vor dem Training:


nach dem Training:


Abendessen:

  • 200g Hähnchenbrustfilet
  • 200g Brokkoli
  • 10g Olivenöl

Mein Trainingsplan ist seit Anfang an so geblieben wie er war, denn nach ein paar Versuchen es anders zu gestalten, merkten wir doch recht schnell, dass es bei mir am effektivsten ist nach einem Zweiersplit zu trainieren, d. h. 2x die Woche Beine und 2x die Woche Oberkörper.

Für den Anfang ist es auch ok, wenn ich ab und zu mal das zweite Oberkörpertraining der Woche, aus zeitbedingten Gründen, auslasse. Allerdings nur vorerstmal, bis ich wieder richtig drin bin.

Wie ihr seht, muss ich auch wieder von vorne anfangen.
Mein nächstes Check-up ist Ende Januar und ich werde natürlich berichten wie mein Zwischenstand aussieht.

Und bis dahin heißt es dran bleiben 😉

Eure Powerstar Food Athletin

Antonella Trantaki

Übrigens: Das ABNEHM PACK von POWERSTAR FOOD beinhaltet alle relevanten Diät-Supplements zu einem super Sparpreis.

Bodybuilding/Fitness/Bikiniklasse: Mitten in der Diätphase – von POWERSTAR FOOD IFBB Sponsorathletin Antonella Trantaki

POWERSTAR FOOD Athletin Antonella Trantaki

POWERSTAR FOOD Athletin Antonella Trantaki hat einen neuen Blog für euch verfasst und berichtet heute brandaktuell über ihre momentane Diätphase für die Vorbereitung der kommenden Wettkämpfe in 2013. Wie schon im letzten Blog versprochen, hat sie neue Fotos mitgeschickt, die beweisen, in welch toller Form sie sich das ganze Jahr über befindet und wie sie sich von Bericht zu Bericht steigert. Konsequentes Training und Beruf lassen sich bekanntlich nicht immer wirklich gut vereinbaren, aber wie man am Beispiel Antonella sieht, zahlt sich eine eisenharte Disziplin aus!

Lest hier Antonella’s Bericht über ihre momentane Trainings- und Diätphase:

Hallo liebe Sportsfreunde,

heute möchte ich Euch wieder von meiner Diätphase berichten und vor allem wie ich mich fühle.
Langsam komme ich wieder mit meinem Ernährungsplan zurecht, und es schmeckt mir auch alles noch recht gut. 

POWERSTAR FOOD IFBB Athletin Antonella Trantaki

Ich bin wirklich von mir selber sehr positiv überrascht, dass ich sofort von Anfang an meinen Ernährungsplan konsequent einhalte.
Nach den Schummeltagen über Weihnachten hatte ich erst bedenken ob ich so schnell wieder reinkomme, aber wenn man ein Ziel hat dann geht das. Es hat einfach in mir „klick“ gemacht und ich habe kein Verlangen mehr nach Schummeltagen oder mal die ein oder andere Süssigkeit zu geniessen, zumindest jetzt noch nicht!

POWERSTAR FOOD IFBB Athletin Antonella Trantaki
Klar ist es nicht einfach und ich muss schon immer wieder versuchen stark zu bleiben! Manchmal habe ich aber auch meine Tiefs, da ich an Umfang verliere und Angst davor habe auch an Muskeln und an Qualität zu verlieren. Aber ich muss zugeben, ich bin auch sehr selbstkritisch und es ist einfach so, dass man sich selber anders wahrnimmt.
Momentan sind mein Kopf und der Wille, noch besser zu werden als das letzte mal, stärker als alles andere.
POWERSTAR FOOD IFBB Athletin Antonella Trantaki 4852735890582 1682811580 n
Ich bin froh, dass mir das was mir mein Coach Alex Stampoulidis in meinem Ernährungsplan aufgelistet hat, auch wirklich schmeckt denn das macht das ganze etwas einfacher.
Die Supplements DIET PRO und WHEY GOLD 85 von Powerstar Food sind meine Desserts, auf die ich mich immer sehr freue. Schokoladengeschmack ist nach wie vor mein Favorit.

Mein momentaner Ernährungsplan incl. der Supplements von POWERSTAR FOOD:

Ich esse jeden Tag das gleiche, allerdings ist das für mich nicht negativ, weil wenn mir etwas richtig schmeckt, kann ich es auch wirklich jeden Tag essen, ohne dass es mir zum Hals raushängt:

Frühstück:
40g Haferflocken
40g Diet Pro von Powerstar Food

Zwischenmahlzeit:
1 Stück Obst nach Wahl

Mittagessen:
200g Hähnchenbrust-Innenfilet
250g Gemüse

vor dem Training:
5g Hardcore BCAArc von Powerstar Food
30g Haferflocken
30g Whey Gold 85 von Powerstar Food
25g PUMP 7 von Powerstar Food

nach dem Training
40g Whey Gold 85
5g Glutapur Plus von Powerstar Food

Abendessen:
250g Rinderfilet
200g Gemüse
200g Gurken
5g Olivenöl

 

POWERSTAR FOOD IFBB Athletin Antonella Trantaki 4852735730578 2107461167 n

Mein Training läuft auch sehr gut und ich schaffe es alles gut einzuhalten, allerdings merke ich, dass ich durch die Diät nicht mehr so viel Kraft habe wie in der Aufbauphase und reduziere das Gewicht schon ein wenig. Manchmal ärgere ich mich deswegen, doch ich gehe lieber auf Nummer sicher, um mir Verletzungen zu ersparen. Die Risiken in der Diät sind dann doch etwas höher.

 

Mein nächstes Check-up ist am 05. Februar 2013. Ich werde Euch auf dem Laufenden halten, was dabei raus kam, und wie zufrieden oder nicht zufrieden mein Coach sein wird. Da bin ich schon sehr gespannt darauf.

Bis dahin heisst es, weiterhin eisern bleiben!
Bis bald

Eure Powerstar Food Athletin

Antonella Trantaki