Produktnews: Das 7-Tage-Ernährungsprotokoll

7 Tage Ernährungsprotokoll von IFBB Profi Guido Conrad

Ab sofort ist bei POWERSTAR FOOD ein einzigartiges Ernährungsprotokoll zur Ermittlung des individuellen Energieumsatzes als Vorbereitung von Fettabbau oder Muskelaufbautraining erhältlich. Entwickelt wurde das 7 Tage Protokoll von keinem Geringeren als IFBB Profi Guido Conrad in Zusammenarbeit mit dem Ernährungswissenschaftler und Buchautor Jan Prinzhausen

Die Erfahrung vieler Jahre Wettkampfvorbereitungen haben gezeigt, dass der Schlüssel zum Erfolg die Bestimmung der tatsächlichen Stoffwechselsituation an Hand eines persönlich geführten Ernährungstagebuchs ist.

7 Tage, die ehrlich und detailliert jegliche Energiezufuhr und den täglichen Energieverbrauch dokumentieren, spiegeln ganz persönliche Stoffwechselsituationen unter Berücksichtigung individueller Lebensgewohnheiten wider.

In dem POWERSTAR FOOD 7-Tage Ernährungsprotokoll wurde bereits alles vorbereitet und mit hilfreichen Informationen versehen, so dass es lediglich noch ausgefüllt und nach 7 Tagen ausgewertet werden muss.

Basierend auf langjährigen Erfahrungen während den Wettkampfvorbereitungen von IFBB-Profi Guido Conrad gibt POWERSTAR FOOD jedem ein hilfreiches Werkzeug an die Hand, welches die Basis jedes späteren Erfolges in Muskelaufbau und Fettabbau bildet.

Das 7-Tage-Ernährungsprotokoll ist ab sofort im Onlineshop und im Direktverkaufsstore zum Preis von 8,90 EUR erhältlich. 

 

 

 

7 Tage Ernährungsprotokoll von IFBB Profi Guido Conrad
 

 

7 Tage Ernährungsprotokoll von IFBB Profi Guido Conrad
 

 

7 Tage Ernährungsprotokoll von IFBB Profi Guido Conrad
 
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)

Athletic Blog: 2 Healthy Fit Vegans – training for ultra marathons and more – Blog #3

Vegan-Supps Atheten Katie und Gwen in HawaiiThis is the english version of Katie and Gwen’s blog about their jouney to Hawaii. Katie and Gwen are sponsored by Vegan-Supps by POWERSTAR FOOD. „Bed and Broccoli“

Right before we left Australia we were invited to go stay at a vegan bed and breakfast called Bed and Broccoli, outside of Melbourne, so we took the amazing opportunity and went up for the weekend. We arrived to this amazing cute little safe place for animals that was so much more than a b&b, it was actually also a tiny farm animal sanctuary where they had rescued animals roaming the fields surrounding their house. Ironically this little sanctuary is surrounded by he largest dairy farm in the state of Victoria. So literally this little safe place for animals was surrounded by enslaved animals, which made for a very interesting dynamic with lots of potential for change.

Katie and Gwen for Vegan-Supps by Powerstar Food

We were so excited to stay off the ship for a weekend in this cute little bed and breakfast, which was actually located in a separate house from the main house, in an old dairy building. It had a wood fire which we just loved, a blender which became our best friend, and a great relaxing living space and large bed that we could actually fit into!

Katie and Gwen for VEGAN-SUPPS.de Katie and Gwen for VEGAN-SUPPS.de

The weekend was a blast, we were pleasantly busy yet relaxed as we went on runs. The morning, we learned how to cook veganCrepes and Creme Brûlée French style for Gwen, which was so much fun and so yummy, and we filled the remainder of our time petting and feeding the hens, and reading!

Katie and Gwen for VEGAN-SUPPS.de Katie and Gwen for VEGAN-SUPPS.de

It was so wonderful, and the couple that run the B&B are so wonderful and truly care for the animals and about spreading veganism in a practical non aggressive manner. We recommend that everyone stay at this amazing palace while visiting Australia!

Katie and Gwen for VEGAN-SUPPS.de Katie and Gwen for Vegan-Supps.de by Powerstar food

 Vegan Traveling

Katie and Gwen for Vegan Supps by POWERSTAR FOOD

Our time was up on board the ship, we had spent two years on the ships with Sea Shepherd and it was time for us to take some time off, go back to school and make some money. We were heading to Hawaii, and we wanted to travel and eat well, which in our minds means eating healthy. We knew that we can not rely on the airline to carry anything worth while so we made up our own food. We made raw buckwheat crackers and raw zucchini pesto, wow was this a treat! We also dehydrated loads of fruit and took that along with various raw bars, fruit, nuts and seeds and even a can of cooked beans! Everyone who saw us eating our amazing food was commenting on how good it looked, even one of the flight attendants came and found us after we got off the pane and asked us what we were eating because it looked so good.

Katie and Gwen for VEGAN-SUPPS.de 4 Katie and Gwen for VEGAN-SUPPS.de

Hawaii

Katie and Gwen for Vegan-Supps by Powerstar Food

Gwen being French and all, had never been to Hawaii, let alone the USA, so is this trip was extremely exciting for the both of us. On top of that, Hawaii happens to be Gwen’s favorite place in the world, he has been dreaming about going to Hawaii and surfing all the famous spots since he was a kid! We started off in Oahu where we stayed with a good friend in the beautiful town in Kailua, just a block from the beach! Man were we lucky to get to stay there, as it turns out Kailua beach is one of the best spots in Hawaii for Kitesurfing in the summer, and it is where there internationally known Surf company Naish Hawaii is located! We were in heaven if there was one.

Katie-and-Gwen-for-Vegan-Supps.de-by-POWERSTAR-FOOD-.jpgWe would wake up in the morning and go on a run on the beach, come back and make a fruit smoothie for breakfast (oh did I mention that my friend also happened to have a freakin Vitamix Blender!!! It doesn’t get any better than that when your eating raw).  After our smoothie we would shower and head back out to the beach for a swim, or a hike, swim at a waterfall, or an adventure of the area by foot; which is something we have really come to love over the last few years. Having a car is over rated. It’s so cool to get to a new place and see a mountain and say I want to go there, and then walk there!!! We would then come back to my friends house, sweaty, hot and loving it, make ourselves another fruit smoothie for lunch and head back out! KATIE UND GWEN VEGAN SUPPS KopieBeing a raw veganis soooo easy. We would swing by whole foods daily and pick up the ripest most tropical fruit we could find for our meals, and for dinner we just made huge green salads loaded with veggies, topped with nutritional yeast and Braggs. Living like this was just perfect. At the house they even had a papaya tree loaded with ripe papayas that Katie would climb and collect fruit from, now that’s local fruit!

Katie and Gwen vor VEGAN-SUPPS by POWERSTAR FOOD

Gwen checked one thing off his bucket list when we rented a kite board and he was able to use his kite and go kitesurfing one windy day in Kailua beach! Perfect!!!! He hadn’t kited in over a year so he was terribly sore because if you don’t know, kitesurfing is an extremely physically demanding sport.

We couldn’t go all the way to Hawaii without going to Maui and seeing all the famous spots and surfing them too! So we hopped on a short 30 min flight over to the island, rented a car, and began exploring! We decided to do a tour of the island and see everything! We started by visiting the cute little town of Paia on the North Shore, which is known for its surfing and it’s vegan food and community. We grabbed some lunch to go at Mana Foods, the towns only supermarket, which had the largest vegan food selection we had ever seen, and it’s located in this tiny little town, it was so awesome. We scoured the store for all the vegan things, there were vegan baked goods, vegan pumpkin pies, vegan everything! We decided to be cheap, and stay raw so we found our way to the produce section where we found the old fruits on sale. This was a major find because they had huge bags of bananas, pears, and papaya that was too ripe for regular sale, but perfect for us! And it was dirt cheap, pennies.

Next we stopped at the famous Hookipa beach park, one of the best windsurfing spots in the world, and imagined how big the winter swell must be crashing into the rocks. DCIM102GOPROWe then drove the highway to Hana, which was so beautiful, it was along he coast and in a rain Forrest. Near the end of the highway to Hana we stopped at this little shack on the side of the road that was selling homemade vegan coconut ice creamCOCONUT GLEN’S.Vegan Supps Athletes Katie and Gwen in Hawaii It’s was so good and refreshing! After our coconut fix we headed back along the slow windy highway back to Lahina where we were staying the night with a friend.

In the morning we woke up early and went on a beautiful run along the volcanic rock coast line! We then went and rented a stand up paddle board, strapped it to he top of our tiny car, and drove to the beach where we were going to surf! Since Gwen is an experienced paddler, he stood on the back of the board with the paddle while Katie was on the front like a dog! It was hilarious and we were the only ones doing this because I guess it’s kinda weird and it’s pretty hard!

Katie-and-Gwen-vor-VEGAN-SUPPS-by-POWERSTAR-FOOD.jpgWe rode double and caught some amazing waves! Gwen also saw a baby hammer head shark, which is a relief to know that there are still some sharks to there that humans haven’t killed. After our surf we headed to the CHOICE HEALTH BAR in Lahina that is know for its ACAI BOWLS, so of course we had to see what all the hype was about. Vegan, healthy, fruity, cold, all the things we want in the summer.The Acai bowls were truly amazing, and we took the idea with us and have been making home made raw versions of them every morning since!

We arrived in Idaho

Idaho is where Katie grew up, where her parents are and where we are staying for he summer. Located at the very northern tip of Idaho near the Canadian boarder, Sandpoint our temporary home is a small town next to a huge lake and huge mountains! It is just the best spot to be if your are training for ultra marathons like we are!

Katie and Gwen for Vegan-Supps.de by Powerstar food Katie and Gwen for Vegan-Supps.de by Powerstar food

Ok it’s time to train, we will see you next time in our adventures in he mountains in Idaho!

Yours 2 healthy fit vegans Katie and Gwen

Find your vegan supps at Vegan-Supps.de by POWERSTAR FOOD  

VeganeSupplementsgross

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Athletic Blog: 2 Healthy Fit Vegans – Über Hawaii nach Idaho zum Ultramarathon – Blog #3

Vegan-Supps Atheten Katie und Gwen in HawaiiHeute stellen wir euch den nächsten Blog unserer beiden „2 healthy fit vegans“ Katie und Gwen vor. Die beiden sind, wie ihr ja schon wisst,  Crewmitglieder der Sea Shepherd Conservation Society und bereiten sich momentan auf ihren ersten Ultramarathon in diesem Jahr in Idahoe vor, nachdem sie sich für eine vorübergehende Pause von der Arbeit auf der Bob Barker entschieden haben. Katie und Gwen werden von Vegan-Supps by POWERSTAR FOOD unterstützt und starten in diesem Jahr mit den Logos der Sea Shepherd und Vegan-Supps.de.

Ein Wochenende im „Bed and Broccoli“

Kurz bevor wir Australien verlassen haben, wurden wir von einem veganen B&B ausserhalb Melbournes eingeladen. Diese Gelegenheit konnten wir uns natürlich nicht entgehen lassen und machten uns auf für ein Entspannungs-Wochenende. Wir landeten in einer wunderschönen Anlage, die zugleich ein kleines und sicheres Plätzchen für Tiere in Not war und stellten fest, dass es ja viel mehr als „nur“ ein Übernachtungshotel war. Vielmehr war es eine Rettungsstation für Tiere, die sich im Areal um das Haus tummelten. Ironischerweise ist dieser kleine, für diese Tiere sichere Ort sprichwörtlich umgeben von dem grössten Milchbetrieb im Staat Victoria und somit von so vielen versklavten Tieren, was für eine sehr interessante Dynamikmit einem Riesenpotenzial zum Nachdenken nach Veränderung sorgt.

Katie and Gwen for Vegan-Supps by Powerstar Food

Wir waren so aufgeregt, einmal für ein Wochenende vom Schiff zu kommen und dieses wunderschöne kleine Bed and Breakfast Hotel besuchen zu dürfen, wo wir einem Nebengebäude des Haupthauses untergebracht waren. Dieses alte Gebäude war früher ein Teil eines Milchhofes. Es hatte einen Holzkamin, in den wir uns sofort verliebt haben, einen Mixer, der gleich unser bester Freund wurde und ein grosses Wohnzimmer zum Entspannen mit einem Riesenbett, dass wir hier auch gut gebrauchen könnten..

Katie and Gwen for VEGAN-SUPPS.de Katie and Gwen for VEGAN-SUPPS.de

Das Wochenende war ein Wahnsinnsspass und wir waren so ausgeglichen und entspannt, wie sonst nur nach einem unserer Läufe durch die Natur. Morgens lernten wir, wie man vegane Crêpes und Creme Brulée (extra französisch für Gwen) macht, was super viel Spass machte und so lecker obendrein war.

Katie and Gwen for VEGAN-SUPPS.de Katie and Gwen for VEGAN-SUPPS.de

Den Rest unserer Zeit verbrachten wir mit dem Streicheln und Füttern der Hennen und mit Lesen! Die Besitzer dieses B&B sind wundervolle Menschen mit einem wirklichen Herz für Tiere, die den veganen Gedanken in einer so friedvollen und nicht aggressiven Art und Weise praktizieren und verbreiten. Wir können jedem, der Australien einmal besuchen möchte, dieses Haus nur empfehlen.

Katie and Gwen for VEGAN-SUPPS.de Katie and Gwen for Vegan-Supps.de by Powerstar food

 Unsere vegane Reise

Katie and Gwen for Vegan Supps by POWERSTAR FOOD

Nachdem wir 2 Jahre auf dem Schiff der Sea Shepherd verbracht haben, war es für uns an der Zeit, uns eine Auszeit zu nehmen, zurück zur Schule zu gehen und ein bisschen Geld zu verdienen. Wir starteten also durch nach Hawaii und auf unserer Reise wollten wir natürlich auch gut essen, was für uns bedeutet, wir wollten gesund essen.

Wir wussten, dass wir uns nicht darauf verlassen konnten, dass die Airline irgendetwas annähernd Wertvolles anbieten würde und so machten wir unseren eigenen Reiseproviant aus Rohkost- Buchweizen-Keksen und Zucchinipesto. Was war das ein Genuss gegenüber dem warmgehaltenen Massenessen!! Ausserdem dehydrierten wir jede Menge Früchte und hatten unsere verschiedenen Rohkostriegel, Nüsse, Samen und sogar eine Dose gekochte Bohnen dabei. Jeder, der uns dabei beobachtete, wie wir unsere selbstgemachten Köstlichkeiten verzehrten, kommentierte, wie lecker das doh aussähe und selbst eine Flugbegleiterin fragte uns nachdem wir gelandet waren, was wir da gegessen hätten, weil es einfach so gut aussah.

Katie and Gwen for VEGAN-SUPPS.de 4 Katie and Gwen for VEGAN-SUPPS.de

Ankunft in Hawaii

Katie and Gwen for Vegan-Supps by Powerstar Food

Gwen als Franzose war noch nie in Hawaii, geschweige denn in den USA, aber diese Reise was äusserst aufregend für uns beide. Und obendrein war Hawaii für Gwen schon immer ein Kindheitstraum. Es war der Platz auf Erden, von dem er immer schon geträumt hat, dort einmal an diesen berühmten Stränden zu surfen. Wir starteten also nach Oahu, wo wir bei einem guten Freund in der wunderschönen Stadt Kailua, direkt am Strand wohnen durften. Wie glücklich waren wir, nachdem wir erfahren haben, dass Kailua Beach einer der besten Plätze in Hawaii für Kitesurfing im Sommer ist und wo die international bekannte Surf Company Naish Hawaii ansässig ist. Wenn es einen Himmel für Surfer gibt, dann ist er dort!

Katie-and-Gwen-for-Vegan-Supps.de-by-POWERSTAR-FOOD-.jpgWir wachten früh auf und mixten uns nach unserem Strandlauf erst einmal einen Früchtesmoothie zum Frühstück. Oh, habe ich schon erwähnt, dass unser Freund so einen genialen Vitamix hat? Wenn du dich mit Rohkost ernährst, dann geht das kaum besser (Anmerkung der Redaktion: Vitamix ist in Deutschland nicht einfach zu bekommen, wir benutzen einen Thermomix und sind davon absolut begeistert) Nach unserem Frühstück wollten wir zurück zum Schwimmen am Strand  oder zum Kletten, einen Wasserfall erkunden und vor allem neue Plätze zu Fuss erkunden, was wir in den letzten Jahren ja bereits zu lieben gelernt haben.Ein Auto zu haben wird vollkommen überbewertet, viel interessanter ist es, ein Ziel in der Ferne zu entdecken und zu sagen: Da möchte ich hin, und da GEHE ich hin. KATIE UND GWEN VEGAN SUPPS KopieRoh vegan zu leben ist hier in Hawaii so einfach. Unser Essen hier bestand rein aus Vollwertkost und den reifen tropischen Früchten, als Abendessen gab es riesige grüne Salate vollgepackt mit frischem Gemüse und Früchten. So zu leben ist einfach perfekt. Am Haus hatten wir unseren eigenen Papayabaum voller so reifer Papayas, so dass Katie sogar anfing, darauf zu klettern, um die Früchte zu ernten.

Katie and Gwen vor VEGAN-SUPPS by POWERSTAR FOOD

Eins von Gwen’s grössten Dingen war es, sich ein Kiteboard zu mieten und an einem windigen Tag in Kailua Beach surfen zu können. Nachdem er mehr als ein Jahr nicht mehr auf einem Board stand war er total k.o., denn Kitesurfing ist ein körperlich wahnsinnig anstrengender Sport.

Natürlich konnten wir nicht nach Hawaii reisen, ohne einmal Maui mit all seinen wunderschönen Stränden zu sehen, und klar, auch dort einmal gesurft zu haben. Nach einem 30-minütigen Inselhopping mieteten wir uns dort ein Auto und entschieden uns, eine Inselrundfahrt zu machen und ALLES zu sehen. Wir starteten in der hübschen kleinen Stadt Paia an der Northshore, die für ihr Surferleben und und ihr veganes Essensangebot bekannt ist. Unser Mittagessen wollten wir im „Mana Food“, dem einzigsten Supermarkt der Stadt mit dem grössten Angebot an veganen Dingen, das wir je gesehen haben, einkaufen. Wir haben alles ausgekundschaftet, was es an veganen Dingen zu kaufen gab, von veganen Backwaren über Kürbistorten, einfach alles war vegan!

Da wir aber günstig bleiben wollten und auch bei unserer Rohkost, gingen wir zur Verarbeitungsabteilung und fanden viele alte Früchte im Angebot. Das war ein Riesenglück, denn sie hatten riesige Bananenstauden, Birnen und Papayas, die zu reif für den regulären Verkauf, aber perfekt für uns waren! Als nächstes stoppten wir am berühmten HOOKIPA BEACH PARK, einer der allerbesten Windsurfingplätze der Welt, und stellten uns vor, wie die Riesen-Winterwellen in die Felsen krachen müssen. Danach ging es zurück nach Lahina, wo wir wieder bei einem Freund übernachten konnten. DCIM102GOPRODer Highway nach Hana ist wunderschön, er führt entlang der Küste und durch den Regenwald. Am Ende der Strasse stoppten wir an diesem kleinen Stand rechts der Strasse, der selbstgemachtes veganes Kokosnusseis verkauft, COCONUT GLEN’S.

Das war megalecker und erfrischend.DCIM102GOPRO

Das erste am nächsten Morgen war ein Lauf durch die Vulkanfelsen an der Küste. Im Anschluss haben wir uns ein STAND UP PADDLE BOARD gemietet, es auf dem Auto festgeschnallt und uns aufgemacht zum Surfen.

Weil Gwen ein erfahrender Paddler ist, stand er am Ende des Boards mit dem Paddel während Katie vorne sass wie ein Hund 🙂 Das war urkomisch und wir waren natürlich die einzigen, die das so seltsam praktizierten..

Katie-and-Gwen-vor-VEGAN-SUPPS-by-POWERSTAR-FOOD.jpgWir surften zusammen und erwischten ein paar Wahnsinnswellen. Gwen sah sogar einen Baby-Hammerhai und es ist schön zu wissen, dass noch ein paar Haie übrig sind, die die Menschen noch nicht gekillt haben.

Entspannt haben schliesslich in der CHOICE HEALTH BAR in Lahina, die für ihre ACAI BOWLS bekannt ist, und natürlich wollten wir wissen, was es mit diesem Hype auf sich hat. Vegan, gesund, fruchtig, kalt und all die Dinge, die man sich für den Sommer wünscht: Die ACAI BOWLS waren in der Tat genial, und seither machen wir uns die Rohvariante davon jeden Morgen zu Hause.

Unsere Ankunft in Idaho

Idaho ist da, wo Katie aufgewachsen ist, wo ihre Eltern leben und wo wir unseren Sommer verbringen werden. Unser derzeitiges Zuhause liegt im äussersten Norden Idahos nahe der kanadischen Grenze, ganz genau in Sandpoint. Diese kleine Stadt liegt neben einem Riesensee und inmitten von Riesenbergen – der beste Platz den es geben kann, für unser Training in Vorbereitung auf unsere Ultramarathons in diesem Jahr.

Katie and Gwen for Vegan-Supps.de by Powerstar food Katie and Gwen for Vegan-Supps.de by Powerstar food

So, jetzt ist aber Zeit fürs Training, ihr seht uns demnächst bei unseren nächsten Abenteuern in den Bergen von Idaho.

Eure 2 healthy fit vegans

Katie and Gwen

Vegane Supplements und Nahrungsergänzungen für Marathon und Ausdauersport findest du bei Vegan-Supps.de by POWERSTAR FOOD  

VeganeSupplementsgross

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)

POWERSTAR FOOD senkt die Preise

POWERSTAR FOOD senkt die Preise

Die beiden POWERSTAR FOOD Produkte CHROM PLUS und B12 PLUS wurden zum Juli dauerhaft im Preis gesenkt.
Beide gehören zur Produktlinie „Vegan-Supps“, das bedeutet, sie sind für die vegane Sporternährung geeignet, da sie keine tierischen Inhaltsstoffe enthalten und sind mit dem Vegan-Supps-Label ausgezeichnet. 
Beide Nahrungsergänzungen haben Pharmazentralnummern, so dass sie auch über die Apotheke bezogen werden können.

POWERSTAR FOOD ChromPlus.jpg
CHROM PLUS sind rein pflanzliche Cellulosekapseln mit Chrom, welches zur Aufrechterhaltung eines normalen Blutzuckerspiegels beiträgt und den Stoffwechsel von Makronährstoffen wie Proteinen, Fetten und besonders Kohlenhydraten normalisiert. Der positive Effekt dieser Nahrungsergänzung unterstützt eine geregelte Protein- und Kohlenhydrataufnahme in die Muskulatur, was nicht nur in Aufbau-, sondern auch in Diätphasen, mit dem Ziel der Fettabnahme, außerordentlich wichtig ist. 













POWERSTAR FOOD B12Plus.jpg
B12 PLUS sind rein pflanzliche Cellulosekapseln mit Vitamin B12, B6, B2 und B1.
Eine zu geringe Aufnahme von Vitamin B12 über die Nahrung tritt in erster Linie bei Personen auf, die sich überwiegend oder ausschließlich vegan ernähren.
Aber auch in anderen Situationen kann es zu einer Fehl- oder Mangelernährung kommen. 

Die beiden Nahrungsergänzungen sind mit den folgenden Labels ausgezeichnet:

Vegan Supps by POWERSTAR FOOD

POWERSTAR FOOD VEGANE SPORTNAHRUNG steht für:
– Tierleidfreie Sportnahrungsmittel
– Keine Tierversuche für die Herstellung der Produkte
– Keine Rohstoffe, die tierischen Ursprungs sind
– Rein pflanzliche oder synthetische Rohstoffe
– Keine tierischen Fette und Öle für den Betrieb der Produktionsmaschinen

POWERSTAR FOOD Cellulose_Caps_DE.jpg

Cellulose Kapselhüllen
Für das Produkt werden ausschließlich 100% vegane, pflanzliche Kapselhüllen verwendet.
Die Pflanzenfaserkapseln sind transparent und ungefärbt und ohne Beschichtungsstoffe.

 

POWERSTAR FOOD Produkte sind palmolfrei_DE.jpg

Palmölfrei
Um den weltweit steigenden Bedarf nach pflanzlichem Öl zu decken, werden in den tropischen Teilen der Erde Mega-Plantagen errichtet, Wälder gerodet und Menschenrechte missachtet. In den Ländern Indonesien und Malaysia werden ca. 90% des auf dem Weltmarkt gehandelten Palmöls produziert. Da die Ölpalme aufgrund der klimatischen Ansprüche ausschließlich in tropischen Regionen angebaut werden kann, sind die letzten Regenwälder der Erde massiv bedroht.
POWERSTAR FOOD ist in der Weissen Liste Palmöl eingetragen, das einzige Produkt der gesamten Palette, dass palmölhaltig ist, ist MCT-ÖL, alle anderen Produkte sind frei von Palmöl bzw. Palmkernöl.
https://alltagsoeko.wordpress.com/produkte-palmol/

POWERSTAR FOOD Vegan-Supps Produkte sind lactosefrei_DE.jpg

Laktosefrei
Das Produkt ist für empfindliche Menschen gut geeignet, da es komplett frei von lactosehaltigen Zutaten ist.

POWERSTAR FOOD Produkte sind glutenfrei_DE.jpg

Glutenfrei
Das Produkt ist für empfindliche Menschen gut geeignet, da es komplett frei von glutenhaltigen Zutaten ist.

POWERSTAR FOOD Produkte sind laborgetestet.jpg

Laboratory Tested
POWERSTAR FOOD Rohstoffe liegen in Arzneibuch- oder Pharmaqualität vor und werden vor ihrem Einsatz von Pharmazeuten nach anerkannten Regeln geprüft.

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)