Bikini-Klasse: Powerstar Food Athletin Antonella Trantaki: Hier die Antworten zu Euren Fragen

AC OhioHallo liebe Fitnessfreunde und Blogleser,

heute möchte ich ein paar Fragen von euch beantworten, die mir zur Zeit über Facebook öfter gestellt werden. Es ist mir leider nicht möglich all diese einzeln zu beantworten.

Die mir am häufigsten gestellten Fragen habe ich ausgesucht und euch beantwortet:

  • Wie lang hat es gedauert bis du bereit warst für deinen ersten Wettkampf?

Insgesamt habe ich ca. 1 Jahr dafür gebraucht. Angefangen habe ich allerdings nur mit einer Ernährungsumstellung, und erst halbes Jahr später begann ich auch mit dem Training (Aufbau). Der Aufbau dauerte dann etwa 4 bis 5 Monate, und anschließend ging dann die Wettkampfdiät los, von Januar 2012 bis Mitte April 2012.

 

  • Kannst du mir deinen Ernährungsplan von deiner Anfangszeit schicken (keine Wettkampfdiät)?

Leider ist es natürlich nicht möglich, dass man einen allgemeinen Plan für alle erstellt. Man kann es nicht pauschalisieren und sagen, was bei dem einen klappt, klappt auch bei dem anderen. Jeder Körper ist individuell und jeder reagiert natürlich auch komplett verschieden.

Ich empfehle jedem nicht zu experimentieren, sondern sich professionelle Hilfe als Unterstützung zu holen.

 

  • Braucht man für diesen Sport einen Coach?

Ja, unbedingt! Für diesen Sport sowieso (Wettkampf)! Und auch wenn jemand diesen Kraftsport nur für sich machen möchte, ist anfangs natürlich ein Coach sehr hilfreich, denn so kann man im Vorfeld schon Fehler vermeiden.

Was die Ernährung betrifft sowieso, und beim Training ist es sowieso sehr wichtig. Nicht nur um die Übung effektiv gezeigt zu bekommen, sondern auch um Verletzungen zu vermeiden wie sie richtig auszuführen ist.

 

  • Kann man mit diesem Sport Geld verdienen?

Man kann natürlich durch den Sport einige Modelaufträge, oder Sponsor-Verträge bekommen und somit finanzielle Unterstützung bekommen. Meine Meinung dazu allerdings ist, dass es nicht ausreicht, um davon leben zu können. Es ist ein Sport den man mit Leidenschaft macht und wenn man natürlich auch unterstützt wird und man damit paar Euro verdient, warum nicht?

Aber man sollte nicht davon ausgehen, dass wenn man auf die Bühne geht man auch damit dann massig Kohle macht. Nein, das definitiv nicht! Aber Ausnahmen gibt es natürlich überall.

 

  • Ist dieser Sport angesehen oder ist es für die Arbeitgeber ein Problem?

Nach meiner Erfahrung ist es für die Arbeitgeber kein Problem. Solange man seine Arbeit nicht vernachlässigt und weiterhin gute Arbeit leistet, denke ich nicht. Jeder muss für sich selbst entscheiden, ob es machbar ist für beides 100% zu geben. Falls nicht, dann sollte man definitiv 100 % seiner Arbeit oder Schule widmen.

Sehr viele junge Frauen schreiben mich an und sagen wie sehr sie die Bikiniathletinnen bewundern und auch mal auf der Bühne stehen möchten. Diesen jungen Frauen möchte ich raten: Macht erst alles andere was im Leben wichtig ist (wie z. B. Schule, Studium oder Ausbildung). Sammelt erst dort eure Erfahrungen, denn das ist Eure Zukunft. Der Sport ist ein Hobby, den man nebenher gut machen kann, aber eine Wettkampfvorbereitung ist nicht ohne. Da sollte man erst mit beiden Beinen im Leben stehen und wenn es dann gut kombinierbar ist mit allem anderen, dann kann man auch 100% für die Diät geben.

Sehr gerne könnt ihr mir auf meiner Facebook-Seite all Eure fragen stellen und ich werde ab jetzt über Guido´s Blog regelmäßig alles beantworten.

Freue mich sehr darauf und bin auf Eure Fragen gespannt.

Eure Powerstar Food Athletin

Antonella Trantaki

AC Ohio II

Jonas Notter – meine Diätvorbereitung hat begonnen

Jonas Notter fuer POWERSTAR FOOD Blog 8

Hallo zusammen und herzlich willkommen zu meinem neuen Blog.

Heute geht es um meine

Diätvorbereitung

 
Wie bereits letztes Mal erwähnt hat mittlerweile auch für mich die Vorbereitung sprich die Diät begonnen.

Richtig merken tu ich davon eigentlich nicht viel, ich wieg jetzt halt wieder alles ab und trag es brav in eine Exceltabelle ein, die mir dann die Makros zusammen rechnet.

Mein momentanes Gewicht

In Absprache mit meinem Trainer Philipp Rauscher sind wir für meine Verhältnisse noch ziemlich entspannt mit 250/280/65 (EW/KH/F) eingestiegen.
Gewichtstechnisch bin ich jetzt unter 92 kg und die Form ist meiner Meinung nach auch schon etwas besser geworden.

Brauche ich einen Ernährungsplan?

Ich genieße es nur Vorgaben der Makros zu haben und keinen festen Ernährungsplan. Ich denke wenn man sich abwechslungsreich ernährt wird es auch in der Diät nie langweilig, außerdem kann ich so auch mal ab und zu was Süßes naschen, wenn ich Lust drauf hab. 
Zur Zeit hab ich aber in dieser Hinsicht alles ausgeklammert, was mir erstaunlich leicht fällt, da ich eigentlich schon eine kleine Schwäche für Schoki & Co habe.

 

Jonas Notter fuer POWERSTAR FOOD Blog 8 10
Ich esse zurzeit dann aber lieber mal n schönes Müsli mit Früchten und dem neuen 5 Stars Protein von POWERSTAR FOOD, das schmeckt mir aktuell echt richtig gut.
Jonas Notter fuer POWERSTAR FOOD Blog 8 2
Ich hab mich dazu entschlossen, jetzt doch wieder komplett vorzukochen und nutze mittags verschiedene Sorten Tiefkühlgemüse jeweils 500 g mit 200-300 g Hähnchen oder Rind.
Jonas Notter fuer POWERSTAR FOOD Blog 8 1
Trainingstechnisch arbeite ich grade immer noch nach einem Volumenprogramm von Phil mit 12er, 8er und 4er Zyklen, welche jetzt noch um eine autoregulatorische Komponente erweitert wurden. Das kommt mir ganz entgegen, weil ja auch immer wieder die Tagesform entscheidend ist und wenn ich merke, dass hier zu schnell der Dampf ausgeht reduziere ich das Gewicht etwas und mache noch ein paar Backoff-Sätze.
5 Stars Protein
Beim Thema Nahrungsergänzungsmittel habe ich ebenfalls kaum etwas geändert, das 5 Stars Protein (Schoko) gönn ich mir zurzeit meistens morgens mit etwas Kokosmilch und Kakao.
CARNITIN SHOT
Vor dem Training sind jetzt zusätzlich zum bereits beschriebenen Booster noch die RC Hardcore BCAAS dazugekommen und weiterhin eben die Carnitin Shots. Bei diesen hab ich dieses Mal Exotic Punch getestet, was mir persönlich noch besser schmeckt als Cola-Lemon

Ich denke wir werden ab nächster Woche die Kalorien wieder bisschen reduzieren und ich hoffe euch dann schon im nächsten Blog von meinem Diätfortschritt berichten zu können 😉

Das wars von mir ich hoffe es hat euch gefallen 😀

LG
Euer 
Jonas Notter

Jonas Notter fuer POWERSTAR FOOD Blog 8 5
Jonas Notter fuer POWERSTAR FOOD Blog 8 6

 

RCHARDCOREBCAAN

POWERSTAR FOOD RC HARDCORE BCAA

BCAA sind die verzweigtkettigen Aminosäuren L-Leucin, L-Isoleucin und L-ValinBCAA sind essentielle Aminosäuren, das heißt der Körper kann sie nicht selbst herstellen und ist auf die Zufuhr durch die tägliche Nahrung angewiesen. 

Bikini-Klasse: Powerstar Food Athletin Antonella Trantaki: Der Formcheck ergab wieder gute Ergebnisse

11111038_10205539286395843_5253121334423755706_n

Hallo liebe Blog-Leser und Fitnessfreunde,

heute am Mittwoch den 22. April 2015 hatte ich wieder mein monatlichen Formcheck.

Im Vergleich zum letzten, vor genau einem Monat, ist es zwar besser, doch es hätte noch besser sein können.

Mein Fehler war es, dass ich nicht zu 100% die Grammzahlen meines letzten Ernährungsplanes eingehalten habe, mal hier 10 g mehr Reis oder da 50 g mehr Kartoffeln, und schon haben wir den Salat. Wir kennen das doch alle bei der Arbeit, der eine Tag ist stressiger als der andere und prompt hat man mehr Energie verbraucht. So greift man natürlich schneller zu etwas Süßem. So ich natürlich auch. Und das obwohl ich echt super motiviert aus meinem letzten Termin bei Alex rausgelaufen bin.

Aber ich muss sagen, mein Training habe ich zu 100% eingehalten.
Das macht natürlich auch sehr viel aus, und deshalb auch das „gute Ergebnis“.

 

Körperfettanteil am 25. März 2015:      25 %              Po-Umfang: 100,5 cm

Körperfettanteil heute 22. April 2015:   24,5 %           Po-Umfang:   98 cm
 

Natürlich wären das keine guten Werte, wenn ich einen Wettkampf in Kürze anstreben würde, aber dafür dass ich erst mal in den ganzen Ablauf wieder reinkommen möchte, ist das ok und wir sind zufrieden.

 

 

Unbenannt265
Vor 3 Tagen haben meine Familie und ich die Kommunion meiner kleinen Nichte Jolina gefeiert, und bei so einem Festmahl konnte ich natürlich nicht nein sagen.

 

11156157_10205516022974272_5516175114818439553_n
Und bei diesen Augen sowieso nicht

 

Auf den Bildern sieht das Essen nicht ganz so aus wie eine Sünde, aber bei den anderen Sachen, die ich nicht fotografiert habe, war ich eher mit essen beschäftigt als sie zu fotografieren.

Da ich ja aber trotzdem gute Ergebnisse habe, hat mir Alex jetzt nochmal 150 Kalorien in meinem Ernährungsplan erhöht, so dass ich nicht mehr auf die Idee komme zwischendurch mal mit kleinen Schokolädchen oder sonstige Kleinigkeiten zu sündigen.

Da wir langsam den Ablauf meines Tages im neuen Job raus haben, kriegen wir auch diese Aussetzer von mir raus, mit Zwischenmahlzeiten, die einen Sinn ergeben, wie z. B. eine Banane. Somit bin ich gestärkt, habe etwas Süßes und nicht zuviel Kalorien.

Beim nächsten Bericht zeig ich euch ein Rezept meines Cheatmeals für Sonntags, das eigentlich nicht wirklich ein Cheatmeal ist, sich aber wie eins anfühlt.

Seid gespannt!

Bis zum nächsten Mal.

Eure Powerstar Food Athletin

Antonella Trantaki

Bikini-Klasse: Powerstar Food Athletin Antonella Trantaki: Mit neuer Energie und Motivation fällt alles leichter

DSC01050a

Hallo liebe Fitnessfreunde,

seit dem letzten Check-up bis heute habe ich wieder Höhen und Tiefen durchgemacht und mit mir selber kämpfen müssen.

Jeder von uns ist ein Unikat, und es gibt verschiede Charakteren. Ich gehöre zu der Sorte Mensch die beim Sport nicht abschalten können wenn ich vom Kopf her nicht frei bin. Wie man schon aus den anderen Berichten rauslesen kann, hatte ich eine sehr lange Zeit keine Disziplin um meine Ernährungs- und Trainingspläne zu 100% einzuhalten, doch die Leidenschaft zu diesem Sport war nach wie vor da. Es gibt viele Einflüsse im Leben die einem Charakter wie mir es nicht erlauben, weil der Kopf nicht frei ist, die Leidenschaften die man hat, auszuleben, egal ob es der Sport ist oder was anderes. Mit sich selbst im reinen zu sein ist ein weiter und doch umso lohnender Weg.

Ich hatte mir neue Vorsätze vorgenommen für das neue Jahr, doch das letzte Check-up hatte mir gezeigt, dass man sich vornehmen kann was man will, aber wenn man nicht dazu bereit ist, funktioniert es doch nicht wirklich. Vor zweieinhalb Wochen hatte ich in mir ein Gefühl des Wachrüttelns. Seit diesem Tag an hatte ich das Kapitel, was mir meine Kraft geraubt hat, abgeschlossen. Und siehe da, die Ernährung und das Training funktioniert wie von selbst und bin von Tag zu Tag motivierter.

Ich war zwar noch nicht beim Check-up aber ich fühle und sehe schon die Veränderung. Ich bin mir sicher, dass meine nächsten Werte bei meinem Coach Alex Stampoulidis etwas besser sein werden. Der Wille gibt mir die Kraft mein Leben wieder in die Hand zu nehmen und es so zu lenken, dass ich wieder ich selbst werde.

Ich habe mir jetzt selbständig einen alten Ernährungsplan von früher rausgesucht, mit denselben Werten, um ein bisschen Abwechslung rein zu bringen. D. h. mein Plan vom letzten Bericht ist aktuell und variiere noch mit diesem:

 

Frühstück:

40g Haferflocken

30g Protein Diet Pro von POWERSTAR FOOD

 

Zwischenmahlzeit:

200g Magerquark mit gefrorenen Himbeeren

 

Mittagessen:

100g Hähnchenbrustfilet

50g Reis oder 200g Kartoffeln (im Ofen oder geberaten mit sehr wenig Olivenöl)

300g Gemüse (je nach Laune)

200g Gurken

5g Olivenöl

 

Zwischenmahlzeit:

30g Reiswaffeln

50g Putenschinken

 

vor dem Training:

5 Kapseln BCAA Caps von POWERSTAR FOOD

30g Haferflocken

30g Protein Diet Pro von POWERSTAR FOOD

5g Dynamo Exploder von POWERSTAR FOOD

 

nach dem Training:

5g Glutamin GlutaPur

30g Protein Diet Pro von POWERSTAR FOOD

 

Abendessen:

150g Hähnchenbrustfilet

200g Gemüse (je nach Laune)

200g Gurke

DSC01049a DSC01102a

 

Ist zwar mehr Arbeit, da ich es jeden Tag frisch zubereite und nicht vorkoche, doch es macht wieder Spaß. Zusätzlich nehme ich vor dem Training noch Dynamo Exploder den Trainingsenergizer von Powerstar Food. Es gibt mir zusätzliche Energie fürs Training. Und die Kombination Dynamo Exploder und mein Wille geben mir nach dem Training ein Gefühl des Erfolges.

Beim nächsten Mal berichte ich euch über mein Check-up beim Alex und ich versichere euch dass dieser positiv sein wird 😉

Bis dahin „stay motivated“!

Eure Powerstar Food Athletin

 

Antonella Trantaki DSC00837a

Bikini-Klasse: Powerstar Food Athletin Antonella Trantaki: Neustart mit Disziplin und Ernährungsplan

DSC00715

Hallo liebe Fitnessfreunde,

ich hoffe ihr seid ins neue Jahr alle gut rein gekommen und habt euch neue Vorsätze und Ziele gesetzt.
Man sollte nicht das neue Jahr als Grund sehen, um neu anzufangen, aber besser als gar nicht 😉

Somit habe ich auch das neue Jahr als Grund genommen und fange jetzt wieder von vorne an.

Ich muss zugeben es ist sehr schwierig nach langem unregelmäßigem Sport und nicht sauberem Essen wieder alles nach Plan angehen zu lassen.

Viele sagen: „Ach ja bei dir geht es doch recht schnell“. Ich kann mich noch an meine Anfangszeit vor 3 Jahren erinnern. Obwohl ich damals von null anfing, fiel mir alles viel leichter als heute. Auch wenn ich sehr viel in diesem Sport erreicht habe, mehr als ich mir als Ziel gesetzt hatte, ist es mir nicht gelungen diese Disziplin beizubehalten.

Und es wird sehr schwer für mich da wieder zu 100% rein zu kommen. So einfach wird das nicht werden.

Ich möchte nur damit sagen, dass jeder Athlet oder Athletin, die wir bewundern, sehr viel Disziplin aufbringen muss, um ein Vorbild für uns und für sich selbst zu sein.

Da ich aber weiß, dass es machbar ist und ich meinen Körper besser formen kann als er jetzt ist, motiviere ich mich selber mit meiner damaligen Transformation, die ihr auf dem folgenden Foto erkennen könnt.

Zu der dafür notwendigen Disziplin gehört natürlich auch ein entsprechender Ernährungs- und Trainingsplan.

Unbenannt164

Mein aktueller Ernährungsplan ist vergleichbar mit dem, den ich am Anfang von meinem Coach Alex Stampoulidis bekommen habe.

Frühstück:


Zwischenmahlzeit:


  • 250g Magerquark
  • 50g Maiswaffeln

Mittagessen:

  • 200g gemischter Salat
  • 200g Hähnchenbrustfilet
  • 50g Pumpernickel
  • 20g Olivenöl

vor dem Training:


nach dem Training:


Abendessen:

  • 200g Hähnchenbrustfilet
  • 200g Brokkoli
  • 10g Olivenöl

Mein Trainingsplan ist seit Anfang an so geblieben wie er war, denn nach ein paar Versuchen es anders zu gestalten, merkten wir doch recht schnell, dass es bei mir am effektivsten ist nach einem Zweiersplit zu trainieren, d. h. 2x die Woche Beine und 2x die Woche Oberkörper.

Für den Anfang ist es auch ok, wenn ich ab und zu mal das zweite Oberkörpertraining der Woche, aus zeitbedingten Gründen, auslasse. Allerdings nur vorerstmal, bis ich wieder richtig drin bin.

Wie ihr seht, muss ich auch wieder von vorne anfangen.
Mein nächstes Check-up ist Ende Januar und ich werde natürlich berichten wie mein Zwischenstand aussieht.

Und bis dahin heißt es dran bleiben 😉

Eure Powerstar Food Athletin

Antonella Trantaki

Übrigens: Das ABNEHM PACK von POWERSTAR FOOD beinhaltet alle relevanten Diät-Supplements zu einem super Sparpreis.

Jonas Notter – hochmotiviert mit Ernährungsplan und den richtigen Supplements

Jonas Notter Blog 3

 Hi zusammen,

und herzlich willkommen bei meinem dritten Blogeintrag.

Ich habe die Feiertage und meine Woche Skifahren über Silvester gut und verletzungsfrei überstanden und dachte mir, dass ich in diesem Blog mal ein bisschen was über meine Ernährung schreibe.

Die letzten Wochen hab ich das Ganze nicht so ernst genommen und mir im Prinzip gegönnt auf was ich Lust hatte. Für mich gehört das in der Offseason dazu und ich will mich an den Feiertagen bei Familienfeiern auch nicht selbst ausgrenzen. Ich habe also lediglich auf meine Proteinzufuhr geachtet und sonst eben wie immer schwer trainiert was soweit auch ganz gut funktioniert hat.

Jetzt beginnt das neue Jahr und ich bin hochmotiviert für 2015. Die Wochen der Völlerei waren in Ordnung aber jetzt möchte ich wieder zurück zu meinem „sauberen“ Essen und hab auch aktuell kein Verlangen nach Süßigkeiten mehr. Ich werde wieder viel Gemüse in meinen Alltag einbauen und mich so naturbelassen wie möglich ernähren. Auch Obst und natürliche Fettquellen wie Nüsse, Öle und Samen finden ihren Platz.

Ein Beispieltag meiner Ernährung inklusive Supplements sieht dann folgendermaßen aus:

Frühstück: 

PSF Whey Gold 85, 300ml Milch 1,5%, 40g Erdnussmus, 20g Kakao

Mittagessen:

Fleisch/Fisch mit Salat/Gemüse

Training mit pre- und postworkout Supplements

Abendessen:

wieder Fleisch/Fisch mit Reis/Kartoffeln/Nudeln und Gemüse, evtl. Obst zum Nachtisch

Makros sind ca. bei 200g Protein, 250-300g Carbs und 50g Fett
 

An Supplementen nutze ich gerade die folgenden Powerstarfood Produkte:

Morgens: 

Vor dem Training:

Nach dem Training:

Abends:

Bei Fragen oder Anregungen könnt ihr mir auf meiner Facebook-Seite (www.facebook.com/gnbfjonasnotter) schreiben

LG

Jonas

Jonas Notter Blog 3 1

 

Jonas Notter Blog 3 3

 

Jonas Notter Blog 3 4

Professionelle Sportnahrung und Supplements für deinen Sport, Wettkampf und Lifestyle findest Du bei POWERSTAR FOOD online oder im grossen Direktverkaufsstore in Homburg. Die geschulten Fachkräfte vor Ort beraten dich individuell und gerne in Sachen Training, Ernährung und Einsatz der Supplements/Nahrungsergänzungen. Nur im Direktverkauf erhältst Du die POWERSTAR FOOD Bonuscard, mit der Du bei jedem Einkauf nochmals 2% auf die regulären Preise im Store sparst.

 

Jonas Notter Blog 3 2

POWERSTAR FOOD Athlet des Monats Dezember 2014 ist Benjamin Hahn

Athlet des Monats Dezember 2014

Mit leichter Verspätung stellen wir ihn euch heute vor: Den Athleten des Monats Dezember 2014.

 

Benjamin Hahn ist Bodybuilder aus Leidenschaft!


In seiner Bewerbung als POWERSTAR FOOD – Athlet des Monats schreibt Benjamin:

Liebes POWERSTAR FOOD – Team,

mein Name ist Benjamin Hahn, ich bn 26 Jahre alt und seit meinem 20. Lebensjahr widme ich mich, mit einigen berufsbedingten Unterbrechungen durch meine Tätigkeit als Zeitsoldat bei der Bundeswehr von 2010 bis 2013, mit großer Leidenschaft meinem Hobby, dem Bodybuilding.

Hiermit bewerbe ich mich als Athlet des Monats Dezember 2014

Am Anfang des Jahres 2013, bedingt durch einen Einsatzaufenthalt meiner Kompanie in Afghanistan, und mein Verbleiben im Standort im Team des Nachkommandos, konnte ich mich mit 100%igem Engagement meinem Hobby widmen und nutzte die Zeit für meinen ersten geplanten Aufbauzyklus mit selbst erstellten Trainings- wie Ernährungsplänen, welchen ich im Januar 2014 mit 94 kg auf 172 cm beendete.

Inzwischen ist das Bodybuilding für mich schon nicht mehr nur ein Hobby, sondern eine Lebenseinstellung geworden – somit wurde kurzfristig die Entscheidung getroffen, diese bereits begonnene „leichte Diätphase“ in eine Wettkampfvorbereitung für die Teilnahme an der süddeutschen Meisterschaft des NAC Germany am 26.04.2014 in Freiberg am Neckar umzuwandeln.

Ich konnte mich glücklich schätzen für diese knapp siebenwöchige Vorbereitungszeit Felix Decker als Betreuer zu gewinnen, und mit viel Disziplin, harter Arbeit und der Unterstützung einiger (finanziell bedingt) sinnvoll ausgewählter Powerstar Food Supplemente zur Meisterschaft in Freiberg eine gute Form mit knapp 80 kg abliefern, welche durch einen dritten Platz von acht in der Newcomer Klasse belohnt wurde.
Athlet des Monats Dezember 2014 Benjamin Hahn 3
Diese Erfahrung, die Atmosphäre auf dem Wettkampf, das Gefühl auf sowie hinter der Bühne und die unglaublich interessanten, freundlichen Persönlichkeiten, die ich dort kennen lernen durfte, haben mich derart beeindruckt, dass ich in der kommenden Frühjahrssaison mit mehr Masse und besserer Form erneut in der Klasse Body III antreten werde, mit dem Ziel einer Finalplatzierung auf der Deutschen Meisterschaft 2015.

Meine Powerstar-Food Supplemente während der Wettkampfvorbereitung:

Vor jedem Cardio-Training (morgens/mittags): 10g RC Hardcore BCAAs, 5g Glutapur Plus, 4g Carn Power

Nach jedem Kraft-Training (abends): 10g RC Hardcore BCAAs, 10g Glutapur Plus, 5g Kreatin Pur

Zusätzlich: 10 Omega 3 Kapseln täglich

Gerade in den letzten vier Wochen der Vorbereitung, bedingt durch das hohe Pensum an Cardio- und Kraft-Training, gaben mir diese Supplemente die nötige Unterstützung in Sachen Regeneration und Energie um weiterhin gute Fortschritte in meiner Diät zu erzielen. Besonders sagt mir bei Powerstar Food die „Made in Germany“-Philosophie zu, auf welche ich auch in meiner „normalen“ Nahrungsmittelauswahl (seien es Eier, Fleisch oder Milch) sehr viel Wert lege. Trotz alledem, oder gerade deshalb ist bei Powerstar Food das Preis-Leistungsverhältnis unschlagbar.

Auch die Qualitätskontrolle ist in der heutigen Zeit etwas auf das jeder Athlet verstärkt achten sollte – denn „Du bist was du isst“.

Vielen Dank und mit freundlichen Grüßen,

Benjamin Hahn

Athlet des Monats Dezember 2014 Benjamin Hahn 1
Athlet des Monats Dezember 2014 Benjamin Hahn 2

Sportnahrungsmittel und Supplements made in Germany für Training und Wettkampf findest du im POWERSTAR FOOD Onlineshop und im über 100 qm grossen Direktverkaufsstore  Wir beraten dich gerne in Sachen Ernährung und Diät, sei es für Muskelaufbau, Fettabbau und körperliche Fitness.

POWERSTAR FOOD Nahrungsergaenzungen.jpg

 

 

Aktuelles von PSF Athlet Achim Weitz (mit Ernährungsplan)

normal_2011-05-14_21-39-11_1169 Hallo Sportsfreunde, wie angekündigt bin ich derzeit dabei mich in Richtung FIBO 2014 wieder etwas in Form zu bringen und ich muss sagen es läuft. Seit etwa fünf Wochen habe ich nun meine Ernährung wieder umgestellt und das Training intensiviert. Um ca. 2,5 kg habe ich in der Zeit mein Gewicht reduziert (von ca. 105 kg auf ca. 102,5 kg) und man sieht bereits eine deutliche Formsteigerung. Dennoch bin ich natürlich noch weit davon entfernt, was man sich unter einer Wettkampfform vorstellt, aber es macht wieder mehr Spaß in den Spiegel zu schauen und die Verbesserungen zu erkennen.

Powerstar Food Athleten Achim Weitz (mitte) und Martin Dudas (ganz rechts) beim Gesamtsiegerstechen der Deutschen Meisterschaft 2011

Powerstar Food Athleten Achim Weitz (mitte) und Martin Dudas (ganz rechts) beim Gesamtsiegerstechen der Deutschen Meisterschaft 2011

Bei meinem letzten Check up Anfang Januar hatte ich einen Körperfettanteil von ca. 11,5 % ermittelt, ich geh davon aus, dass dieser nun bereits bei unter 10 % angekommen ist. Werde das am Wochenende aber mal genau kontollieren und messen.

Nach der schweren Bizepsverletzung im vergangenen Herbst, gehts nur auch wieder mit dem Armtraining voran!

Nach der schweren Bizepsverletzung im vergangenen Herbst, gehts nur auch wieder mit dem Armtraining voran!

Das Ziel bis zu FIBO im April liegt bei ca. 7 – 8 %. Immer wieder bekomme ich viele Fragen zu meiner Ernährung gestellt und wie es mir gelingt einerseits Fett zu verlieren aber auch die fettfreie Körpermasse gut zu halten. Wichig dabei ist natürlich ein hoher Proteinanteil in der Nahrung und ausreichend komplexe Kohlehydrate.

Mehr Power im Training, dank der richtigen Ernährung und der Unterstützung durch die Supplemente von Powerstar Food!

Mehr Power im Training, dank der richtigen Ernährung und der Unterstützung durch die Supplemente von Powerstar Food!

Derzeit verzehre ich über 400 gr. Protein am Tag und auch die Menge Kohlehydrate bewegt sich in diesem Bereich oder sogar leicht darüber, hinzu kommen so ca. 80 gr. Fett, so dass ich auf eine tägliche Kalorienanzahl von um die 4.000 kcal komme. Für mich eine gute Menge um die Muskulatur ausreichend zu versorgen und dennoch einen moderaten Fettverlust verzeichnen zu können.

Am Wochenende habe ich nach wie vor einen Tag an dem ich über die Stränge schlage und von meinem Plan abweiche, was aber meinem Stoffwechsel immer wieder gut tut und ihn in Schwung hält.

Mein ständiger Begleiter im Training, die Powerstar Food Trinkflasche mit RC Hardcore BCAA

Mein ständiger Begleiter im Training, die Powerstar Food Trinkflasche mit RC Hardcore BCAA

Hier mal einen typischen Beispielstag meiner Ernährung:

Nach dem Aufstehen: 10 Stück BCAA Caps und 10 Stück Glutamin Caps

Frühstück: 1 VK-Brötchen, 150 gr. Lachsschinken

ZW-Mahlzeit: 1 Super Hi Pro Shake mit 10 ml Lein-Öl

Mittag: 250 gr Pute, 125 gr Reis, Gemüse

ZW-Mahlzeit: 1 VK-Brötchen, 100gr. Putenbrust

vor Training bzw. während Training: Arginin Caps, RC Hardcore BCAA

nach Training: Whey Gold Shake mit ca. 50 gr. Maltodextrin

Abend I: 250 gr. Pute, 125 gr. Reis, Gemüse

Abend II: 250 gr. Pute, Salat oder Rohkost

zur Nacht: 250 gr. Quark mit Super Hi Pro und ca. 10 ml Lein-Öl SAM_0403 Bleibt gesund und bleibt am Eisen

Euer Powerstar Food Athlet

Achim Weitz

Rezept: Antonella Trantaki’s Lieblingsrezepte – Garnelen auf Spinatreis mit Vitaminsalat

Antonella Trantaki Garnelen Spinatreis POWERSTAR FOOD

Hallo liebe Sportsfreunde,

heute möchte ich euch ein Rezept vorstellen das mir etwas Abwechslung in meiner Diät und Wettkampfvorbereitung gibt.
Mein Coach, Alex Stampoulidis, hat mir mein Ernährungsplan nach meinem Wunsch jeden Tag gleich aufgestellt, damit ich die Routine habe. Da ich sehr viel arbeite und nicht so oft zu hause bin, brauche ich so einen Plan, damit es morgens schnell geht. 

Und weil es jetzt in der Diät keine Schummeltage mehr für mich gibt, darf ich sonntags dafür immer mein Mittagessen mit diesem Rezept ersetzen:  

Proteinreiche Garnelen auf Spinatreis mit Vitaminsalat

Zutaten: 

  • 200g Garnelen
  • 30g Reis
  • 200g Spinat (gefroren)
  • 5g Öl
  • 100g Gurken
  • 50g Tomaten
  • 50g Paprika
Antonella Trantaki Garnelen Spinatreis POWERSTAR FOOD

Zubereitung: 

Erst den Reis ins kochende Wasser mit etwas Gemüsebrühe geben, 10 Minuten kochen lassen, dann den gefrorenen Spinat dazugeben und 3 Minuten mitkochen.

In der Zwischenzeit die Garnelen in der Pfanne mit dem Olivenöl ein paar Minuten braten, fertig! 

Erst den Reisspinat auf den Teller geben und oben drauf die Garnelen.
Dann etwas Zitronensaft drüber geben, je nach Laune. Manchmal lasse ich ihn auch weg.

Gurken, Tomaten und Paprika kleinschneiden. Den Salat würze ich mit Knorr Salatkrönung „Italienische Art“.

Das geht ganz schnell und vor allem in der Diät und Wettkampfvorbereitung ist es mir sehr wichtig, dass ich nicht zu lang darauf warte, auch wenn ich mal zuhause bin.
Denn mein Hunger muss sofort gestillt werden, sonst bin ich nicht mehr ich.

Also viel Spass beim ausprobieren, ich hoffe es schmeckt euch.

Bis bald meine Lieben und bleibt eisern.

Eure Powerstar Food Athletin

Antonella Trantaki

Antonella Trantaki Garnelen Spinatreis POWERSTAR FOOD
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Bodybuilding/Fitness/Bikiniklasse: Mitten in der Diätphase – von POWERSTAR FOOD IFBB Sponsorathletin Antonella Trantaki

POWERSTAR FOOD Athletin Antonella Trantaki

POWERSTAR FOOD Athletin Antonella Trantaki hat einen neuen Blog für euch verfasst und berichtet heute brandaktuell über ihre momentane Diätphase für die Vorbereitung der kommenden Wettkämpfe in 2013. Wie schon im letzten Blog versprochen, hat sie neue Fotos mitgeschickt, die beweisen, in welch toller Form sie sich das ganze Jahr über befindet und wie sie sich von Bericht zu Bericht steigert. Konsequentes Training und Beruf lassen sich bekanntlich nicht immer wirklich gut vereinbaren, aber wie man am Beispiel Antonella sieht, zahlt sich eine eisenharte Disziplin aus!

Lest hier Antonella’s Bericht über ihre momentane Trainings- und Diätphase:

Hallo liebe Sportsfreunde,

heute möchte ich Euch wieder von meiner Diätphase berichten und vor allem wie ich mich fühle.
Langsam komme ich wieder mit meinem Ernährungsplan zurecht, und es schmeckt mir auch alles noch recht gut. 

POWERSTAR FOOD IFBB Athletin Antonella Trantaki

Ich bin wirklich von mir selber sehr positiv überrascht, dass ich sofort von Anfang an meinen Ernährungsplan konsequent einhalte.
Nach den Schummeltagen über Weihnachten hatte ich erst bedenken ob ich so schnell wieder reinkomme, aber wenn man ein Ziel hat dann geht das. Es hat einfach in mir „klick“ gemacht und ich habe kein Verlangen mehr nach Schummeltagen oder mal die ein oder andere Süssigkeit zu geniessen, zumindest jetzt noch nicht!

POWERSTAR FOOD IFBB Athletin Antonella Trantaki
Klar ist es nicht einfach und ich muss schon immer wieder versuchen stark zu bleiben! Manchmal habe ich aber auch meine Tiefs, da ich an Umfang verliere und Angst davor habe auch an Muskeln und an Qualität zu verlieren. Aber ich muss zugeben, ich bin auch sehr selbstkritisch und es ist einfach so, dass man sich selber anders wahrnimmt.
Momentan sind mein Kopf und der Wille, noch besser zu werden als das letzte mal, stärker als alles andere.
POWERSTAR FOOD IFBB Athletin Antonella Trantaki 4852735890582 1682811580 n
Ich bin froh, dass mir das was mir mein Coach Alex Stampoulidis in meinem Ernährungsplan aufgelistet hat, auch wirklich schmeckt denn das macht das ganze etwas einfacher.
Die Supplements DIET PRO und WHEY GOLD 85 von Powerstar Food sind meine Desserts, auf die ich mich immer sehr freue. Schokoladengeschmack ist nach wie vor mein Favorit.

Mein momentaner Ernährungsplan incl. der Supplements von POWERSTAR FOOD:

Ich esse jeden Tag das gleiche, allerdings ist das für mich nicht negativ, weil wenn mir etwas richtig schmeckt, kann ich es auch wirklich jeden Tag essen, ohne dass es mir zum Hals raushängt:

Frühstück:
40g Haferflocken
40g Diet Pro von Powerstar Food

Zwischenmahlzeit:
1 Stück Obst nach Wahl

Mittagessen:
200g Hähnchenbrust-Innenfilet
250g Gemüse

vor dem Training:
5g Hardcore BCAArc von Powerstar Food
30g Haferflocken
30g Whey Gold 85 von Powerstar Food
25g PUMP 7 von Powerstar Food

nach dem Training
40g Whey Gold 85
5g Glutapur Plus von Powerstar Food

Abendessen:
250g Rinderfilet
200g Gemüse
200g Gurken
5g Olivenöl

 

POWERSTAR FOOD IFBB Athletin Antonella Trantaki 4852735730578 2107461167 n

Mein Training läuft auch sehr gut und ich schaffe es alles gut einzuhalten, allerdings merke ich, dass ich durch die Diät nicht mehr so viel Kraft habe wie in der Aufbauphase und reduziere das Gewicht schon ein wenig. Manchmal ärgere ich mich deswegen, doch ich gehe lieber auf Nummer sicher, um mir Verletzungen zu ersparen. Die Risiken in der Diät sind dann doch etwas höher.

 

Mein nächstes Check-up ist am 05. Februar 2013. Ich werde Euch auf dem Laufenden halten, was dabei raus kam, und wie zufrieden oder nicht zufrieden mein Coach sein wird. Da bin ich schon sehr gespannt darauf.

Bis dahin heisst es, weiterhin eisern bleiben!
Bis bald

Eure Powerstar Food Athletin

Antonella Trantaki