Jonas Notter – Beginn meiner Vorbereitung und ein neuer Proteinfavorit

Jonas Notter Blogger fuer POWERSTAR FOOD 6 Kopie

Hallo zusammen und herzlich willkommen zu meinem neuen Blogeintrag

Seit dem letzten Mal, habe ich das Training nach Absprache mit Philipp etwas umgestellt und das Volumen etwas erhöht, dafür jedoch höchstens mit 80% von meinem Maximalgewicht trainiert. 


Hintergrund ist die Stagnation bei den Kniebeugen und auch bei den anderen Grundübungen fällt mir das steigern der Arbeitsgewicht grad etwas schwer.

So hab ich jetzt meine Einheiten mit einmal 2 x 12 x 65 % absolviert und 6 x 4 x 80 %. 
Die Arbeitsgewichte sind zwar leichter, jedoch ist das Volumen bzw. der workload um einiges höher, weshalb ich davon ausgehe, dass ich mit diesem System meine Maximalgewichte in den Grundübungen weiter steigern kann.

Die Vorbereitung auf meine Wettkämpfe beginnt

Ernährungstechnisch genieße ich gerade die letzten Tage in Freiheit, denn im Juni fängt meine Vorbereitung auf die Herbstsaison an.

Geplant ist auf jeden Fall die deutsche Meisterschaft der GNBF am 7. November in Wiesloch und ansonsten schau ich mal was zeitlich noch an Wettkämpfen in der Nähe liegt. 

Deshalb bin ich zurzeit noch fleißig am Grillen und essen gehen, denn in der Vorbereitung, wenn alles abgewogen wird, ist das Ganze dann doch nicht immer ganz so entspannt.

Nichtsdestotrotz freu ich mich sehr auf meine Diät und bin gespannt was die letzten 2 Jahre Offseason gebracht haben.

Mein neuer Favorit: 5 Stars Protein von POWERSTAR FOOD

Jonas Notter Blogger fuer POWERSTAR FOOD 3 Kopie

Ich habe mir im Rahmen meiner letzten Monatsbestellung das neue 5 Stars Protein von PSF gegönnt und muss an dieser Stelle mal meine klare Empfehlung abgeben weil es einfach mega lecker schmeckt und trotzdem kaum Fett bzw. Kohlenhydrate enthält. 

Deshalb nutze ich es oft nach dem Training zusammen mit beispielsweise Müsli, Beeren und Milch (siehe Bild). 


Außerdem habe ich das Protein mit Bananengeschmack erfolgreich in meine Bananenpancakes integriert:

 

Jonas Notter Blogger fuer POWERSTAR FOOD 1 Kopie


Für diese braucht ihr nur:

  • 100g Schmelzflocken 
  • 1-2 Bananen 
  • 40g PSF 5 Stars Protein Banane und 
  • 200-300 ml Eiklar 

Die schmecken echt sehr gut und sind auch ideal um sie irgendwohin mitzunehmen! 

Mein Tipp für noch mehr Trainingskick:

Wer auf der Suche nach nem Booster vor dem Training ist, dem kann ich die neuen Coffein Shot von POWERSTAR FOOD  und Carnitin Shots von POWERSTAR FOOD empfehlen, welche ich ebenfalls ausprobiert habe. 


Geschmacklich sind beide gut und die Wirkung von Coffein und Carnitin ist ja auch nicht zu unterschätzen

Das wars von mir ich hoffe es hat euch gefallen, 
im nächsten Blog gibt’s dann neues aus der Wettkampfvorbereitung

 

LG Euer

Jonas Notter

Jonas Notter Blogger fuer POWERSTAR FOOD 7 Kopie
Jonas Notter Blogger fuer POWERSTAR FOOD Kopie
Jonas Notter Blogger fuer POWERSTAR FOOD 2 Kopie

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Endlich mal wieder etwas von mir…und wie plant und startet man eine Diät (mit vielen Infos und Tipps für den Beginn und die Ausführung einer Diät sowohl für Anfänger als auch für erfahrene Sportler) von Powerstar Food Athlet Achim Weitz

3 sie ehr 3

Hallo Sportsfreunde,

es ist nun schon einige Zeit her, dass Ihr hier etwas von mir oder über mich lesen konntet, also wird es mal wieder höchste Zeit, dass ich mich melde.
Es war aber so gewesen, dass nach der harten Diät (und der anschließenden Krankheit) und den Meisterschaften im vergangenen Herbst/Winter, ich zunächst einige Zeit zum Erholen und vor allen Dinge auch vom Kopf her zum Abschalten brauchte.
Hinzu kam, dass ich durch Umzug und Jobwechsel auch anderweitig gut beschäftigt und gefordert war, was natürlich nicht heißt, dass ich unseren Sport vergessen oder gar den Rücken gekehrt hätte.
Trainiert wurde die ganze Zeit, wenn auch nicht mit der gleichen Intensität und dem gleichen Einsatz wie während der Wettkampfvorbereitung.
Und auch am Essenstisch habe ich es zuletzt nicht ganz so streng genommen.
Sicherlich die Auswirkungen auf den Körper, lassen sich klar erkennen, denn was Muskulatur und Form betrifft, bin ich natürlich von einer Topform im Moment weit entfernt, aber wie heißt es ja auch so schön: „alles zu seiner Zeit“.
Gerade aber nach den Wettkämpfen wurde ich unheimlich oft angesprochen oder auch angeschrieben, wie ich das denn so handhabe mit der Diät, wie man so etwas plant und aufbaut.
Nun, ein Geheimnis ist das sicher nicht und ich möchte Euch gerne daran teilhaben lassen. Vielleicht kann der eine oder andere von Euch einiges für sich selbst nutzen, sei es für die nun anstehende Sommerfigur oder sonstige Ziele bis hin zu einer Meisterschaft.

Achim Weitz beim Einwiegen zur Internationalen Deutschen Meisterschaft 2014 mit einem Gewicht von knapp 90 kg

Achim Weitz beim Einwiegen zur Internationalen Deutschen Meisterschaft 2014 mit einem Gewicht von knapp 90 kg

Vorab muss man natürlich sagen, dass eine Diät oder die Planung einer Diät immer von sehr vielen Faktoren abhängt, wie z.B. Alter, Gewicht, Stoffwechsellage, körperliche Konstitution, berufliche und sonstige Aktivitäten, Supplementierung und und und. Entscheidend für einen sinnvollen Einstieg ist immer auch die Frage „woher komme ich gerade“, sprich wie habe ich mich unmittelbar vor Beginn der Diät ernährt. Es wird jedem einleuchten, dass es einen Unterschied macht, wenn ich eine Diät beginne mit, sagen wir 3000 kcal pro Tag, ob ich die Tage und Wochen zuvor täglich 2000 oder 4000 kcal zu mir genommen habe. Ebenso muss man natürlich auch beachten wie viele Kalorien denn benötigt werden, logisch, dass ein Bauarbeiter, der den ganzen Tag schwer körperlich arbeitet einen anderen Bedarf hat als ein „Büromensch“.
Aber mit ein bisschen logischem Menschenverstand schafft das sicher jeder, der sich etwas mit der Materie beschäftigt die entsprechenden Anpassungen vorzunehmen.
Hier auf alle Fälle nun als Beispiel für Euch, wie den die Diät bzw. vor allem der Start meiner Diät, geplant und aufgebaut ist:

Waage4

In der Regel beginne ich mit folgender Aufteilung der Makronährstoffe: 3 gr. Protein pro kg Körpergewicht/3 gr. Kohlehydrate pro kg Körpergewicht und ca. 0,75 gr. Fette pro kg Körpergewicht. Da ich die Diät in der Regel mit einem Gewicht von 100 kg beginne und weil es sich natürlich auch leichter rechnen und darstellen lässt, wollen wir jetzt hier auch davon ausgehen. Somit käme man hier zum Diätstart auf eine Kalorienmenge von ca. 3.100 (300 gr. Protein = 1.200 kcal/300 gr. KH = 1.200 kcal/75 gr. Fett = 675 kcal) pro Tag.
Außerdem kommen noch einige Kalorien aus verschiedenen Supplementen dazu, die ich hier nicht mit einrechnen, die aber in der Regel eh über die ganze Diät konstant bleiben und somit bei den Anpassungen um die gewünschte Gewichtsabnahme zu erreichen nicht so die große Rolle spielen. Vor allem ist dies Glutamin und BCAAs, die meist am Morgen und um das Training herum eingesetzt werden.
Grundsätzlich ist es so, dass (vielleicht mit Ausnahme der letzten Wochen, kurz vor Meisterschaften) die Menge an Protein und die Menge an Fett bei mir eigentlich die komplette Diät über konstant bleiben. Die Gewichtsabnahme wird über die Menge der zugeführten Kohlehydrate reguliert.

3 do la
Selbstverständlich sollte es natürlich sein, dass nicht nur die Menge der Kalorien bzw. Makronährstoffe eine Rolle spielt, sondern auch aus welchen Lebensmitteln man diese Nährstoffe aufnimmt, als klassisches und einleuchtendes Beispiel ist hier sicherlich zu nennen, das es einen riesen Unterschied macht, ob man die Kohlehydrate in Form von Schokolade (einfach Zucker) oder Reis (komplexe Kohlehydrate) aufnimmt.
Für eine Diät empfehle ich eigentlich hauptsächlich folgende Nahrungsmittel, auf die ich auch selbst ausschließlich zurückgreife:

MCT-ÖL von Powerstar für die Diät sehr empfehlenswert!

MCT-ÖL von Powerstar für die Diät sehr empfehlenswert!

Protein: mageres Fleisch, Fisch, Eier, Quark, Proteinkonzentrate
Kohlehydrate: Reis, Haferflocken, Kartoffeln, Gemüse, Obst
Fette: Hochwertige Öle, wie Leinöl, verschiedene Nussöle oder Lachsöl, MCT-Öl VON POWERSTAR FOOD

Omega 3 von Powerstar, wichtige Nahrungsergänzung nicht nur in der Diät!!!

Omega 3 von Powerstar, wichtige Nahrungsergänzung nicht nur in der Diät!!!

Wobei meine bevorzugte Kohlehydratquelle nach wie vor Reis ist und ich persönlich eigentlich die komplette Diät Reis als ausschließliche KH-Quelle nutze (zuzüglich die Kohlehydrate die im Gemüse oder auch Obst enthalten sind).
Was das Fett betrifft, so ist es so, dass ich alleine durch die Nahrung nur auf etwa 40 – 50 gr. am Tag komme und ich dann auf die vorgesehene Menge (75 gr.) aufstocke in Form von Öl (Leinöl) z.B. in den Shake oder über das Essen bzw. mit Lachsölkapseln arbeite.

normal_1-dsc_4445

Hiermit habt ihr nun also einen ganz guten Überblick, wie denn meine Diät so aufgebaut ist und startet, der weitere Verlauf ist dann im Grunde ganz einfach:
Protein und Fett bleibt konstant, die Kohlehydrate werden nach und nach reduziert um Gewicht (Körperfett) zu verlieren. Was den Umfang und die Häufigkeit der Reduzierung betrifft, so ist hierzu natürlich etwas Erfahrung und Fingerspitzengefühl bzw. ein gutes Gefühl für den eigenen Körper hilfreich, aber so als Einstig, um eigene Erfahrungen zu sammeln, würde ich eine Reduzierung um 50 gr. Kohlehydrate so etwa alle 2 Wochen vorschlagen. Wobei es allerdings etwa ab einem Bereich von unter 100 – 150 gr. Kohlehydrate pro Tag schon hart wird, aber das werdet Ihr selbst feststellen.
Womit ich zusätzlich noch arbeite, sind sogenannte Cheatdays oder Refeeddays oder auch Müll- oder Ladetage genannt.

gkür ende super

Dies sind Tage an denen man mehr isst oder andere Nahrungsmittel isst. Dies ist meiner Meinung nach sehr wichtig, da man dadurch auch den Stoffwechsel auf Trab hält, bzw. wieder etwas ankurbeln kann, da sich der Körper auf die neuen, reduzierten Nahrungsmengen eingestellt hat.

normal_1-dsc_4380g gutAm häufigsten ist es wohl so, dass man einen dieser Tage pro Woche vorsieht. Wie stark man dabei über die Stränge schlägt ist oftmals unterschiedlich. Ich empfehle auf alle Fälle einen solchen Ladetag nur höchstens einmal pro Woche einzulegen und dann eigentlich nur die Menge an Kohlehydrate zu erhöhen (z.B. statt 250 gr. Reis pro Tag, an diesem Tag 500 gr. zu essen). Insbesondere gegen Ende der Diät esse ich auch am Ladetag „sauber“, das heisst ich nutze nur die Nahrungsmittel der Diät, aber dafür eben in größeren Mengen. Zu Beginn der Diät lege ich ab und an auch mal einen Ladetag ein, an dem auch etwas abseits der Diät gegessen wird (z.B. ein Eis oder eine Pizza) allerdings zu einer großen Fressorgie sollte dieser Tag natürlich nie ausarten.

gkür super

Was selbstverständlich auch eine große Rolle spielt, ist der Umfang an körperlichen Aktivitäten oder Cardiotraining welches ausgeführt wird. Schließlich gibt es immer zwei Möglichkeiten Gewicht zu verlieren entweder weniger Kalorien zuführen oder mehr verbrennen. Auch ich nutze daher immer diese beiden Möglichkeiten und wechsle oftmals zwischen Reduzierung der Kohlehydrate und Steigerung des Umfangs des Cardiotrainings. Auch hier ist natürlich etwas an Erfahrung und Wissen um den eigenen Körper hilfreich.

g5

Als Beispiel für Einsteiger würde ich z.B. folgendes empfehlen: Zunächst zum Diätstart völlig auf Cardiotraining zu verzichten (oder nur etwa 2mal wöchentlich ca. 30 Minuten).
Diätstart, wie oben beschrieben, nach der ersten Diätwoche auf 4 x 30 Minuten die Woche steigern. Nach einer weiteren Woche KH reduzieren um 50 gr. Nach einer weiteren Woche Cardio, steigern auf 4 x 40 Minuten, dann wieder eine Reduzierung um 50 gr. Kohlehydrate. Wobei ich eigentlich nie mehr als 4 x 60 Minuten Cardio die Woche ausführe und wie gesagt versuche 150 gr. KH nicht zu unterschreiten, lieber lege ich dann die Diät von vorn herein auf längere Zeit an. Aber auch hierzu braucht man eben eine gewissen Erfahrung und Einschätzung der eigenen aktuellen Form, dem Ziel wo man hin möchte und dem Wissen wie lange man dazu etwa braucht, bzw. welche Schritte dazu nötig sind.

trizep gut

Diese Erfahrung kann man zu Beginn seiner sportlichen Laufbahn natürlich nicht haben und man lernt im Laufe der Zeit vieles hinzu und immer besser einzuschätzen, wie der eigene Körper so reagiert. Mit meiner hier gegebenen Beschreibung habt ihr aber meiner Meinung nach eine super Grundlage, selbst einmal eine Diät „aufzubauen“, etwas vorzuplanen, eigene Erfahrungen zu sammeln und Eure Ziele zu erreichen.
Ich weiß, dass das Thema komplex und schwierig ist und dass vieles was für mich vielleicht selbstverständlich ist bei Euch Fragen aufwirft, aber ich hoffe es ist mir gelungen ein relativ einfaches und verständliches Muster darzustellen, wie meine Diät denn so strukturiert und geplant ist und ich hoffe, es gelingt Euch diese Erfahrung von mir für Euch zu nutzen.

gkürsuper se bru

Bei Fragen dürft Ihr mich gerne kontaktieren und ich versuche Euch zu helfen. Ihr erreicht mich natürlich über Powerstar oder auch über Facebook.
Viel Erfolg mit Eurer Diät, sei es nur um etwas abzunehmen, für die Sommerfigur oder auch für höhere sportliche Ziele bis hin zu Meisterschaft und Leistungssport…
Weitere Informationen zu dem Thema werde ich Euch in den nächsten Wochen hier immer wieder mal zu kommen lassen, also regelmäßig bei Powerstar vorbei schauen, das lohnt sich immer!!!

freude

Bleibt gesund und bleibt am Eisen

Euer Powerstar Food Athlet
Achim Weitz

3posi4

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Rückblick: POWERSTAR FOOD Conservation – Zu Gast bei der BOB BARKER (SEA SHEPHERD CONSERVATION SOCIETY) in Bremen

Bob Barker Sea Shepherd POWERSTAR FOOD VEGAN SUPPS Nic und Makayla

Als POWERSTAR FOOD die Mitteilung erreichte, dass 2 Schiffe der Sea Shepherd Flotte in Bremen gewartet werden, darunter auch die Bob Barker, das Schiff, das von PSF seit 2013 mit veganen Supplements unterstützt wird, beschloss die Firmenleitung kurzfristig 2 Mitarbeiter mit einer Kiste Protein (SOY 90+) und Spirulina auf die Reise zu schicken und der Bob Barkereinen 600 km entfernten Besuch abzustatten.

SOY 90+ und SPIRULINA für die Sea Shepherd Crew

Morgens um 10.00 Uhr machten sich Nic und Makayla zusammen mit Firmenmaskottchen Amy auf den Weg. Im Internet wurde zu einer Besichtigungstour der Schiffe eingeladen und bereits darauf hingewiesen, dass man sich auf längere Wartezeiten einstellen sollte. Was die beiden bei ihrer Ankunft auf dem Hafengelände dann aber dort erwartete, war unvorstellbar. Eine riesige Menschenmenge wartete bereits aufgereiht in einer unglaublich langen Schlange vor der Bob, um sich endlich einmal persönlich einen Eindruck von den Schiffen verschaffen zu können. Besonders beeindruckend war, dass so gut wie alle Besucher des Hafengeländes in schwarzen Sea Shepherd T-Shirts angereist war, es war ein unglaubliches Bild, was sich auch später im Hotel, den Restaurants und in der Stadt fortsetzte.

Herzlicher Empfang auf der Bob Barker

Fotoshooting an Board der Bob Barker. Nicole und Makayla von POWERSTAR FOOD ueberreichen captain Peter Hammarstedt die neue Lieferung der Vegan-Supps by POWERSTAR FOOD Produkte Soy 90 plus und Spirulina.jpg

Nic, Makayla und Amy wurden bereits von Lex Rigby, der Managerin der Bob Barker erwartet und mit einer unbeschreiblichen Herzlichkeit am Schiff empfangen.  Sie wurden umgehend zu einer Führung durch das Schiff eingeladen und jedem, der ihnen von der Crew begegnete, vorgestellt. Schliesslich durften sie auch mit Kapitän Peter Hammarstedt Bekanntschaft machen, der sich sofort in Firmenchihuahua Amy verliebte und nicht mehr vom Arm liess.

Vom Kapitän höchstpersönlich wurde dann die Kiste mit den veganen Supps für die Crew aus dem Auto zum Schiff gebracht, wo es dann noch ein kleines Fotoshooting gab 🙂

 

 

Besichtigung eines ehemaligen WalfangschiffesBob Barker Bruecke Sea Shepherd POWERSTAR FOOD

Peter erklärte Nic und Makayla seinen Arbeitsbereich auf der Brücke der Bob Barker und nahm sich trotz extremen Besichtigungsstress jede Zeit der Welt um alle Fragen der POWERSTAR FOOD Mitarbeiterinnenzu beantworten. Für die beiden war sehr interessant zu erfahren, wie das rehabilitierte einstige Walfangschiff manövriert wird und sich in den hohen Wellen der Antarktis verhält.

Nach einer aufregenden Führung durch das gesamte Schiff erwartete die beiden dann aber noch das Highlight, mit dem sie nie gerechnet hätten. Sie wurden von der Crew zum gemeinsamen Mittagessen am nächsten Tag eingeladen.

Einladung zum Lunch mit der Crew

Peter Hammarstedt und Makayla von POWERSTAR FOOD beim Lunch auf der Bob Barker

Sonntags um 12.00 Uhr fanden sich Nic und Makayla wieder an Bord der Bob Barker erwartet und durften am Lunchbuffet der Crew teilnehmen. Da die gesamte Besatzung der Sea Shepherd Flotte vegan lebt war zu Nic und Makayla’s Freude natürlich auch das gesamte Buffet vegan. Die Do-it-yourself-Sandwiches konnte sich jeder aus Brot oder Brötchen, jeder Menge frischer Gemüsesorten, wie Paprika, Champignons, Gurken, Tomaten, verschiedenen Tofusorten und Dips selbst zusammenstellen. Dazu gab es 3 unterschiedliche Suppen, diverse Salate und zum Nachtisch Fruchtsalat. Captain Peter Hammarstedt erzählte von den Fruchtsmoothies, die sich die Crew bei Landgängen gerne zubereitet. Wenn nach langen Fahrten auf See alle froh sind, sich endlich wieder von frischen Früchten ernähren zu können, werden oft Fruchtsmoothievariationen mit POWERSTAR FOOD SOY 90+ zubereitet.

Gestärkt, gefestigt und überzeugt

Am frühen Nachmittag mussten sich die beiden dann verabschieden und die Heimreise antreten. Die vielen neuen Eindrücke, die die beiden während ihres Aufenthaltes in Bremen sammeln konnten, führten noch zu langen Gesprächen unterwegs. Was bleibt ist die Gewissheit, dass POWERSTAR FOOD nun noch gestärkter in ihrer Überzeugung ist, dass SEA SHEPHERD CONSERVATION SOCIETY die Organisation ist, die es zu unterstützen gilt. Alle diese wundervollen Menschen dort haben ihr Leben dem Schutz und der Erhaltung unserer Ozeane gewidmet, sie leben und arbeiten ehrenamtlich uns setzen bei ihren gefährlichen Operationen ihr Leben aufs Spiel, um das zu erhalten, was unserer aller Zukunft ist. Denn wenn die Ozeane sterben, sterben auch wir.

Es sollte uns aber auch allen zu denken, was Makayla am Ende des Tages anmerkte: „Es ist doch eigentlich furchtbar, dass es solch wundervolle Organisationen wie diese überhaupt geben muss“..   Coffee Shot Vegan Supps fuer Sea Shepherd Conservation SocietyÜbrigens haben den beiden auf der viel länger als geplant dauernden Rückfahrt die neuen Coffee Shots von POWERSTAR FOOD  sehr geholfen, die unendlichen Staus ohne Müdigkeitstiefs hellwach zu  überstehen.  

Coffee Shots sind ebenfalls ein Produkt der Vegan-Supps-Linie by POWERSTAR FOOD. Die kleinen Trinkfläschen eignen sich hervorragend auf Reisen und bei langen Autofahrten, aber auch schwer arbeitende Menschen und hart trainierende Sportler profitieren von den Koffein-Vital-Energy-Shots  

Infos zur Sea Shepherd Conservation Society

Die Sea Shepherd Conservation Society wurde offiziell im Jahre 1981 im US-amerikanischen Bundesstaat Oregon gegründet. Zuvor wurde die Idee von Sea Shepherd jedoch schon 1977 geboren, als Kapitän Paul Watson die Earth Force Gesellschaft im kanadischen Vancouver, BC gründete. Der ursprüngliche Auftrag beider Organisationen war der Schutz von Meeressäugern mit dem unmittelbaren Ziel illegale Wal- und Robbenfangaktivitäten zu beenden. Später weitete Sea Shepherd seinen Aufgabenbereich auf alle Meeresbewohner aus (Quelle: Sea Shepherd Deutschland)

Wer der Crew der Schiffe helfen möchte

findet unter Sea Shepherd Deutschland die aktuelle Wishlist auf Amazon, dort sind alle Dinge, die dringend benötigt werden, bereits eingetragen, man kann sie ganz einfach bestellen und direkt nach Bremen liefern lassen. Oder stattet den Schiffen doch noch selbst einen Besuch in Bremen ab und überzeugt euch wie Nic und Makayla von der Arbeit der beiden Crews direkt vor Ort. Vegane Lebensmittel wie Olivenöl, Kräuter, Sprossen, getrocknete Tomaten, eingelegte Artischocken, Oliven usw., Pflanzenmilch, Tacos und Tortillas sind jederzeit willkommen und dürfen gerne mitgebracht werden.

 

Bob Barker Sea Shepherd POWERSTAR FOOD
Die Bob Barker wird von POWERSTAR FOOD mit der Vegan-Supps Produktlinie seit 2013 unterstützt
Sam Simon Sea Shepherd POWERSTAR FOOD
Auch die Sam Simon liegt derzeit im Hafen von Bremen
Bob Barker Sea Shepherd Vegan Supps POWERSTAR FOOD 2
Managerin Lex Rigby zeigt die noch vorrätigen Produkte aus der VEGAN-SUPPS Linie by POWERSTAR FOOD. Im Speisezimmer der Bob Barker finden sich regelmässig Vegan 7 und B12 Plus.
Kapitaen Peter Hammarstedt mit POWERSTAR Hund Amy auf der Bob Barker
New captain’s on the bridge 🙂 POWERSTAR FOOD – Firmenhund Amy darf auf Peter Hammarstedts Stuhl Kapitän der Bob Barker spielen.
Bob Barker Sea Shepherd Vegan Supps POWERSTAR FOOD 1
Letzte Vorräte an veganen Supplements im „Gym“ der Bob Barker. Gegen die Seekrankheit bei Sturm im antarktischen Ozean schwört die Crew auf Vegan-Supps Mineral Direkt. Das Pulver hilft Elektrolyteverluste bei grosser körperlicher und geistiger Anstrengung auszugleichen.
Sandsack Sam SImon
Die Trainingsmöglichkeiten auf hoher See sind nicht allzu gross. Aber wo ein Wille ist, ist bekannterweise immer auch ein Weg. Hier ein Sandsack auf Deck der Sam Simon.
Trainingsrad Bob Barker PSF Vegan Supps
Einziges Trainingsgerät im „Gym“ der Bob Barker: Ein Fitnessrad für die Crew.
Sea Shepherd Crew Lunch Bob Barker POWERSTAR FOOD
Feeling like a Sea Shepherd. Der vegane Lunch gemeinsam mit der Crew an Board der Bob Barker war eins der Highlights während des Besuchs in Bremen.
Veganer Luch an Board der Bob Barker mit POWERSTAR FOOD
Grosse Auswahl am rein veganen Buffet an Board der Bob Barker. Neben 3 verschiedenen Suppen gab es jede Menge frische Gemüsesorten, diverse Variationen an Tofu und als Nachtisch Fruchtsalat.
Mineral-Direkt Vegan-Supps fuer Sea Shepherd Conservation Society.jpg
Mineral Direkt aus der Vegan-Supps Linie von POWERSTAR FOOD für hart arbeitende Menschen und Sportler mit hohen Elektoytverlusten
SOY90 Vegan-Supps fuer Sea Shepherd Conservation Society.jpg
Soy 90+, das beliebte vegane Protein von PSF. Natürlich aus der Vegan-Supps Produktlinie mit dem eingetragenen grünen Vegan-Supps-Label
SPIRULINA Vegan-Supps fuer Sea Shepherd Conservation Society.jpg
Spirulina, nur garantiert vegane Nahrungsergänzungen verdienen das grüne Vegan-Supps-Label von POWERSTAR FOOD, denn wer sich vegan ernährt, muss sich sicher sein können. So auch die Crew der Bob Barker, sie verlässt sich auf die Qualitätsprodukte von POWERSTAR FOOD mit der einmaligen, notariell bestätigten Garantie in Bezug auf Reinheit der Produkte und die garantiert rein veganen Zusatzstoffe der Vegan-Supps-Produktlinie.

Weitere vegane Supplements und Nahrungsergänzungen der Vegan-Supps Produktlinie by POWERSTAR FOOD  findest du hier und hier

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Bikini-Klasse: Powerstar Food Athletin Antonella Trantaki: Die Sehnsucht nach der Bühne steigt!

DSC00866Hallo liebe Blog-Leser und Fitnessfreunde,

 

am 02. Mai 2015 fand die Baden-Württembergische Meisterschaft statt und gestern am 09. Mai 2015, die Deutsche Meisterschaft.

Auf der BA-WÜ durfte ich für einige Team SMASH Kolleginnen die Betreuerin sein. Alle sahen super aus, und sogar Backstage war das für mich Motivation pur. Sie waren alle so lieb und nett, total entspannt und man konnte ihnen auch den Spaß in den Augen ansehen.

Unbenannt268

Agapy Singh, 6. Platz Bikini-Klasse 1 (BAWÜ 2015)

Unbenannt266

Jessica Micari, 5. Platz Bikini-Klasse 2 (BAWÜ 2015)

Ganz besonders mitgefiebert habe ich natürlich für meine Freundin Anastasia Petalidou, die in der Figur-Klasse II gestartet ist. Sie konnte den stolzen Vize-BAWÜ-Titel holen und hat auch somit für sich entschieden nicht mehr zu starten.

Unbenannt267

Anastasia Petalidou, 2. Platz Figur-Klasse 2 (BAWÜ 2015)

Anschließend durfte ich bei den Siegerehrungen mit der spitzen Junioren Bikini-Klasse Athletin, Johanna Sander, die Pokale übergeben. Als ich oben war, spürte ich wie sehr ich es doch vermisse auf der Bühne zu stehen.

Johanna,Alex&ich

Mit meinem Coach Alex Stampoulidis & Junior-Athletin Johanna Sander auf der BAWÜ 2015

Backstage BAWÜ

Backstage bisschen gepost 🙂 bei den Siegerehrungen auf der BAWÜ 2015

Im Anschluss gab es noch den tollen Gaststar Clarence De Vis. Er hat eine super Show hingelegt. Ich muss sagen, meinem Coach Alex Stampoulidis ist wieder einmal die Baden-Württembergische Meisterschaft mehr als gelungen.

Clarence De Vis & ich

Mit Clarence De Vis

 

Gestern am 09. Mai 2015 fand die Deutsche Meisterschaft statt, und ich muss sagen das Feld war bombastisch. Natürlich habe ich mich hauptsächlich für die Bikini-Klasse interessiert und habe so gut es ging alles mitverfolgt. Super Athletinnen! Schade, dass ich nicht dabei sein konnte.

Das sind, die drei deutsche Meisterinnen 2015:

Unbenannt269

Pia Kramps(Weider-Athletin), 1. Platz Bikini 1 DM 2015 – Anika Herz, 1. Platz Bikini 2 + Gesamtsiegerin  DM 2015  – Nadja Rexwinkel, 1. Platz Bikini 3 DM 2015

Herzlichen Glückwunsch für euren Sieg!

In den letzten zwei Wochen habe ich mir von diesen Top-Athletinnen sehr viel Motivation geholt und mich dazu entschlossen, mich wieder für eine Meisterschaft vorzubereiten. Die Sehnsucht nach der Bühne steigt. Ich kann noch nicht genau sagen welche Meisterschaft ich ins Auge fasse, ob dieses Jahr oder nächstes Jahr, aber ich will definitiv auf die Bühne.

Ich werde euch auf dem Laufenden halten und über meine Formchecks ausführlich wieder berichten und hoffen, dass ich mindestens mit der selben Qualität von früher starte.

Eure POWERSTAR FOOD Athletin

Antonella Trantaki

Unbenannt177

EM-Quali 2013

Natürlich werde ich nach wie vor diese Produkte meines Sponsors, POWERSTAR FOOD, für die Vorbereitung verwenden:

Diet Pro, 5 Stars Protein, BCAA Caps, Glutapur, Pump7, OPC+C, Zink 7, ZMA, Pro Skin

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

POWERSTAR FOOD Athletin des Monats Mai 2015 ist Justine Bullner

JUSTINE BULLNER Athletin des Monats 05 2015 POWERSTAR FOOD.png

In diesem Monat möchten wir euch wieder eine aussergewöhnliche Sportlerin als Athletin des Monats Mai 2015 vorstellen:

Justine Bullner konnte dank ihrer Leidenschaft zu ihrem Sport und ihrer Disziplin in Punkto Training ausnahmslos alle ihre bisherigen Wettkämpfe im Kickboxen mit Gold bzw. Silber beenden! Eine grandiose Leistung! 

Vielen Dank für die Einsendung der tollen Fotos, Justine 🙂 

Justine schreibt:

Sehr geehrtes Power Star Food Team,

Mein Name ist Justine Bullner, ich wohne in Deutschlandsberg (Österreich) und ich bin 18 Jahre alt. Ich besuche derzeit den letzten Jahrgang der HLW (= Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe) und habe vor, danach Sportwissenschaften zu studieren. 

Ich bin seit 2010 begeisterte Kickboxerin in den beiden Disziplinen Semi- und Leichtkontakt.  

Die kommende Wettkampfsaison werde ich mich auf Voll- und Leichtkontakt spezialisieren. Mein Training hat sich deshalb mit der Zeit enorm gesteigert, sodass ich nun fast jeden Tag trainiere.

Doch wie ihr sehen könnt, hat sich das harte Training bereits bezahlt gemacht:

2011: 

  • Offener Steirischer Nachwuchscup -65 kg SK*  Gold

2012: 

  • Anfängercup Gratkorn -65 kg SK  Gold 
  • Steirische Landesmeisterschaft Allg. Kl. +65 kg SK  Gold
  • Steirische Landesmeisterschaft Allg. Kl. +65 kg LK*  Gold
  • 03.Juli 2012: Radunfall mit Berstungsbruch des 12. Brustwirbels Trainingspause bis September 2013 


2014:

  • Steirische Landesmeisterschaft U19 -70 kg SK  Gold
  • Steirische Landesmeisterschaft U19 -70 kg LK  Gold
  • Steirische Landesmeisterschaft Allg. Kl. -70 kg SK  Gold
  • Steirische Landesmeisterschaft Allg. Kl. -70 kg LK  Gold
  • Austrian Classics World Cup LK Jun./Senior Green Belt + 60kg  Gold
  • Österreichische Staatsmeisterschaft U19  +65 kg LK  Gold
  • Österreichische Staatsmeisterschaft Allg. Kl.  +65 kg LK  Silber

Beim Kickboxen hängt der Sieg im Wettkampf von Schnelligkeit, Kraft, Ausdauer und Technik ab und es erfordert viel Trainingszeit um all diese Komponenten zu verbessern. 

Unterstützt werde ich dabei von den Produkten von POWERSTAR FOOD, welche neben dem super Preis-Leistungsverhältnis noch dazu dopingfrei sind.

 

Justine Bullnr Athletin des Monats 05 2015 POWERSTAR FOOD
JUSTINE BULLNER Athletin des Monats 05 2015 POWERSTAR FOOD.png
JUSTINE BULLNER Athletin des Monats 05 2015 POWERSTAR FOOD.png

JUSTINE BULLNER Athletin des Monats 05 2015 POWERSTAR FOOD.png

 

JUSTINE BULLNER Athletin des Monats 05 2015 POWERSTAR FOOD.png

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)