Bikini-Klasse: Powerstar Food Athletin Antonella Trantaki: Hier die Antworten zu Euren Fragen

AC OhioHallo liebe Fitnessfreunde und Blogleser,

heute möchte ich ein paar Fragen von euch beantworten, die mir zur Zeit über Facebook öfter gestellt werden. Es ist mir leider nicht möglich all diese einzeln zu beantworten.

Die mir am häufigsten gestellten Fragen habe ich ausgesucht und euch beantwortet:

  • Wie lang hat es gedauert bis du bereit warst für deinen ersten Wettkampf?

Insgesamt habe ich ca. 1 Jahr dafür gebraucht. Angefangen habe ich allerdings nur mit einer Ernährungsumstellung, und erst halbes Jahr später begann ich auch mit dem Training (Aufbau). Der Aufbau dauerte dann etwa 4 bis 5 Monate, und anschließend ging dann die Wettkampfdiät los, von Januar 2012 bis Mitte April 2012.

 

  • Kannst du mir deinen Ernährungsplan von deiner Anfangszeit schicken (keine Wettkampfdiät)?

Leider ist es natürlich nicht möglich, dass man einen allgemeinen Plan für alle erstellt. Man kann es nicht pauschalisieren und sagen, was bei dem einen klappt, klappt auch bei dem anderen. Jeder Körper ist individuell und jeder reagiert natürlich auch komplett verschieden.

Ich empfehle jedem nicht zu experimentieren, sondern sich professionelle Hilfe als Unterstützung zu holen.

 

  • Braucht man für diesen Sport einen Coach?

Ja, unbedingt! Für diesen Sport sowieso (Wettkampf)! Und auch wenn jemand diesen Kraftsport nur für sich machen möchte, ist anfangs natürlich ein Coach sehr hilfreich, denn so kann man im Vorfeld schon Fehler vermeiden.

Was die Ernährung betrifft sowieso, und beim Training ist es sowieso sehr wichtig. Nicht nur um die Übung effektiv gezeigt zu bekommen, sondern auch um Verletzungen zu vermeiden wie sie richtig auszuführen ist.

 

  • Kann man mit diesem Sport Geld verdienen?

Man kann natürlich durch den Sport einige Modelaufträge, oder Sponsor-Verträge bekommen und somit finanzielle Unterstützung bekommen. Meine Meinung dazu allerdings ist, dass es nicht ausreicht, um davon leben zu können. Es ist ein Sport den man mit Leidenschaft macht und wenn man natürlich auch unterstützt wird und man damit paar Euro verdient, warum nicht?

Aber man sollte nicht davon ausgehen, dass wenn man auf die Bühne geht man auch damit dann massig Kohle macht. Nein, das definitiv nicht! Aber Ausnahmen gibt es natürlich überall.

 

  • Ist dieser Sport angesehen oder ist es für die Arbeitgeber ein Problem?

Nach meiner Erfahrung ist es für die Arbeitgeber kein Problem. Solange man seine Arbeit nicht vernachlässigt und weiterhin gute Arbeit leistet, denke ich nicht. Jeder muss für sich selbst entscheiden, ob es machbar ist für beides 100% zu geben. Falls nicht, dann sollte man definitiv 100 % seiner Arbeit oder Schule widmen.

Sehr viele junge Frauen schreiben mich an und sagen wie sehr sie die Bikiniathletinnen bewundern und auch mal auf der Bühne stehen möchten. Diesen jungen Frauen möchte ich raten: Macht erst alles andere was im Leben wichtig ist (wie z. B. Schule, Studium oder Ausbildung). Sammelt erst dort eure Erfahrungen, denn das ist Eure Zukunft. Der Sport ist ein Hobby, den man nebenher gut machen kann, aber eine Wettkampfvorbereitung ist nicht ohne. Da sollte man erst mit beiden Beinen im Leben stehen und wenn es dann gut kombinierbar ist mit allem anderen, dann kann man auch 100% für die Diät geben.

Sehr gerne könnt ihr mir auf meiner Facebook-Seite all Eure fragen stellen und ich werde ab jetzt über Guido´s Blog regelmäßig alles beantworten.

Freue mich sehr darauf und bin auf Eure Fragen gespannt.

Eure Powerstar Food Athletin

Antonella Trantaki

AC Ohio II

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.0/5 (1 vote cast)

Bikini-Klasse: Powerstar Food Athletin Antonella Trantaki: Die Entscheidung ist gefallen!

PSF
Hallo liebe Blogleser & Fitnessfreunde,

derletzt hatte ich meinen Formcheck bei unserem Team SMASH Coach Alex Stampoulidis. Aus beruflichen Gründen musste ich den Check-up Termin um ein paar Wochen verschieben.

Hier seht ihr meine aktuelle Form:

PSF5

die aktuellen Körpermaße sind:

Gewicht: 58,9kg

Umfänge:       Oberarme: 29,5 cm r&l

Taillie: 65,5 cm

Poumfang: 97,5 cm

Körperfettanteil: 24 %

 

Vergleichsweise zeige ich euch die Bilder mit ähnlichem Körperfettanteil vom 02.07.2014, also genau vor einem Jahr.

PSF4

 

die damaligen Körpermaße waren derzeit:

Gewicht: 59,6

Umfänge:       Oberarme: r 29,2 cm/l 28,5 cm

Taillie: 68 cm

Poumfang: 100 cm

Körperfettanteil: 24,2 %

Wie ihr sehen könnt habe ich, im Vergleich zu damals, den gleichen Fettanteil, jedoch leider nicht die selbe Form. In den letzten fast eineinhalb Jahren hat sich bei mir beruflich viel verändert und auch privat, so dass ich den Fokus einfach wo anders gesetzt hatte, und deswegen positive Veränderungen in diesen Bereichen erfahren habe. Das Training und die Ernährung war mit trotz allem sehr wichtig nur konnte ich nicht die 100% erreichen, dass es für Wettkämpfe reicht.

Am Samstag, den13.06.2015, hatte ich meinen 37ten Geburtstag mit meiner Familie auf der Insel Mainau am Bodensee gefeiert und natürlich nicht auf die Ernährung geachtet. Was das Essen angeht, habe ich schon vor meinem Geburtstag losgelegt mit feiern. Ich habe gegessen und es sehr genossen, fast vier Tage durchgehend. Trotz dem habe ich 0,5 % Körperfettanteil weniger als bei dem vorherigen Check up.

Nach langem Überlegen, haben Alex und ich uns deshalb entschlossen, dass ich dieses Jahr nicht bei der WM starte, sondern versuche die Form wieder aufzuholen evtl. verbessere und die EM 2016 ins Auge fasse. Auch wenn es so ist, dass ich nicht jünger werde, verbessern kann ich mich jedoch trotzdem. Ich habe mir selber den Druck gemacht und gedacht umso älter ich werde desto schwieriger mich zu verbessern. Stimmt nicht! Ich habe 2012 mit meinen damals 34 Jahren den deutschen Meister Titel erreicht, gegen fast 10 Jahre jüngeren Athletinnen. Warum soll ich dann nicht 4 Jahre später in der Masterklasse gute Erfolge erzielen? Es ist eine Frage der Einstellung und Disziplin.

Also Frühjahr 2016 werde ich wieder auf der Bühne stehen, aber vorher schon auf der FIBO in guter Form sein.

Alex und ich freuen uns wieder auf die Vorbereitungen. Wir sind schon sehr gespannt.

Eure Powerstar Food Athletin

Antonella Trantaki

alex & me

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Bikini-Klasse: Powerstar Food Athletin Antonella Trantaki: Der Formcheck ergab wieder gute Ergebnisse

11111038_10205539286395843_5253121334423755706_n

Hallo liebe Blog-Leser und Fitnessfreunde,

heute am Mittwoch den 22. April 2015 hatte ich wieder mein monatlichen Formcheck.

Im Vergleich zum letzten, vor genau einem Monat, ist es zwar besser, doch es hätte noch besser sein können.

Mein Fehler war es, dass ich nicht zu 100% die Grammzahlen meines letzten Ernährungsplanes eingehalten habe, mal hier 10 g mehr Reis oder da 50 g mehr Kartoffeln, und schon haben wir den Salat. Wir kennen das doch alle bei der Arbeit, der eine Tag ist stressiger als der andere und prompt hat man mehr Energie verbraucht. So greift man natürlich schneller zu etwas Süßem. So ich natürlich auch. Und das obwohl ich echt super motiviert aus meinem letzten Termin bei Alex rausgelaufen bin.

Aber ich muss sagen, mein Training habe ich zu 100% eingehalten.
Das macht natürlich auch sehr viel aus, und deshalb auch das „gute Ergebnis“.

 

Körperfettanteil am 25. März 2015:      25 %              Po-Umfang: 100,5 cm

Körperfettanteil heute 22. April 2015:   24,5 %           Po-Umfang:   98 cm
 

Natürlich wären das keine guten Werte, wenn ich einen Wettkampf in Kürze anstreben würde, aber dafür dass ich erst mal in den ganzen Ablauf wieder reinkommen möchte, ist das ok und wir sind zufrieden.

 

 

Unbenannt265
Vor 3 Tagen haben meine Familie und ich die Kommunion meiner kleinen Nichte Jolina gefeiert, und bei so einem Festmahl konnte ich natürlich nicht nein sagen.

 

11156157_10205516022974272_5516175114818439553_n
Und bei diesen Augen sowieso nicht

 

Auf den Bildern sieht das Essen nicht ganz so aus wie eine Sünde, aber bei den anderen Sachen, die ich nicht fotografiert habe, war ich eher mit essen beschäftigt als sie zu fotografieren.

Da ich ja aber trotzdem gute Ergebnisse habe, hat mir Alex jetzt nochmal 150 Kalorien in meinem Ernährungsplan erhöht, so dass ich nicht mehr auf die Idee komme zwischendurch mal mit kleinen Schokolädchen oder sonstige Kleinigkeiten zu sündigen.

Da wir langsam den Ablauf meines Tages im neuen Job raus haben, kriegen wir auch diese Aussetzer von mir raus, mit Zwischenmahlzeiten, die einen Sinn ergeben, wie z. B. eine Banane. Somit bin ich gestärkt, habe etwas Süßes und nicht zuviel Kalorien.

Beim nächsten Bericht zeig ich euch ein Rezept meines Cheatmeals für Sonntags, das eigentlich nicht wirklich ein Cheatmeal ist, sich aber wie eins anfühlt.

Seid gespannt!

Bis zum nächsten Mal.

Eure Powerstar Food Athletin

Antonella Trantaki

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Bikini-Klasse: Powerstar Food Athletin Antonella Trantaki: Kleine Fortschritte beim Check-up sind zu sehen

DSC01126a

Hallo liebe Fitnessfreunde,

vergangenes Wochenende hatten wir einen erfolgreichen verkaufsoffenen Sonntag bei Powerstar Food.

Unbenannt260

 

Das ganze Team war Vorort. Sponsor-Athleten Martin Dudas, Achim Weitz (mit seiner Frau Melanie), auch das Powerstar Food Fitnessmodel Mike Taylor, ist extra gekommen und meine Wenigkeit. Es war wie immer eine Riesenfreude für mich dabei zu sein und mit der ganzen Powerstar Food Familie einen wunderschönen Tag zu verbringen.

psf1

 

 

 

 

Ich habe auch mein absolutes Lieblings-Protein von Powerstar Food entdeckt. Das neue 5 STARS PROTEIN. Ich kann es genauso gut für meine Diät einsetzen, wie das DIET PRO zuvor und die beiden immer wieder abwechseln.

 

 

 

 

 

Zum Ende des Tages gab es dann Pizza im Casa Conrad.

Obwohl der heutige Check up Termin bei meinem Coach Alex Stampoulidis schon fest stand, konnte ich natürlich zur Feier des Tages nicht nein sagen.

Da ich aber die Wochen davor meine Ernährung und mein Training sehr gut eingehalten habe, hatte es keine negativen Auswirkungen. Im Gegenteil meine Werte sind trotz der Pizza besser geworden:

Check-up von heute 25.03.2015

Körpergewicht:   60kg                                  Körperfettanteil:       25,3%

Po-Umfang:    100,5cm                                 Taillien-Umfang:       67cm

Bein-Umfang:   R 59cm/L 58cm                  Bauch-Umfang:         80cm

Messung Bauchfalte: 17mm

 

Zum Vergleich hier meine Werte

vom Check-up vom 21.01.2015:

Körpergewicht:   59,5kg                               Körperfettanteil:       26,3%

Po-Umfang:    99cm                                      Taillien-Umfang:       67,5cm

Bein-Umfang: R 58,5cm/L57,5 cm                        Bauchumfang:           82cm

Messung Bauchfalte: 20mm

 

Nach meinem Check-up vom 21.01.2015 hatte ich immer noch nicht alles vorbildlich eingehalten, im Gegenteil eher wieder schlechter gegessen, und erst Mitte/Ende Februar wieder zur Besinnung gekommen.

Ich bin sehr froh, dass ich positive Ergebnisse zu berichten habe und werde es weiterhin einhalten.

Hier noch meine Bilder von meiner aktuellen Form.

Unbenannt262

Check-up 25. März 2015

 

Ich bin wieder voll und ganz bei der Sache, und kann es selber kaum erwarten euch beim nächsten Check-up noch bessere Ergebnisse berichten zu können.

Eure POWERSTAR FOOD Athletin Antonella Trantaki

 

Ps: Ich bin sehr stolz ein Teil der Powerstar Food Familie zu sein. Es ist für jeden Athleten ein Geschenk einen Sponsor wie Powerstar Food zu haben. Ich bedanke mich hiermit noch mal ganz herzlich bei Guido und Nicole Conrad für die Unterstützung und das Vertrauen das ihr mir entgegen bringt, trotz meinen Tiefen in letzter Zeit.

Unbenannt259

Ich habe mich total in Akono, eins der 3 Powerstar-Wachhunde, verliebt

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Verkaufsoffener Sonntag bei POWERSTAR FOOD

POWERSTAR FOOD DIREKTVERKAUFSSTORE

POWERSTAR FOOD Nahrungsergänzungen
lädt ein zum ersten

Verkaufsoffenen Sonntag  

am 22.03.2015
von 13.00 – 18.00 Uhr

 
 

Sei dabei und spare auf alle deine Einkäufe an diesem Tag 10 Prozent!
Erlebe die Vorstellung neuer Produkte und teste sie bereits vor Verkaufsstart gleich vor Ort im über 100 qm grossen Direktverkaufsstore.

Flyer Verkaufsoffener Sonntag 2015

Triff das POWERSTAR FOOD – Team mit IFBB Profi Guido Conrad vor Ort und lass dich individuell und persönlich zu deinen Fragen rund um Training, Ernährung und Supplements beraten. 

Guido persönlich und Mel (Foto rechts mit Antonella Trantaki), POWERSTAR FOOD’s diplomierte Ernährungs- und Personaltrainerin stehen dir auch an diesem Tag wie immer mit Rat und Tat zur Seite. 

Guido Conrad IFBB Profi POWERSTAR FOOD
Mel Ernaehrungsberatung POWERSTAR FOOD
 
  

Das Team POWERSTAR FOOD freut sich ganz besonders auf die bereits bestätigten Besuche der Sponsorathleten Antonella Trantaki und Achim Weitz sowie dem POWERSTAR FOOD Fitnessmodell Mike Taylor.
Auch sie werden dir bei Fragen rund um Training und Ernährung gerne weiterhelfen.

Anto Mike shirt Gym PM JPG

Achim Weitz fuer POWERSTAR FOOD

Mit dabei sein werden auch einige ehemaligen Athleten des Monats, so beispielsweise Carsten CrankAthlet des Monats April 2011, Raphael KoppAthlet des Monats April 2014, Mitglieder der KSG 08 ErbachAthleten des Monats November 2012Rodney ConradAthlet des Monats August 2012 u.a. 

 

Verkaufsoffener Sonntag Athleten des Monats 2015

Das gesamte POWERSTAR FOOD – Team freut sich auf deinen Besuch!

POWERSTAR FOOD Team

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Bikini-Klasse: Powerstar Food Athletin Antonella Trantaki: Mit neuer Energie und Motivation fällt alles leichter

DSC01050a

Hallo liebe Fitnessfreunde,

seit dem letzten Check-up bis heute habe ich wieder Höhen und Tiefen durchgemacht und mit mir selber kämpfen müssen.

Jeder von uns ist ein Unikat, und es gibt verschiede Charakteren. Ich gehöre zu der Sorte Mensch die beim Sport nicht abschalten können wenn ich vom Kopf her nicht frei bin. Wie man schon aus den anderen Berichten rauslesen kann, hatte ich eine sehr lange Zeit keine Disziplin um meine Ernährungs- und Trainingspläne zu 100% einzuhalten, doch die Leidenschaft zu diesem Sport war nach wie vor da. Es gibt viele Einflüsse im Leben die einem Charakter wie mir es nicht erlauben, weil der Kopf nicht frei ist, die Leidenschaften die man hat, auszuleben, egal ob es der Sport ist oder was anderes. Mit sich selbst im reinen zu sein ist ein weiter und doch umso lohnender Weg.

Ich hatte mir neue Vorsätze vorgenommen für das neue Jahr, doch das letzte Check-up hatte mir gezeigt, dass man sich vornehmen kann was man will, aber wenn man nicht dazu bereit ist, funktioniert es doch nicht wirklich. Vor zweieinhalb Wochen hatte ich in mir ein Gefühl des Wachrüttelns. Seit diesem Tag an hatte ich das Kapitel, was mir meine Kraft geraubt hat, abgeschlossen. Und siehe da, die Ernährung und das Training funktioniert wie von selbst und bin von Tag zu Tag motivierter.

Ich war zwar noch nicht beim Check-up aber ich fühle und sehe schon die Veränderung. Ich bin mir sicher, dass meine nächsten Werte bei meinem Coach Alex Stampoulidis etwas besser sein werden. Der Wille gibt mir die Kraft mein Leben wieder in die Hand zu nehmen und es so zu lenken, dass ich wieder ich selbst werde.

Ich habe mir jetzt selbständig einen alten Ernährungsplan von früher rausgesucht, mit denselben Werten, um ein bisschen Abwechslung rein zu bringen. D. h. mein Plan vom letzten Bericht ist aktuell und variiere noch mit diesem:

 

Frühstück:

40g Haferflocken

30g Protein Diet Pro von POWERSTAR FOOD

 

Zwischenmahlzeit:

200g Magerquark mit gefrorenen Himbeeren

 

Mittagessen:

100g Hähnchenbrustfilet

50g Reis oder 200g Kartoffeln (im Ofen oder geberaten mit sehr wenig Olivenöl)

300g Gemüse (je nach Laune)

200g Gurken

5g Olivenöl

 

Zwischenmahlzeit:

30g Reiswaffeln

50g Putenschinken

 

vor dem Training:

5 Kapseln BCAA Caps von POWERSTAR FOOD

30g Haferflocken

30g Protein Diet Pro von POWERSTAR FOOD

5g Dynamo Exploder von POWERSTAR FOOD

 

nach dem Training:

5g Glutamin GlutaPur

30g Protein Diet Pro von POWERSTAR FOOD

 

Abendessen:

150g Hähnchenbrustfilet

200g Gemüse (je nach Laune)

200g Gurke

DSC01049a DSC01102a

 

Ist zwar mehr Arbeit, da ich es jeden Tag frisch zubereite und nicht vorkoche, doch es macht wieder Spaß. Zusätzlich nehme ich vor dem Training noch Dynamo Exploder den Trainingsenergizer von Powerstar Food. Es gibt mir zusätzliche Energie fürs Training. Und die Kombination Dynamo Exploder und mein Wille geben mir nach dem Training ein Gefühl des Erfolges.

Beim nächsten Mal berichte ich euch über mein Check-up beim Alex und ich versichere euch dass dieser positiv sein wird 😉

Bis dahin „stay motivated“!

Eure Powerstar Food Athletin

 

Antonella Trantaki DSC00837a

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Bikini-Klasse: Powerstar Food Athletin Antonella Trantaki: Erstes Check-up 2015 – Körperfettanteil

Unbenannt253

Hallo Liebe Fitnessfreunde,

Ende Januar hatte ich mein erstes Check-up für dieses Jahr.

Obwohl ich ab dem 05. Januar nach Plan gegessen habe, hat es leider nicht für ein gutes Ergebnis ausgereicht. Ich muss zugeben ich habe ein paar Cheatmeals eingelegt, die nicht wirklich von meinem Coach Alex Stampoulidis genehmigt waren. Ich denke aber, dass der Hauptgrund die Weihnachtsfeiertage waren, da habe ich richtig gut reingehauen mit dem Essen. Tja, und das Ergebnis ist natürlich nicht sehr erfreulich. In der Zeit von Ende November bis Ende Januar habe ich fast 1% an Fettanteil zugelegt. D. H. von 25,6% auf 26,3%.

Jetzt ist schluß mit lustig!

Check-up

Mein aktueller Diät Plan sieht nämlich so aus:

Frühstück:


  • 30g Haferflocken
  • 20g Diet Pro von POWERSTAR FOOD

Zwischenmahlzeit:


  • 1 Apfel
  • 20 g Wahlnuss

Zwischenmahlzeit:


  • 100g Hühnerbrustfilet
  • 30g Maiswaffeln

Mittagessen:


  • 200g Salat
  • 10g Olivenöl
  • 150g Hühnerbrustfilet
  • 200g Brokkoli

Zwischenmahlzeit vor dem Traning:


Zwischenmahlzeit nach dem Training:


Abendessen:


  • 200g Hühnerbrustfilet
  • 200g Brokkoli
  • 10g Olivenöl

Erst mal fange ich mit einer strengen Diät an, damit ich wieder einen vernünftigen Körperfettanteil bekomme. Das war zu viel des Guten. Zusätzlich baue ich noch Cardio mit ein, je nach dem wie viel meine Zeit zulässt. Nach 2-3 Wochen nehme ich wieder den Plan vom letzten Bericht. Es kommt natürlich darauf an was der Fettanteil so sagt 😉

Ich kann mich noch erinnern, als ich das aller erste mal einen Termin beim Alex hatte. Damals lag mein Körperfettanteil bei 29,8 %, und beim zweiten Termin schon 26,5%.

Wie sagt man so schön?

„Wer will, findet Wege. Wer nicht will, findet Gründe.“

Wir werden beim nächsten Mal sehen, ob ich Gründe finde oder doch die Wege 😉

Eure Powerstar Food Athletin

Antonella Trantaki

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (2 votes cast)

Bikini-Klasse: Powerstar Food Athletin Antonella Trantaki: Neustart mit Disziplin und Ernährungsplan

DSC00715

Hallo liebe Fitnessfreunde,

ich hoffe ihr seid ins neue Jahr alle gut rein gekommen und habt euch neue Vorsätze und Ziele gesetzt.
Man sollte nicht das neue Jahr als Grund sehen, um neu anzufangen, aber besser als gar nicht 😉

Somit habe ich auch das neue Jahr als Grund genommen und fange jetzt wieder von vorne an.

Ich muss zugeben es ist sehr schwierig nach langem unregelmäßigem Sport und nicht sauberem Essen wieder alles nach Plan angehen zu lassen.

Viele sagen: „Ach ja bei dir geht es doch recht schnell“. Ich kann mich noch an meine Anfangszeit vor 3 Jahren erinnern. Obwohl ich damals von null anfing, fiel mir alles viel leichter als heute. Auch wenn ich sehr viel in diesem Sport erreicht habe, mehr als ich mir als Ziel gesetzt hatte, ist es mir nicht gelungen diese Disziplin beizubehalten.

Und es wird sehr schwer für mich da wieder zu 100% rein zu kommen. So einfach wird das nicht werden.

Ich möchte nur damit sagen, dass jeder Athlet oder Athletin, die wir bewundern, sehr viel Disziplin aufbringen muss, um ein Vorbild für uns und für sich selbst zu sein.

Da ich aber weiß, dass es machbar ist und ich meinen Körper besser formen kann als er jetzt ist, motiviere ich mich selber mit meiner damaligen Transformation, die ihr auf dem folgenden Foto erkennen könnt.

Zu der dafür notwendigen Disziplin gehört natürlich auch ein entsprechender Ernährungs- und Trainingsplan.

Unbenannt164

Mein aktueller Ernährungsplan ist vergleichbar mit dem, den ich am Anfang von meinem Coach Alex Stampoulidis bekommen habe.

Frühstück:


Zwischenmahlzeit:


  • 250g Magerquark
  • 50g Maiswaffeln

Mittagessen:

  • 200g gemischter Salat
  • 200g Hähnchenbrustfilet
  • 50g Pumpernickel
  • 20g Olivenöl

vor dem Training:


nach dem Training:


Abendessen:

  • 200g Hähnchenbrustfilet
  • 200g Brokkoli
  • 10g Olivenöl

Mein Trainingsplan ist seit Anfang an so geblieben wie er war, denn nach ein paar Versuchen es anders zu gestalten, merkten wir doch recht schnell, dass es bei mir am effektivsten ist nach einem Zweiersplit zu trainieren, d. h. 2x die Woche Beine und 2x die Woche Oberkörper.

Für den Anfang ist es auch ok, wenn ich ab und zu mal das zweite Oberkörpertraining der Woche, aus zeitbedingten Gründen, auslasse. Allerdings nur vorerstmal, bis ich wieder richtig drin bin.

Wie ihr seht, muss ich auch wieder von vorne anfangen.
Mein nächstes Check-up ist Ende Januar und ich werde natürlich berichten wie mein Zwischenstand aussieht.

Und bis dahin heißt es dran bleiben 😉

Eure Powerstar Food Athletin

Antonella Trantaki

Übrigens: Das ABNEHM PACK von POWERSTAR FOOD beinhaltet alle relevanten Diät-Supplements zu einem super Sparpreis.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Bikini-Klasse: Powerstar Food Athletin Antonella Trantaki´s NEUE ZIELE

int.DM14a

Hallo liebe Fitnessfreunde,

nach langem hin und her überlegen ob ich wieder auf die Bühne soll, habe ich mir jetzt vorgenommen erst mal zu schauen, ob ich es überhaupt schaffe in das ganze wieder rein zu kommen.

Nach den Arnold´s Classic in Ohio musste ich mich auf meine neue berufliche Situation gewöhnen, da sich in dem letzten halben Jahr sehr viel verändert hat.

Ich habe viel aufgeben müssen und viele neue Erfahrungen gemacht, bis ich wieder Fuß fassen konnte. Natürlich habe ich mein Fokus auf die Arbeit gesetzt und den Sport zwar nicht ganz vernachlässigt, aber nicht wie bisher 100% gegeben.

Mein letztes Check-up, bei meinem Coach, Alex Stampoulidis, ergab deshalb nicht wirklich gute Ergebnisse, was mir auch von vornherein bewusst war.

Damit ihr euch ein Bild machen könnt in wie weit ich mich verschlechtert habe, zeige ich euch meine Werte der Off-Season vor der Diät der AC vom 02.10.2013

Körpergewicht: 58,5 kg                              Körperfettanteil: 24,1 %

Umfang Oberarme:R 29,7 cm/L 28,7 cm   Umfang Beine: R 59 cm/L 57,5 cm

Umfang Taillie: 66 cm                                 Umfang Po: 99 cm

Und meine aktuellen Werte vom 20.11.14

Körpergewicht: 59,3 kg                              Körperfettanteil: 25,6 %

Umfang Oberarme: R 30 cm/L 29,5 cm   Umfang Beine: R 58,5 cm/L 57,3 cm

Umfang Taillie: 67 cm                                Umfang Po: 100 cm

Unbenannt258

Am Samstag den 29.11.2014 war die Int. Deutsche Meisterschaft und da konnte ich mir sehr viel Motivation holen, um wieder diese Disziplin einhalten zu können.

10352374_10204544863335888_6200509094390337233_na

Eisennixe Sabrina von Team-Andro hat mich und Nadine Kerastas gebeten, zu dritt das Team-Andro Expertenteam für die Frauenklassen zu machen. Sehr gerne habe ich natürlich zugesagt und es waren supertolle Athletinnen dabei, da fiel mir die Kinnlade runter. Die Wettkampfrichter hatte es nicht einfach.

10849797_10204544949578044_7483445741065969294_na

Wenn ich mir diese Bikini-Frauen alle anschaue, muss ich wieder einiges tun um mithalten zu können. Aber genau diese Frauen motivieren mich dazu mithalten zu wollen und meine alte Form zu bekommen. Wenn nicht noch besser zu werden 😉 und wer weiss vielleicht schaffe ich es bei der Weltmeisterschaft 2015 teilnehmen zu können.

Natürlich brauche ich dazu die Hilfe meines Sponsors Powerstar Food, die mir trotz meiner Aussetzer immer eine Stütze sind, und die Hilfe meines Coachs Alex Stampoulidis, der mir mit seinen super Ernährung- und Trainingsplänen alles möglich macht. Mit diesen starken Stützen an meiner Seite, bin ich sehr positiv eingestellt.

DSC00485

Wir werden sehen was meine Ergebnisse beim nächsten Check-up sein werden.

Eure Powerstar-Food Athletin

Antonella Trantaki

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (3 votes cast)

Bikiniklasse: PSF-Athletin Antonella Trantaki verrät euch ihren Trainingsplan, Teil 6 Brustmuskulatur

AC Ohio

Hallo meine lieben Fitnessfreunde,

heute zeige ich euch zwei Übungen mit denen ich mein Defizit verbessern möchte, und das ist meine Brustmuskulatur.

Da ich Bikiniklasse-Athletin bin, und es in der Klasse nicht in den Kriterien gehört eine ausgeprägte Brustmuskulatur zu haben, habe ich diese nur wenig trainiert, oder sogar gar nicht (weil ich manchmal zu faul war :/ ). Das führte nach 3 Saisons dazu, dass ich nach der letzten Diät, einen etwas zu knochigen Brustbereich bekommen habe (wie auf dem Bild oben zu sehen ist).

Deshalb haben mein Coach Alex Stampoulidis und ich zwei Übungen für die Brustmuskulatur in meinen Trainingsplan eingebaut.

Die erste Übung ist Schrägbankdrücken an der Maschine (obere Brustmuskel)

Unbenannt257

Ihr müsst darauf achten, dass die Sitzhöhe so eingestellt ist, dass sich die Griffe auf Höhe der oberen Brust befinden. Der Rücken wird während der Übung immer am Polster gehalten. Die griffe außen ergreifen und die Handgelenke bilden mit dem Unterarm eine Linie. Die Schulterblätter nach hinten ziehen und die Ellenbogen auf die Höhe der Griffe bringen. Gewicht* nach oben drücken und dabei auf den oberen Brustmuskel konzentrieren. Die Arme dürfen bei der Ausführung nicht ganz ausgestreckt werden, und man sollte dann nicht das Gewicht die Arme senken lassen, sondern trotzdem beim Senken noch dem Gewicht Widerstand geben und das Gewicht nicht ganz ablegen, sondern kurz davor die Übung nochmal Wiederholen.

Bei dieser Übung mache ich ca. 8 – 12 Wiederholungen mit dem Gewicht* von 10 – 15 kg Scheiben á 4 Sätze.

 

Die zweite Übung ist Butterfly (kompletter Brustmuskel)

IMG_1780

Hier solltet ihr ebenfalls darauf achten, dass  der Sitz richtig eigestellt ist damit sich die Griffe auf Höhe der Brust befinden, und auch darauf achten, dass der Rücken  während der Übung konstant am Polster gehalten wird. Die Arme seitlich ausstrecken und die Griffe ergreifen und die Schulterblätter nach hinten ziehen. Die Ellenbogen sind die ganze Zeit leicht angewinkelt, zeigen nach hinten und befinden sich auf Höhe der Brust. Nun die beiden Griffe, ohne dass sich die Ellenbogen bewegen, vor dem Körper zusammenführen. Wenn sich beide Griffe berühren die Brust kurz, ca. eine Sekunde lang, anspannen und danach die Arme in die Ausgangsposition bringen. Dabei jedoch darauf achten, dass das Gewicht nicht abgelegt wird und dass die Spannung im Muskel bestehen bleibt.

Bei dieser Übung mache ich auch ca. 8 – 12 Wiederholungen mit dem Gewicht* von 13,5 kg Scheiben á 4 Sätze.

Beide Übungen an den Maschinen sind auch sehr gut für Anfänger geeignet. Wünsche euch viel Spaß beim Ausprobieren.

Eure Powerstar Food Athletin

Antonella Trantaki

*leichtes und schweres Gewicht ist relativ. Das fühlt jeder Körper anders. Es kommt auch darauf an, ob man in der Aufbauphase ist, oder in der Diätphase. Wichtig ist dass man seine Grenzen erreicht, egal wie wenig oder viel Gewicht man benutzt

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (2 votes cast)