Powerstar Food Athlet des Monats: Klaus Neis und Hans-Jürgen Kühler

Heute stellen wir euch die neuen Athleten des Monats vor. In diesem Monat hat das PSF Team gleich 2 Sportler ausgewählt. Wir ihr im folgenden Bericht von Klaus und Hans-Jürgen lest, ist Leistungssport nicht nur dem ganz jungen Athleten vorenthalten, sondern er beweist wieder einmal mehr, dass jeder Mensch, egal welchen Alters, fit, gesund und leistungsfähig durchs Leben gehen kann.

Klaus Neis bewirbt sich bei unserem Team mit folgendem Bericht und Fotos über seine  bemerkenswerten Leistungen mit seinem Trainingspartner Hans-Jürgen, der mit 70 Jahren noch eine körperlich höchst anstrengende Sportart ausübt.

Hallo Powerstar Food Team,

wir Klaus Neis, 46 Jahre und Hans-Jürgen Kühler, 70 Jahre sind Drachenboot- und Outrigger Sportler.

Ich, Klaus Ness, bin 2010 zum Drachenboot-Sport gekommen und schnell ist dieser Sport zu einer meiner Leidenschaften geworden. 20 Paddler, ein Trommler und ein Steuermann auf Distanzen von 250 m, 500 m, 2000 m, 10.000 m und mehr geben im gleichen Paddelrhythmus alles – Adrenalin pur!

Ende 2014 bin ich dann durch Hans-Jürgen zum Outrigger-Sport bekommen und eine neue Leidenschaft war geboren.
Jetzt gibt es nicht mehr 19 Mitstreiter die unterstützen, jetzt ist man auf sich alleine gestellt und muss immer wieder aufs Neue den inneren Schweinehund überwinden – da hilft einem keiner!

Der Outrigger stammt ursprünglich aus Hawaii und ist ein Auslegerkanu, mit welchem Rennen über 10.000 m bis 20.000 m und mehr in den Klassen OC1, OC2, OC4 und OC6 ausgetragen werden.

Schon sehr erfolgreich im Drachenbootsport, ging es dann auch erfolgreich im Outrigger Sport weiter, sowohl im Einzel- wie im Zweierteam mit Hans-Jürgen. Wir konnten einige Erfolge deutschlandweit verzeichnen, was natürlich ein hohes Trainingspensum voraussetzt, 4 bis 5 Mal pro Woche ca 1,5 bis 2 Stunden auf dem Wasser sind da schon Normalzustand – auch im Winter. Pro Training legen wir zwischen 13 und 15 km zurück.
Hans-Jürgen übt den Drachenboot und Outrigger Sport schon seit 2004 aus und macht so manchem jüngeren Athleten noch was vor, ein absolutes Vorbild:

Mit 70 Jahren noch genau so aktiv wie viele Leistungssportler in diesem Bereich mit 30 Jahren.

Wir nehmen über das Jahr verteilt an Wettkämpfen in ganz Deutschland u. der Schweiz teil und waren in 2016 auch erfolgreich unterwegs.
Die Streckenlänge liegt dabei um die 15-20 km.

Powerstar Food ist mir persönlich schon seit mehr als 20 Jahren ein Begriff, da ich ursprünglich aus dem Bodybuilding Wettkampf Sport komme.

Wir nutzen für unseren Sport unter anderem die Produkte SUPER HI PRO 128, BCAA Caps, Beta-Alanin, Workout 7, und Coffee Plus.
Tipp: In unserem Onlineshop findest du unsere aktuellen Sale und Sonderangebote.

Das darfst Du nicht verpassen!
Folge uns auf Facebook und gewinne mit etwas Glück 1 Ticket für den
World Fitness Day in Frankfurt!

Das darfst Du nicht verpassen!
Folge uns auf Facebook und gewinne mit etwas Glück 1 Ticket für den
World Fitness Day in Frankfurt!

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Powerstar Food Athlet des Monats Oktober 2016 ist Timo Zimmer

Timo Zimmer ist Powerstar Food Athlet des Monats Oktober 2016

Timo Zimmer ist Powerstar Food Athlet des Monats Oktober 2016

Der neue Powerstar Food Athlet des Monats heisst Timo Zimmer. Aus Timo’s Spass am Sport hat sich eine grosse Leidenschaft entwickelt, und dass sich seine Disziplin mehr als gelohnt hat, kann man an den hervorragenden Photos sehen, die bei seinem ersten professionellen Photoshooting herausgekommen sind.
Wir sind begeistert und wünschen Timo auf seinem Weg im Bodybuilding weiterhin Erfolg!

Timo schreibt in seiner Mail an unser Beratungsteam:

Hallo Powerstar Food – Team!

Ich heiße Timo, bin 27 Jahre alt und trainiere seit 2007.
Anfangs nur aus reinem Spaß am Eisen, im Laufe der letzten Jahre jedoch aus Begeisterung am Sport „BodyBuilding„.

Da ich seit 9 Jahren diszipliniert trainiere, aber noch nie an einem Wettkampf oder ähnlichem teilgenommen habe,entschloss ich mich dazu, mir ein „Ziel“ zu setzen.
Ich begann eine strenge Diät und lies professionelle Fotos als „Übung“ für einen Wettkampf machen.
Nach einem guten Ergebnis der Bilder habe ich voller Motivation die Int. Deutsche Meisterschaft der GNBF im Mai 2017 ins Auge gefasst.

Je leidenschaftlicher man einen Sport betreibt, desto mehr lernt man Erfahrung und Professionalität im Umgang mit diesem zu schätzen.

Bei PowerStar Food kann man genau dies finden.

Die Produktauswahl ist riesig und wird mit entsprechendem KnowHow perfekt ergänzt.
Man kennt die Produkte und weiß, was man anbietet – der Sport wurde selbst gelebt.

In meiner Wettkampfvorbereitung werde ich diesen Vorteil nutzen.

Vielen Dank und sportliche Grüße

Timo

Photos by Iron Bodies Photography – www.ironbodies.de
athlet-des-monats-timo-zimmer-10_2016-3 athlet-des-monats-timo-zimmer-10_2016-4 athlet-des-monats-timo-zimmer-10_2016-5 athlet-des-monats-timo-zimmer-10_2016-6 athlet-des-monats-timo-zimmer-10_2016

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

POWERSTAR FOOD Athlet des Monats Juli 2016 ist Arda Adas

ARDA ADAS

POWERSTAR FOOD proudly presents: 

Der Athlet des Monats  Juli 2016 ist Arda Adas.  

Arda wurde bereits im Blog vom Juni vorgestellt, als er am 04.06.2016 als erster aus Deutschland stammender Kämpfer einen MMA Pro-Hauptkampf  im Weltergewicht gegen Karo Parisyan in den USA bestritt – und gewann.  

Im folgenden Interview erzählt Arda die Geschichte seines Sports:

Hat Sport dein Leben verändert?

Sehr stark sogar. Ich treibe seit meiner Kindheit regelmäßig Sport. Angefangen mit Fußball bis hin zum Kampfsport.
Der Sport gibt mir viel an Disziplin und was noch wichtiger ist, Teamgeist. Auch wenn ich am Ende alleine im Ring oder auch im Käfig stehe ist es das Team, das zu diesem „Endprodukt“ beigetragen hat.
Wir handeln gemeinschaftlich. Hinzu kommt, dass ich durch das ständige Herausfordern meine Komfortzone verlasse und dadurch mein Selbstbewusstsein gestärkt wird. Ich spüre einen rundum wohleren Gang in meinem Leben.

Arda Ardas Athlet des Monats 07 2016 POWERSTAR FOOD 10

Ist Sport deine große Leidenschaft?

Definitiv, wobei ich es jetzt nicht nur auf eine Sportart beziehen würde. Ich liebe viele Sportarten. Hauptsache es ist Bewegung mit dabei.
Ich kann mich, wenn auch nicht für alle, aber wirklich für sehr viele Sportarten begeistern. Durch diese Begeisterung merke ich auch, dass ich damit andere anstecken kann.
Das ist zusätzlich eine große Motivation für mich. Da muss ich immer wieder an einen weisen Spruch denken:

„Nur wer selbst brennt, kann Feuer entfachen“.

Ich glaub, das passt hier sehr gut.

Warum spielt Sport in deinem Leben eine große Rolle?

Es beschäftigt mich zum Positiven. Das soll heißen, dass es mich vom Schlechten fernhält.
Ich habe rundum eine gesunde Lebensweise. Ich ernähre mich bewusster, rauche nicht, bewege mich regelmäßig, treffe mich regelmäßig mit Freunden, um uns (sportlich) auszutauschen, gebe mittlerweile mein Wissen an die nächste Generation weiter.
Alles das, was mir Positivität schenkt.

Wie hat Sport dein Ego verändert?

Arda Ardas Athlet des Monats 07 2016 POWERSTAR FOOD 3

Sehr stark zum Positiven. Ich habe erkannt, dass viele Streitigkeiten und Eskalationen aufgrund des Egos entstehen.
Es ist mir nicht wichtig, mich mit anderen zu vergleichen. Vielmehr mich mit mir selbst zu vergleichen, d. h. wo bin ich jetzt und wo war ich vor 2 Jahren?
Es gab vermutlich sehr viele Ereignisse in meiner mittlerweile 6-jährigen Kampfsportkarriere, in denen ich früher ganz anders reagiert hätte.
Ich sehe die Sachen viel lockerer und mit Humor.

Welche Power Star Food Supplements haben dir zu deinem Erfolg verholfen?

Da gibt es so einige. Ich denke, dass Supplements die Leistung um einiges steigern können und zudem Verletzungen vorbeugen können.
Ein Muss ist mittlerweile das Hardcore BCAA RC, da ich oft mit hoher Belastung trainiere und die Muskeln mit der Einnahme der katabolen Phase nicht ausgesetzt sind.
Das Beta Alanin gibt mir nochmal den Kick. Das Kribbeln war am Anfang sehr gewöhnungsbedürftig. 
Omaga 3 Kapseln zur Vorbeugung der Verletzungen. 
A-Z Vitamin Tabletten, wie auch die Mineralien sollten nicht vernachlässigt werden.
Und auch das Glutamin, welches mir zu schnellerer Regeneration verhilft.
Denn bei dem Pensum, wenn es in Wettkampfzeiten bis hin zu 12 Trainings-Einheiten in der Woche kommt, ist es ein Muss.

Arda Ardas Athlet des Monats 07 2016 POWERSTAR FOOD 13

Warum solltest du der nächste Athlet des Monats werden?

Gute Frage. Ich finde, dass ich in den Jahren eine Menge Erfolge einbringen konnte. Eins davon ist beispielsweise die Deutsche Meisterschaft im A.F.S.O im MMA.
Zudem stecke ich viel Energie in den Sport. Wenn ich mir meine Tagesabläufe anschaue, dann sehe ich einen prozentual sehr hohen Anteil, den ich dem Sport widme.
Vieles dreht sich um Sport in meinem Leben.

Was steht in Zukunft für dich an?

In nächster Zeit wird es noch so einige Wettkämpfe für mich geben. Ich werde so einige Kampfsportschulen, Seminare und Veranstaltungen besuchen, auch international.
Stetiges Wachsen, da kommt man nicht drumherum ☺
Und die nächste Generation ausbilden. In der Zukunft werde ich mich mehr für die Nachkommenden kümmern.
Ich teile gerne mein Wissen und meine Erfahrungen mit anderen, auch sie sollen davon profitieren.

 

Arda Adas POWERSTAR FOOD ATHLET DES MONATS 07 2016

 

Arda Ardas Athlet des Monats 07 2016 POWERSTAR FOOD 6

Arda Ardas Athlet des Monats 07 2016 POWERSTAR FOOD 5
Hochwertige Nahrungsergänzungen und Supplements für Kampfsport, Bodybuilding, Kraftsport, Ausdauersport, Leistungssport und Breitensport findest du bei POWERSTAR FOOD online und im grossen Direktverkaufsstore in Homburg Saar. Bei POWERSTAR FOOD  findest du ebenfalls innovative Produktentwicklungen und Supplements für den veganen Leistungssportler und Athleten im Profi- und Hobbysport aus der Vegan-Supps.de by POWERSTAR FOOD – Produktlinie

POWERSTAR FOOD Store Homburg Saar Direktverkauf.jpg

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Arda Adas: Der MMA Pro Hauptkampf gegen Karo Parisyan – powered by POWERSTAR FOOD

PSF Sponsoring Arda Adas MMA Pro

In der nächsten Woche wird ein ganz besonderer Wettkampf stattfinden. 

Im Ocean Center in Daytona Beach, Florida kämpfen im MMA-Pro Hauptkampf im Weltergewicht der türkisch-stämmige

Arda Adas gegen Karo Parisyan  

Karo Parisyan ist ein ehemaliger UFC Veteran mit armenischen Wurzeln.
Nachdem er im Weltergewicht um den UFC-Gürtel gekämpft hat, möchte er nach eineinhalbjähriger Pause ein Comeback starten und steht damit entsprechend im Fokus der MMA Sportmedien. Aber nicht nur wegen der  besonderen politischen Situation um diesen Kampf handelt es sich um ein Ereignis der ganz besonderen Art, denn 

Arda wird dort als erster aus Deutschland stammender Kämpfer einen MMA Pro-Hauptkampf bestreiten.  

Diese Ehre wurde bislang noch keinem Kämpfer aus Deutschland vorher erwiesen. Es werden am Kampfabend 10000 Zuschauer vor Ort im Ocean Center erwartet. Ausgestrahlt wird die Veranstaltung auf CBS Sports, dem zweitgrößten Sportsender in den USA) und via pay per view im Internet.

Es werden mehrere Millionen Zuschauer weltweit erwartet.

Die Veranstaltung beginnt nach dortiger Ortszeit um 19 Uhr, d.h. am 4 Juni um 01:00 Uhr nachts, Berliner Uhrzeit.

Hier könnt ihr noch bis zum Beginn der Veranstaltung für Arda voten, und ihn damit noch bekannter machen.

Arda Adas betreibt seit 6 Jahren wettkampforientierten Kampfsport MMA, welcher in Deutschland immer populärer wird. Zu seinen vielen Erfolge zählen u. a. auch die Deutsche Meisterschaft im Verband A.F.S.O. im MMA Pro

Seit ca. 2 Jahren bestellt Arda regelmäßig POWERSTAR FOOD Supplements  nachdem sein Athletik Trainer, Uwe Vortanz, die Produkte im Gym beworben hat. Er konnte Arda sofort mit der Unbedenklichkeit der Produkte made in Germany überzeugen und seither ist Arda Adas treuer Kunde der POWERSTAR FOOD Produktlinie

Arda Adas wird von Diplom Trophologe Jan Prinzhausen und POWERSTAR FOOD mit folgenden Produkten unterstützt:

 
PSF Sponsoring Arda Adas MMA Pro 8

Frage: Warum spielt Sport in deinem Leben eine große Rolle?

Antwort Arda: Er beschäftigt mich zum Positiven. Das soll heißen, dass es mich vom Schlechten fernhält. Ich habe rundum eine gesunde Lebensweise. Ich ernähre mich bewusster, rauche nicht, bewege mich regelmäßig, treffe mich regelmäßig mit Freunden um uns (sportlich) auszutauschen, gebe mittlerweile mein Wissen an die nächste Generation weiter. Alles das, was mir Positivität schenkt.

PSF Sponsoring Arda Adas MMA Pro 9

Frage: Wie hat Sport dein Ego verändert?

Antwort Arda: Sehr stark zum Positiven. Ich habe erkannt, dass viele Streitigkeiten und Eskalationen aufgrund des Egos entstehen. Ich sehe es nicht nötig mich mit anderen zu vergleichen. Vielmehr mich mit mir selbst zu vergleichen, d. h. wo bin ich jetzt und wo war ich vor 2 Jahren? Es gab vermutlich sehr viele Ereignisse in meiner mittlerweile 6 jährigen Kampfsportkarriere, in denen ich vermutlich früher ganz anders reagiert hätte. Ich sehe die Sachen viel lockerer und mit Humor.

PSF Sponsoring Arda Adas MMA Pro 10

Frage: Was steht in Zukunft für dich an?

Antwort Arda: In nächster Zeit wird es noch so einige Wettkämpfe für mich geben. Ich werde noch so einige Kampfsportschulen, Seminare und Veranstaltungen besuchen, auch International. Stetiges Wachsen, da kommt man nicht rum.
Und die nächste Generation ausbilden. In der Zukunft werde ich mich auch mehr für die Nachkommenden kümmern. Ich sehe großes Potenzial darin. Ich teile gerne mein Wissen und meine Erfahrungen mit anderen, auch die sollen davon profitieren.

PSF Sponsoring Arda Adas MMA Pro 1

Frage: Hat Sport dein Leben verändert?

Antwort Arda: Sehr stark sogar. Ich betreibe seit meiner Kindheit regelmäßig Sport. Angefangen mit Fußball bis hin zum Kampfsport. Der Sport gibt mir viel an Disziplin und noch wichtiger Teamgeist. Auch wenn ich am Ende alleine im Ring oder auch im Käfig stehe ist es das Team, das zu diesem „Endprodukt“ beigetragen hat. Wir handeln gemeinschaftlich. Hinzu kommt durch das ständige herausfordern, ich ständig meine Komfortzone verlasse und dadurch sich mein Selbstbewusstsein stärkt. Ich merke einen rundum wohleren Gang in Leben.

PSF Sponsoring Arda Adas MMA Pro 11

Frage: Was steht in Zukunft für dich an?

Antwort Arda: In nächster Zeit wird es noch so einige Wettkämpfe für mich geben. Ich werde noch so einige Kampfsportschulen, Seminare und Veranstaltungen besuchen, auch International. Stetiges Wachsen, da kommt man nicht rum.
Und die nächste Generation ausbilden. In der Zukunft werde ich mich auch mehr für die Nachkommenden kümmern. Ich sehe großes Potenzial darin. Ich teile gerne mein Wissen und meine Erfahrungen mit anderen, auch die sollen davon profitieren.

PSF Sponsoring Arda Adas MMA Pro 7

Frage: Ist dein Sport deine große Leidenschaft?

Antwort Arda: Definitiv, wobei ich es jetzt nicht nur auf eine Sportart beziehen würde. Ich liebe viele Sportarten. Hauptsache es ist Bewegung mit dabei. Ich kann mich, wenn auch nicht für alle, aber wirklich für sehr viele Sportarten begeistern. Durch diese Begeisterung merke ich auch, dass ich damit die anderen anstecken kann. Das ist nochmal eine große Motivation für mich. Da muss ich immer wieder an einen weisen Spruch denken: „Nur wer selbst brennt, kann Feuer in anderen entfachen“. Ich glaub das passt hier sehr gut.

PSF Sponsoring Arda Adas MMA Pro 10

Frage: Welche Power Star Food Supplements haben dir zu deinem Erfolg verholfen?

Antwort Arda: Da gibt es so einige. Ich denke, dass Supplements die Leistung um einiges steigern können und zudem Verletzungen vorbeugen können. Ein Muss ist mittlerweile
Hardcore BCAA RC, da ich oft in hoher Belastung trainiere und die Muskeln mit der Einnahme der katabolen Phase nicht ausgesetzt sind.
Beta Alanin gibt mir nochmal den Kick. Das Kribbeln war am Anfang sehr gewöhnungsbedürftig.
Omega 3 Kapseln zur Vorbeugung der Verletzungen.
A-Z Vitamin Tabletten wie auch die Mineralien sollten auch nicht vernachlässigt werden.
Und auch Glutamin, welches mir zu schnelleren Regeneration verhilft. Denn bei dem Pensum, in dem es in Wettkampfzeitraum bis hin zu 12 Einheiten in der Woche kommt, ist das ein Muss.

 
 
 

Den Kampf könnt ihr im Livestream hier verfolgen

ArdaAdasPOWERSTARFOOD SPONSORING

PSF Sponsoring Arda Adas MMA Pro 6

 Arda findet ihr auch auf Facebook

Arda vs  Parisyan PSF SPONSORING

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Finn Grieser: Blue Pacemaker im Selbstversuch – Teil 2 im Training mit Rodney Conrad

Finn Grieser, POWERSTAR FOOD Blogger und Testmodell für Daniel Aminatis Fitnessprogramm Xtreme Krass hat in Testwoche 6 den POWERSTAR FOOD Direktverkaufsstore in Homburg / Saar besucht und im Gym von IFBB Pro Guido Conrad  den neuen Mega-Booster „Blue Pacemaker“ auf seine Wirkung getestet.

Mit dabei war Rodney Conrad, in Vorbereitung auf seinen ersten Wettkampf im nächsten Jahr.
Rodney’s Ähnlichkeit mit seinem Vater Guido in dessen Anfangsjahren ist verblüffend – to usher in a new era!

Schaut selbst, ob und wie der neue Blue Pacemaker bei Finn angekommen ist! 

 
 

BLUE PACEMAKER

ist das derzeit stärkste Pre-Workout Supplement von POWERSTAR FOOD. Das gut schmeckende, leuchtend blaue Getränk erweitert die Gefäße und steigert die Vaskularität. Durch den vertärkten Nährstofffluss entsteht ein satter Pump in jeder Muskelfaser. Die besonderen Inhaltsstoffe verringern Schmerzen bei intensivem Training, verbessern die Stimmung und Stressresistenz. Das angenehme Muskelgefühl steigert die Motivation im jedem Satz. Absolut motiviertes und focusiertes Training ist jetzt bei jeder Trainingseinheit möglich. 
Doch Achtung: Blue Pacemaker ist kein Produkt für Anfänger! Das enthaltene Beta-Alanin kann anfänglich zu einem Kribbelgefühl im Nacken, Ohren und an den Armen führen. Mehr Informationen unter powerstar.de.

Blue Pacemaker

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

POWERSTAR FOOD Athlet des Monats November 2015 ist Marc Zaffino

Athlet des Monats 11 2015 Marc Zaffino Kopie

Heute stellen wir euch den POWERSTAR FOOD Athleten des Monats November 2015 vor.

Sein Name ist Marc Zaffino. 

Marc hat im Januar 2014 mit dem Natural-Bodybuilding begonnen, weil er sich selbst nicht mehr wohlgefühlt hat. Da er längere Zeit keinen Sport betreiben konnte, hatten sich mehr als 10 kg überschüssiges Fett angelagert.

Marc schreibt über sich selbst: 

„..Daraus resultierte eine große Unzufriedenheit mit mir selbst und es kam am 02.01.2014 dazu , dass ich mir das Online-Programm von meinem heutigen guten Kollegen Karl Ess kaufte. Nach einem sehr erfolgreichen Jahr harten Trainings kam mir der Gedanke, dass ich mich mit anderen in meinem Alter messen wollte und so entschied ich mich im Alter von 17 Jahren dazu, bei der GNBF in der Teenage-Klasse zu starten .

Kurzerhand kontaktierte ich einen meiner größten Vorbilder, meinen heutigen Mentor und Coach Ercan Demir, besser bekannt auch als „Dumping Ercan“ .
Schon zwei Wochen nach der ersten Kontaktaufnahme fuhr ich mit meiner Mama zu ihm nach München.

Nach einem ersten Gespräch und einer Sichtung (Athleten-Analyse) begann auch schon meine Vorbereitung.

Nach harten 12 Wochen Training war es dann soweit und ich stand am 02.05.2015 mit 72 Kg auf der Bühne der Internationalen Deutschen Meisterschaft der GNBF. Nach einem kräftezehrendem Wettkampftag konnte ich mir in einem internationalen Teilnehmerfeld den 2. Platz sichern.

Athlet des Monats 11 2015 Marc Zaffino 1 Kopie

Somit war ich internationaler Vize Meister in Deutschland.  

Doch jetzt entflammte erst richtig das Feuer in mir und ich fing an nach mehr zu streben. Nun befinde ich mich aktuell im Aufbau und achte auch hier 100% darauf, mich nur sauber zu ernähren um das Optimum heraus holen zu können, damit ich bei meinem nächsten Wettkampf (voraussichtlich 2016) mit mehr qualitativer Muskelmasse auf der Bühne stehen kann.

Ich ernähre mich im Aufbau genauso wie in der Wettkampf Diät nach dem High Carb – Low Fat Prinzip . Meine Supplemente begrenzen sich lediglich auf Kreatin , Whey Gold 85 Protein und Bcaas von POWERSTAR FOOD  Neben der hohen Produktqualität der Produkte bin ich immer wieder aufs Neue von dem klasse Geschmack, gerade beim Wheyprotein, begeistert.“

 

Athlet des Monats 11 2015 Marc Zaffino 2
Athlet des Monats 11 2015 Marc Zaffino 3

 

Du möchtest auch einmal Athlet des Monats werden?  

Alle Infos dazu findest du hier. Ebenso findest dort vieles Interessante zu den bisherigen POWERSTAR FOOD Athleten des Monats.
Athlet des Monats

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Bikini-Klasse: Powerstar Food Athletin Antonella Trantaki: Hier die Antworten zu Euren Fragen

AC OhioHallo liebe Fitnessfreunde und Blogleser,

heute möchte ich ein paar Fragen von euch beantworten, die mir zur Zeit über Facebook öfter gestellt werden. Es ist mir leider nicht möglich all diese einzeln zu beantworten.

Die mir am häufigsten gestellten Fragen habe ich ausgesucht und euch beantwortet:

  • Wie lang hat es gedauert bis du bereit warst für deinen ersten Wettkampf?

Insgesamt habe ich ca. 1 Jahr dafür gebraucht. Angefangen habe ich allerdings nur mit einer Ernährungsumstellung, und erst halbes Jahr später begann ich auch mit dem Training (Aufbau). Der Aufbau dauerte dann etwa 4 bis 5 Monate, und anschließend ging dann die Wettkampfdiät los, von Januar 2012 bis Mitte April 2012.

 

  • Kannst du mir deinen Ernährungsplan von deiner Anfangszeit schicken (keine Wettkampfdiät)?

Leider ist es natürlich nicht möglich, dass man einen allgemeinen Plan für alle erstellt. Man kann es nicht pauschalisieren und sagen, was bei dem einen klappt, klappt auch bei dem anderen. Jeder Körper ist individuell und jeder reagiert natürlich auch komplett verschieden.

Ich empfehle jedem nicht zu experimentieren, sondern sich professionelle Hilfe als Unterstützung zu holen.

 

  • Braucht man für diesen Sport einen Coach?

Ja, unbedingt! Für diesen Sport sowieso (Wettkampf)! Und auch wenn jemand diesen Kraftsport nur für sich machen möchte, ist anfangs natürlich ein Coach sehr hilfreich, denn so kann man im Vorfeld schon Fehler vermeiden.

Was die Ernährung betrifft sowieso, und beim Training ist es sowieso sehr wichtig. Nicht nur um die Übung effektiv gezeigt zu bekommen, sondern auch um Verletzungen zu vermeiden wie sie richtig auszuführen ist.

 

  • Kann man mit diesem Sport Geld verdienen?

Man kann natürlich durch den Sport einige Modelaufträge, oder Sponsor-Verträge bekommen und somit finanzielle Unterstützung bekommen. Meine Meinung dazu allerdings ist, dass es nicht ausreicht, um davon leben zu können. Es ist ein Sport den man mit Leidenschaft macht und wenn man natürlich auch unterstützt wird und man damit paar Euro verdient, warum nicht?

Aber man sollte nicht davon ausgehen, dass wenn man auf die Bühne geht man auch damit dann massig Kohle macht. Nein, das definitiv nicht! Aber Ausnahmen gibt es natürlich überall.

 

  • Ist dieser Sport angesehen oder ist es für die Arbeitgeber ein Problem?

Nach meiner Erfahrung ist es für die Arbeitgeber kein Problem. Solange man seine Arbeit nicht vernachlässigt und weiterhin gute Arbeit leistet, denke ich nicht. Jeder muss für sich selbst entscheiden, ob es machbar ist für beides 100% zu geben. Falls nicht, dann sollte man definitiv 100 % seiner Arbeit oder Schule widmen.

Sehr viele junge Frauen schreiben mich an und sagen wie sehr sie die Bikiniathletinnen bewundern und auch mal auf der Bühne stehen möchten. Diesen jungen Frauen möchte ich raten: Macht erst alles andere was im Leben wichtig ist (wie z. B. Schule, Studium oder Ausbildung). Sammelt erst dort eure Erfahrungen, denn das ist Eure Zukunft. Der Sport ist ein Hobby, den man nebenher gut machen kann, aber eine Wettkampfvorbereitung ist nicht ohne. Da sollte man erst mit beiden Beinen im Leben stehen und wenn es dann gut kombinierbar ist mit allem anderen, dann kann man auch 100% für die Diät geben.

Sehr gerne könnt ihr mir auf meiner Facebook-Seite all Eure fragen stellen und ich werde ab jetzt über Guido´s Blog regelmäßig alles beantworten.

Freue mich sehr darauf und bin auf Eure Fragen gespannt.

Eure Powerstar Food Athletin

Antonella Trantaki

AC Ohio II

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.0/5 (1 vote cast)

POWERSTAR FOOD Athlet des Monats September 2015 ist Mathias Conrad

PSF Athlet des Monats 09 2015 Mathias Conrad 2015 DBC Hanofer Kopie 2

Der POWERSTAR FOOD Athlet des Monats September 2015 ist Mathias Conrad. 

Mathias ist Weltklasse-Kletterer des Nationalkaders und ständig auf Wettkämpfen in USA und China zu finden.
Dafür nutzt er die POWERSTAR FOOD Produkte SUPER HI PRO 128,  CREAPROTONBETA-ALANIN und die neuen COFFEE SHOTS

In dem folgenden Video könnt ihr sehen, welche enormen Kraftanstrengungen Mathias in seinem Training und seinen Wettkämpfen vollbringt, dazu erfordert es keine weiteren Worte!

 

Wir gratulieren Mathias Conrad zu seinen bisherigen Erfolgen und wünschen ihm weiterhin ganz viel Motivation und Ehrgeiz zum Erreichen seiner Ziele!

PSF Athlet des Monats 09 2015 Mathias Conrad 2014 WM Muenchen1 Kopie

 

PSF Athlet des Monats 09 2015 Mathias Conrad 2014 WM Muenchen2 Kopie
PSF Athlet des Monats 09 2015 Mathias Conrad 2014 DBC Auerbach Kopie

 

PSF Athlet des Monats 09 2015 Mathias Conrad 2014 WM Muenchen Kopie

 

PSF Athlet des Monats 09 2015 Mathias Conrad 2014 Training Pfungstadt1 Kopie

 

PSF Athlet des Monats 09 2015 Mathias Conrad 2014 Training Pfungstadt Kopie

 

PSF Athlet des Monats 09 2015 Mathias Conrad bei der Arbeit Kopie

 

Nahrungsergänzungen und Supplements für Sportler und aktive Menschen findest Du online bei powerstar.de und im grossen Direktverkaufsstore zum Stöbern und Shoppen in Homburg-Einöd. Auch eine riesengrosse Auswahl an veganen Supplements aus der Vegan-Supps.de-Produktlinie findest Du hier im Angebot. Komm vorbei und lass dich ganz individuell und kostenlos von unseren geschulten Fachkräften zu all deinen Fragen rund um dein Training und deine Ernährung beraten.
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Bodybuilding – „Aus einem Dreirad wird nun mal kein Formel 1-Wagen“ von Powerstar Food Athlet Achim Weitz

Süddt Po

Hallo Sportsfreunde,

immer wieder werde ich von jungen Sportlern gefragt, was denn im Bodybuilding möglich wäre oder was ich denn denken würde, was sie erreichen könnten.

Nun, dass mit Kontinuität, Disziplin, Fleiß und Konstanz vieles möglich ist, das weiß ich aus eigener Erfahrung und sollen Euch meine Fotos aus meiner Jugend und Anfangszeit auch belegen.

Die Vorliebe für Pokale was schon früh ausgeprägt, Achim Weitz im Alter von ca. 13/14 Jahren

Die Vorliebe für Pokale was schon früh ausgeprägt, Achim Weitz im Alter von ca. 13/14 Jahren

Genauso halte ich es aber auch für wichtig, dass man mit einer gewissen Selbstkritik und einer zumindest halbwegs realistischen Einschätzung die Sache betrachtet.

Den Wunsch und Traum Bodybuilding-Profi zu werden habe ich in den letzten Jahren oft gehört, leider auch viel zu oft von 65 kg „schweren“ Jünglingen mit gerade einmal wenigen Monaten oder Jahren Trainingserfahrung.

Nach ersten Trainingserfahrungen im Alter von 15/16 Jahren

Nach ersten Trainingserfahrungen im Alter von 15/16 Jahren

Versteht mich nicht falsch, Träume sollte man haben, sie sind wichtig und auch wunderschön, aber wenn man wirklich etwas erreichen will im Leben, muss man einfach auch einen ehrlichen und realistischen Blick auf die Dinge haben.

Dies hilft zum einen seine Ziele zu erreichen und beugt Enttäuschungen und unter Umständen auch falsche Lebensentscheidungen vor.

„Aus einem Dreirad wird nun mal kein Formel 1-Wagen“

Nach den ersten Bühnenerfolgen im Jahr 1991, man beachte auch das Poster von Achim Albrecht im Hintergrund. Eines der großen Idole von Achim zu Beginn seiner Wettkampfkarriere

Nach den ersten Bühnenerfolgen im Jahr 1991, man beachte auch das Poster von Achim Albrecht im Hintergrund. Eines der großen Idole von Achim zu Beginn seiner Wettkampfkarriere

Es wäre fatal, würde ein junger Sportler oder Sportlerin alles auf die Karte Profisport setzen, Beruf und Ausbildung vernachlässigen ohne dass die entsprechenden Voraussetzungen vorliegen, so dass die Sportkarriere wirklich ein ernstzunehmendes Ziel ist.

Int. Deutscher Meister 1992, Junioren I mit ca. 69 kg Wettkampfgewicht

Int. Deutscher Meister 1992, Junioren I mit ca. 69 kg Wettkampfgewicht

Aber ich denke, soweit muss man nicht einmal gehen. Es geht einfach nur darum, auf Grundlage einer vernünftige Einschätzung der eigenen Möglichkeiten eine realistische Planung und Zielsetzung zu entwickeln, die so auch wirklich Freude am Sport mit sich bringen wird, da Ziele auch erreichbar sind und nicht ewige Träume bleiben werden.

1998 im Hotel vor einer Meisterschaft, Wettkampfgewicht ca. 83 kg

1998 im Hotel vor einer Meisterschaft, Wettkampfgewicht ca. 83 kg

Von besonderer Bedeutung erscheint mir hierbei sich immer wieder kleinere „Teilziele“ zu setzen, die in kürzeren Zeiträumen zu erreichen sind, so dass man durch Erfolgserlebnisse wieder neue Motivation ziehen kann. Solche Ziele könnten beispielsweise sein, in drei Monaten 5 kg zuzunehmen oder den Körperfettanteil um 3 % zu reduzieren. Auch neue Kraftwerte bei verschiedenen Übungen bieten sich bei solchen „Zwischenzielen“ immer wieder gut an.

Gesamtsieger des Rhein-Neckar-Pokal 2004, Wettkampfgewicht 80 kg

Gesamtsieger des Rhein-Neckar-Pokal 2004, Wettkampfgewicht 80 kg

Selbstverständlich ist das große „Hauptziel“ dabei nie aus den Augen zu verlieren. Dies könnte z.B. eine Wettkampfteilnahme an einem gewissen Termin sein, für das man so mit jedem erreichten Teilziel wieder frische Kraft und Motivation schöpft.

Rhein-Neckar-Pokal 2014, Sieger Männer III und Sieger Masters, Wettkampfgewicht ca. 90 kg

Rhein-Neckar-Pokal 2014, Sieger Männer III und Sieger Masters, Wettkampfgewicht ca. 90 kg

Aber bitte bitte setzt Euch nicht das Ziel „Bodybuildingprofi“ zu werden, wenn ihr nicht mindestens schon etwas Wettkampferfahrung habt und auch halbwegs realistisch einschätzen könnt, was dies überhaupt bedeutet. Vom eigenen Potential, der eigenen Genetik einmal abgesehen, müssen so viele weitere Faktoren zusammen kommen, um diesen Weg wirklich beschreiten zu können, dass dieses Ziel wirklich erst dann ein realistisches ist, wenn man in diesem Sport schon vieles erreicht hat.

Erster Wettkampf, 1991 im Alter von 19 Jahren

Erster Wettkampf, 1991 im Alter von 19 Jahren

Aber auch ein „Leben“ als Amateur oder Hobbysportler ist doch erstrebenswert und hat durchaus seinen Reiz und seine Ziele. Es muss doch nicht immer Profi sein bei Euren Träumen…

2004 Gesamtsieg Rhein-Neckar-Pokal mit 80 kg

2004 Gesamtsieg Rhein-Neckar-Pokal mit 80 kg

Seht Euch meine Fotos an. Sicher habe ich am Anfang nicht wirklich gewusst wohin die Reise geht, aber ich wusste, dass ich besser werden will und dass ich etwas erreichen will in diesem Sport. Dass andere „von Haus aus“ bessere Voraussetzungen hatten, sprich mit einer besseren Genetik gesegnet waren als ich, musste ich schnell einsehen, aber dennoch ist es mir mit viel Fleiß und Schweiß gelungen eine Wettkampfkarriere hinzulegen, die ich selbst nie für möglich gehalten hätte. Es ist mir gelungen, das für mich Beste aus meinen Möglichkeiten zu machen. Und dies hat mir sicherlich wesentlich mehr Lebensglück und schöne Momente beschert, als hätte ich den unwirklichen Traum geträumt Bodybuilding-Profi zu werden.

Leistungsgruppe Sportstudio Ferrante 1991, Achim Weitz, 2 v. links mit ca. 68 kg

Leistungsgruppe Sportstudio Ferrante 1991, Achim Weitz, 2 v. links mit ca. 68 kg

Erster Wettkampf in der Männerklasse III 1998, Achim ganz rechts mit einem Wettkampfgewicht von ca. 83 kg

Erster Wettkampf in der Männerklasse III 1998, Achim ganz rechts mit einem Wettkampfgewicht von ca. 83 kg

Ich hoffe die Fotos motivieren Euch und lassen Euch auch von Fortschritten und großen Erfolgen träumen, aber verliert dabei nie den ehrlichen Blick auf die eigenen Möglichkeiten, auf das was Euch Mutter-Natur mitgegeben hat, auf das, was ihr überhaupt bereit seid einzusetzen und zu geben für diesen Traum, um so späteren Enttäuschungen vorzubeugen und Euer Sport zu Eurer persönlichen Erfolgsgeschichte zu machen.

„Aus einem Dreirad wird nun mal kein Formel 1-Wagen“ aber auch Dreiradfahren kann Spaß machen…

"Meine vielleicht beste Form meiner Karriere" sagt Achim Weitz über seinen Sieg bei der Süddeutschen Meisterschaft 2004 in der Männerklasse bis 80 kg

„Meine vielleicht beste Form meiner Karriere“ sagt Achim Weitz über seinen Sieg bei der Süddeutschen Meisterschaft 2004 in der Männerklasse bis 80 kg

In diesem Sinne, bleibt gesund und bleibt am Eisen.

Euer Powerstar Food Athlet

Achim Weitz

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Diät II oder welche Ergänzungen und Supplemente in der Diät sinnvoll sind…von Powerstar Food Athlet Achim Weitz

normal_1-dsc_4436

Hallo Sportsfreunde,

auf meinen letzten Artikel hier im Blog, der sich mit der Planung und Durchführung einer Diät beschäftigt hat, habe ich sehr große Resonanz bekommen.

Viele interessierte Sportler haben sich mit Fragen an mich gewandt oder mich darum gebeten, ihren Diätplan einmal zu beurteilen oder zu verbessern.

Auch wenn das durchaus zeitintensiv war, habe ich das natürlich gerne für Euch gemacht und es hat mir gezeigt, dass Euch das Thema interessiert und teilweise auch noch viel Informationsbedarf besteht.

Grund genug das Thema noch einmal aufzugreifen, insbesondere die Frage was kann man an Supplementen oder Zusatzprodukten verwenden, um die Diät zu unterstützen oder die Fettverbrennung zu beschleunigen, wurden doch gerade Fragen aus diesem Themenbereich oft an mich herangetragen.

DSC_0079

Nun, auch hier möchte ich wieder ganz ehrlich zu Euch sein und deutlich sagen, dass die Grundlage einer Diät, der Wunsch, Gewicht zu verlieren, immer auf der richtigen Ernährung und/oder dem Umfang an Sport/Bewegung aufgebaut sein muss.

2012.07.20 bei Alex 019

Wenn die Ernährung nicht stimmt, helfen auch keine Wunderpillen, dass sollte jedem klar sein. Wenn der Wunsch besteht abzunehmen oder eine Diät zu beginnen, so empfehle ich jedem zunächst noch einmal meinen letzten Beitrag hier zu lesen und insbesondere im Hinblick auf die richtige Ernährung eine vernünftige Diät für sich selbst zu planen.

Auf der anderen Seite steht es aber auch völlig außer Frage, dass wenn die Ernährung etc. stimmt es zahlreiche Mittel und Substanzen gibt, die den Diäterfolgt zum Teil sogar maßgeblich unterstützen und fördern können, bzw. gerade während einer Diät sehr wichtig sind.

Sicherlich nehme ich für meine nun folgende Aufzählung und Bewertung verschiedener für mich in der Diät unerlässlicher Produkte nicht in Anspruch, dass Sie abschließend ist. Es mag noch verschiedene Dinge geben, die auch wirksam sind, die mir aber nicht bekannt sind oder die ich bisher nicht benutzt habe. Aber das was hier genannt wird, davon spreche ich aus Erfahrung und Überzeugung und an dieser Erfahrung möchte ich Euch gerne teilhaben lassen:

GLUTAMINCAPS1

Glutamin, „die“ Aminosäure schlechthin, Glutamin ist eine Aminosäure, die vom Körper in sehr großen Mengen benötigt wird, insbesondere bei intensiver sportlicher Betätigung und zum Muskelaufbau. Außerdem wird Glutamin noch verschiedene weitere positive Eigenschaften zugesagt, wie z.B. die Unterstützung des Immunsystems, was gerade in einer Diät eine hohe Bedeutung hat, da ein Körper, der sich regelmäßig im Kaloriendefizit befindet doch anfälliger für verschiedene Krankheiten ist.

GLUTAPURPLUSN

Ich empfehle Glutamin auf alle Fälle morgens direkt nach dem Aufstehen und direkt nach dem Training einzunehmen. 5 – 10 gr. pro Portion sollten es hierbei schon sein.

BCAAs verzweigtkettige Aminosäuren, ähnlich wie auch Glutamin, kommt den BCAAs in der Diät eine große Bedeutung zu, werden ihnen doch eine gewisse muskelschützende/muskelerhaltende Funktionen zugesagt, wenn der Körper ansonsten nicht ausreichend mit Nährstoffen versorgt ist.

BCAACAPSN

Auch hier ist meine Empfehlung BCAAs, direkt nach dem Aufstehen einzunehmen (5 – 10 gr.), außerdem zum Training. Ich nutze hierbei regelmäßig das RC Hardcore BCAA das ich mir in meine Trinkflasche gebe und dann im Verlauf des Trainings zu mir nehme.

RCHARDCOREBCAAN

Fatburner, als Fatburner bezeichnet man Substanzen, denen eine fettverbrennende Wirkung zugesagt wird. Es gibt hierbei verschiedene Stoffe, deren Wirksamkeit mehr oder weniger belegt ist.

normal_2011-05-14_21-39-11_1169

Was ich persönlich empfehlen kann und auch selbst immer wieder einsetze ist zum einen L-Carnitin und zum anderen ein Fatburner auf Basis von Cholin und Inositol.

CARNITIN-SHOT

Mittlerweile wurden noch zahlreiche andere Substanzen entdeckt, die in diesem Zusammenhang hilfreich sein können (z.B Grünteeextrakt oder Cayennepfeffer), um den größtmöglichen Nutzen aus diesen ganzen Substanzen zu vereinen, verwende ich daher einfach das Fat Flame 7 von Powerstar Food. Hier haben ich neben Cholin und Inositol noch zahlreiche weitere Substanzen, die meine Diät unterstützen. Ein Produkt mit dem ich hochzufrieden bin und eine echte Wirkung immer gespürt habe.

FAT_FLAME_7

Mehrfach ungesättigte Fette/Omega 3 Fettsäuren/Fischöl haben zum einen positiven Einfluss auf das Herz und die Herzkranzgefäße sowie im Hinblick auf die Cholesterinwerte (Verhältnis des „guten“ zum „schlechten“ Cholesterin) und sind zum anderen unverzichtbar im Rahmen des Fettstoffwechsels. Zwar liefern auch diese Fettsäuren die gleiche Menge an Energie wie gesättigte Fettsäuren, dennoch sind sie im Rahmen einer Diät absolut erforderlich, um den Fettstoffwechsel aktiv zu halten und somit ein unverzichtbarer Bestandteil der Ernährung.

OMEGA3Kopie

– MCT-Öl, schnell nutzbarer Energielieferant, ohne das eine Einlagerung überschüssiger Energie stattfindet. Eine hervorragende alternative zu sonstigen Ölen, das vielseitig eingesetzt werden kann. Mittlerweile ein fester Bestandteil meiner Diät und neben, Omega 3-Fettsäuren/Fischöl und Lein-Öl eine weitere Komponente meiner Zufuhr an hochwertigen Nahrungsfetten.

MCT-OL

Multivitamin/Multimineral, zwar sollte gerade in einer Diät sehr viele frische Produkte (Obst und Gemüse) verwendet werden, die somit auch viele Vitamine und Mineralstoffe liefern, dennoch setze ich zum Schutz vor Mangelzuständen immer noch eine Multivitamin/-mineral Ergänzung ein.

LifepowerPack A-Z

Ballaststoffe, oftmals habe ich in meiner Diät schon etwas Probleme mit meiner Verdauung bekommen. Trotz umfangreichen Mengen an Obst und Gemüse, war die Menge an Balllaststoffen in meiner Nahrung wohl einfach zu niedrig, daher verwende ich mittlerweile in jeder Diät das Ballasto Pur von Powerstar, so je nach Bedarf zwischen 10 – 30 gr. am Tage, meiner Verdauung bekommt das super.

BALLASTO_PUR

Alternativ oder ergänzend dazu kann auch das Glucomannan von Powerstar eingesetzt werden, das auch eine sättigende Wirkung besitzt.

GlucomannanCaps

Booster etc., setze ich persönlich eigentlich eher weniger ein, weiss aber, dass viele von Euch sie gerne nutzen. Hier kann ich Euch Coffee Shot, den neuen Booster von Powerstar empfehlen.

COFFEE-SHOT

Was ich selbst gelegentlich nutze ist L-Arginin, so 5 – 7 gr. 30 – 60 Minuten vor Training bringt eine tolle Wirkung mit erhöhtem Blutfluss und einem super Pump-Gefühl.

Argininattack1

Wie gesagt gibt es noch jede Menge weitere Produkte zur Ergänzung oder zur Unterstützung der Diät. Sicherlich ist hier auch noch das eine oder andere dabei, was wirklich sinnvoll sein kann und eine gute Wirkung hat. Allerdings kann ich, wie gesagt, natürlich nur eine Aussage über Produkte treffen, die ich selbst probiert habe und vor allem die sich für mich bewährt haben.

Ausdrücklich erwähnen möchte ich hier noch, dass ich natürlich auch in der Diät  Proteinpulver benutze. Dieses zähle ich aber nicht zu den Ergänzungen/Supplemente sondern zu den normalen Nahrungsmittel und die Shakes werden daher im Rahmen des Diätplanes genauso wie die übrigen Lebensmittel voll berücksichtigt.

Ich hoffe, dass ich Euch hiermit wieder einige Anregungen und nützliche Informationen geben konnte und stehe auch weiterhin bei Fragen gerne bereit.

Die Powerstar Food Athleten Achim Weitz, Antonella Trantaki und Martin Dudas

Die Powerstar Food Athleten Achim Weitz, Antonella Trantaki und Martin Dudas

Viel Erfolg für das Erreichen Eurer Ziele!

Bleibt gesund und bleibt am Eisen

Euer Powerstar Food Athlet Achim Weitz

In Wettkampfform, Int. Deutsche Meisterschaft 2012

In Wettkampfform, Int. Deutsche Meisterschaft 2012

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)