Aufwärtstrend hält an… von Powerstar Food Athlet Achim Weitz

Gaststar

Hallo Sportsfreunde,

am vergangenen Wochenende fand in Schorndorf die Baden-Württembergische Meisterschaft statt.

Das Erfreuliche, der Aufwärtstrend was die Teilnehmerzahlen betrifft, der sich bereits bei den ersten Meisterschaften in diesem Jahr abgezeichnet hat, hält weiter an.

73 Starterinnen und Starter hatten wir bei der Baden-Württembergischen 2014 zu verzeichnen (im Vergleich dazu in 2013 waren es ca. 40) und auch die Fränkische Meisterschaft die einen Tag später stattfand erfreute sich gutem Zulauf.

Es ist also zu erwarten, dass die Deutsche Meisterschaft in diesem Jahr (am 10.05.2014 in Wiesloch) mit einem Teilnehmerfeld aufwarten wird, wie wir es seit vielen vielen Jahren nicht mehr erlebt haben. Dies ist für die Athleten sicher ein weiterer Ansporn sich die letzten Wochen noch mal ordentlich ins Zeug zu legen und für die Zuschauer sicher ein ganz besonderer Anreiz sich auf den Weg nach Wiesloch zu machen, um bei diesem Bodybuilding Highlight live vor Ort zu sein.

Plak_DM2014kl

Ein kleiner Wehmutstropfen gab es bei der Baden-Württembergischen Meisterschaft allerdings zu verzeichen. Die Absage des Gaststars Johnnie Jackson aus den USA gerade einmal zwei Tage vor der Meisterschaft. Dies stellte uns als Veranstalter natürlich vor eine ganz blöde Situation. Glücklicherweise ist es uns gelungen mit hohem Einsatz und in der Kürze der Zeit einen tollen Ersatzmann für ein Gastposing zu gewinnen. Attia Shaalan ein junger Ägypter der auf dem Sprung zum Profi steht hat allerdings in einer tollen Form und mit riesigen Muskeln die Halle zum Toben gebracht. An Johnnie Jackson hat in diesem Moment sicher niemand mehr gedacht.

bawue-14-plakat-kl

Gaststar Attia Shaalan

Gaststar Attia Shaalan

Alles in allem also eine mehr als gelungene Meisterschaft. Besonders zu erwähnen und mit sehr guten Chancen bei der Deutschen Meisterschaft sind vor allem Johanna Sander, die Gesamtsiegerin der Bikiniklassen, Emre Yenice der Gesamtsieger der Junioren, der eine für das Alter selten gesehene Muskelqualität und Dichte aufweist und natürlich der Männergesamtsieger Bozo Petrovic, der sich in einem spannenden Dreikampf in der Männer III-Klasse gegen Chris Seitz und Martin Burgholte durchsetzen konnte, was sicherlich die spannenste und leistungsstärkste Klasse der Meisterschaft darstellte.

Gesamtsiegerstechen der Bikiniklasse B.-W. Meisterschaft 2014, Nadine Müller und Johanna Sander (v.l.n.r)

Gesamtsiegerstechen der Bikiniklasse B.-W. Meisterschaft 2014, Nadine Müller und Johanna Sander (v.l.n.r)

Juniorengesamtsieger B.-W.-Meisterschaft 2014 Emre Yenice

Juniorengesamtsieger B.-W.-Meisterschaft 2014 Emre Yenice

 

Kampf um den Sieger in der Männerklasse bis 90 kg, Bozo Petrovic und Chris Seitz

Kampf um den Sieger in der Männerklasse bis 90 kg, Bozo Petrovic und Chris Seitz

Allen platzierten und qualifizierten Athleten nochmals herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg für die deutsche Meisterschaft. Ich werde in Wiesloch unserem Team wieder als Betreuer zur Seite stehen und natürlich als Kampfrichter im Einsatz sein.

Bleibt gesund und bleibt am Eisen

Euer Powerstar Food Athlet

Achim Weitz

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Bodybuilding: Neues von POWERSTAR FOOD ATHLET MARTIN DUDAS

Martin Dudas fuer POWERSTAR FOOD

Neues von POWERSTAR FOOD Sponsorathlet Martin Dudas.

Er schickt folgende Fotos und schreibt uns:

Liebes POWERSTAR TEAM,

am Samstag war ich mit einigen Athleten aus meinem Team in
Österreich genau gesagt, in Grafenwörth auf dem Talent Cup.

Die meisten Athleten werden im Herbst das erste Mal an den Start gehen,
somit war das eine gute Gelegenheit sich ein Bild vom Ablauf einer Meisterschaft zu
machen.

Natürlich habe ich bei der Siegerehrung gerne geholfen und 
Power Star Food auf der Bühne präsentiert.

Ich werde sicher auf der Bayerischen Meisterschaft auch anwesend sein und vielleicht
auch auf der Fränkischen.

Bei mir läuft alles gut und versuch alles zu geben um nochmal eine richtige
Steigerung zu erreichen.

 

Liebe Grüsse

Eurer 

Martin Dudas 

Martin Dudas fuer POWERSTAR FOOD 2

 

Martin Dudas fuer POWERSTAR FOOD 3

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Neuer Kundenservice: DAS REZEPT DES MONATS mit Diätkoch André Gottschling

POWERSTAR FOOD Diaetkoch Andre Gottschling 3

Ab Mai wird POWERSTAR FOOD seinen Kunden einen ganz neuen, besonderen und kostenlosen Service bieten: 

DAS REZEPT DES MONATS

Dabei wird es sich um ganz speziell auf Sportler abgestimmte Rezeptideen in den Bereichen LOW CARB, HI PRO, LOW FAT, VEGETARISCH oder auch VEGAN handeln. Auch ganze Menüs oder Backwaren werden jeden Monat neu im Angebot sein.

Dabei wird es sich um im Nährwertbereich perfekt aufeinander abgestimmte Vor-, Haupt- und Nachspeisen, sowie Kuchen oder andere Backwaren handeln, ebenso wie leicht zuzubereitende Speisen mit den Produkten der POWERSTAR FOOD – Linie.

Für diesen besonderen Kundenservice konnte POWERSTAR FOOD den Diätkoch ANDRÉ GOTTSCHLING gewinnen.

André Gottschling hat nach dem Abitur eine Ausbildung zum Koch bei einer großen Deutschen Hotelkette absolviert, wo er später als Jungkoch angestellt wurde und sich bis hin zum stellvertretenden Küchenchef hochgearbeitet hat.
In den 10 Jahren seiner Tätigkeit dort konnte er wertvolle Erfahrungen als Koch in Österreich und Frankreich sammeln.
Nachdem er als Personaltrainer und Ernährungscoach aktiv wurde, wechselte er in den Diätbereich einer Grossküche.
Seine Kenntnisse, die er auch privat durch die eigene Ernährung im Bodybuilding erworben hat, sind ihm in diesem Bereich sehr hilfreich. Seit seinem 18. Lebensjahr lebt er diesen Sport mit Leidenschaft und befindet sich derzeit in der Vorbereitung seines ersten Wettkampfes für die IFBB in diesem Mai.
André betreibt seinen Sport und seinen Beruf voller Enthusiasmus und wurde deshalb von POWERSTAR FOOD als offizieller Koch für diesen neuen Kundenservice verpflichtet. 

POWERSTAR FOOD freut sich auf die Zusammenarbeit mit ANDRÉ GOTTSCHLING als offiziellem PSF-Koch und wird seinen Kunden zum Mai das erste SPORTLERMENUE als neuen Service vorstellen.

 

Qualitativ hochwertige Nahrungsergänzungen und Sportnahrung made in Germany kauft man bei POWERSTAR FOOD GmbH online oder vor Ort im grossen Direktverkaufsstore

POWERSTAR FOOD Made in Germany

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (3 votes cast)

Bemerkenswerter Saison-Start nach toller FIBO 2014

 bawue-14-plakat-klHallo Sportsfreunde,

wie erwartet, war auch die FIBO in diesem Jahr wieder hervorragend besucht (Karten für Samstag und Sonntag waren in diesem Jahr nur Online und im Vorverkauf zu bekommen).

Gerade in den Hallen der FIBO-Power, wo es vor allem um das „echte“ Bodybuilding geht war dennoch wieder ein riesen Andrang und zeitweise kaum ein Durchkommen.

Auffällig für mich, der viel Zeit am Stand meines DBFV verbracht hatte, war, wie viele vor allem junge Leute die FIBO besucht haben und vor allem wie viele sich auch am Stand bezüglich der Teilnahme an Meisterschaften erkundigt haben.

Dazu tragen sicherlich die „Einsteiger-Klassen“ Bikini-Klasse für die Frauen und nun ganz neu seit letztem Jahr die Männer Physique-Klasse erheblich bei. Aber auch die traditionellen Bodybuilding-Klassen wurden stark nachgefragt.

Der Wettkampfsport scheint gerade bei den jungen Athletinnen und Athleten wieder hoch im Kurs zu stehen, was mich natürlich sehr freut.

Sehr gefreut haben mich auch die vielen Kontakte mit Fans, Athleten, Funktionären und sonstigen Interessierten auf der FIBO 2014. Viele Kontakte, tolle Gespräche, jeden Menge Fotos und ganz viel Spaß, genauso wie die FIBO eben sein soll!

Hier einige Fotos mit Fans und Freunden:

 

Sabit Kelmendi, Alex Stampoulidis, Erich Janner und Achim Weitz v.l.n.r.

Sabit Kelmendi, Alex Stampoulidis, Erich Janner und Achim Weitz v.l.n.r.

988431_699249286784674_48605900_n

Geballte "Master-Power" zwei erfolgreiche Ü40er, Achim Weitz und Steffen Gerhardt

Geballte „Master-Power“ zwei erfolgreiche Ü40er, Achim Weitz und Steffen Gerhardt

Ein großes Dankeschön und viele Grüße an alle die da waren!!!

Am vergangenen Samstag nur eine Woche nach der FIBO, hat nun bereits die Frühjahrs-Wettkampfsaison 2014 mit der Hessen/Rheinland-Pfalz Meisterschaft begonnen.

Und wie sie begonnen hat, unglaubliche 115 Teilnehmer standen in Friedberg auf der Bühne.

Ein Auftakt der auf einiges hoffen lässt in diesem Frühjahr.

Es geht dann auch gleich Schlag auf Schlag: kommendes Wochenende findet bereits die Deutsche Newcomer Meisterschaft in Fulda statt. Außerdem auch der Loaded Cup, eine Meisterschaft in Dänemark, der sich mittlerweile zu einem ganz wichtigen Termin im Meisterschaftkalender entwickelt hat und wo auch wieder viele hoffnungsvolle Starter aus Deutschland am Start sein werden z.B.: Manuel Bauer, Tony Murania, David Walli, Paul Poloczek oder Angela Derzapf um nur einige zu nennen.

Eine Woche darauf, am 26.04.2014 findet „meine“ Landesmeisterschaft in Baden-Württemberg statt, wo ich, genauso wie bei der Deutschen Meisterschaft in Wiesloch, am 10.05.2014 wieder als Kampfrichter aktiv sein werde.

Auf der Baden-Württembergischen Meisterschaft in Schorndorf wird das Publikum am 26.04.2014 neben einem tollen Teilnehmerfeld (ich habe schon einige Athleten in den letzten Tagen und Wochen live gesehen, bzw. selbst vorbereitet) auch wieder einen atemberaubender Gaststar zu sehen bekommen. Johnnie Jackson kommt extra aus den USA eingeflogen um einen Gastauftritt zu absolvieren.

bawue-14-plakat-kl

Alle Termine der Frühjahrsmeisterschaften entnehmt ihr bitte der Verbandsseite: dbfv.de.

BXrev1 LoadedCup14

 

Plak_DM2014kl

Der Besuch einer Meisterschaft lohnt sich immer und setzt wohl bei jedem neue Energie und Motivation frei.

Auch für Neueinsteiger und Interessierte am Wettkampfsport ist es sicherlich einmal interessant zu sehen, wie man aussehen muss, um an einem Wettkampf teilzunehmen und wie eine Meisterschaft denn so abläuft.

Hier sind bestimmt gerade auch die beiden neuen Meisterschaften „Int. Beach Cup“ am 24.05.2014 in Erbes-Büdesheim sowie der „Cologne Beach Style“ am 19.07.2014 in Köln von besonderem Interesse.

plakat-beach-cup1 cbs2014_poster

Bei mir persönliche läuft es derzeit auch richtig gut. Mit Form und Muskulatur bin ich zum momentanen Stand sehr zufrieden und auch das Training läuft rund… gut möglich also, dass man noch einiges von mir hören wird in diesem Jahr!

Bleibt gesund und bleibt am Eisen

Euer Powerstar Food Athlet

Achim Weitz

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)

Bikiniklasse: PSF-Athletin Antonella Trantaki verrät euch ihren Trainingsplan, Teil 1 Beine

Antonella Trantaki trainiert für POWERSTAR FOOD.jpg

Hallo liebe Fitnessfreunde,

ich habe mir überlegt, eine Serie über meinen Trainingsplan zu machen, in dem ich euch öfters in einem Blogeintrag über zwei Übungen meines Trainingsplans berichte und ausführlich erkläre, wie man diese Übungen ausführt.

Heute stelle ich euch zwei Übungen meines Bein-Trainingsplans vor, die gleichzeitig auch mit der richtigen Ausführung sehr effektiv für den Po sind.

Zuerst einmal, meines Erachtens, die alleeschwierigste Übung aus meinem Trainingsplan:

Kniebeugen mit der Langhantelstange

Mit dieser Übung fange ich mein Beintraining an, da ich am Anfang meines Trainings die meiste Kraft habe und man diese mit schwerem Gewicht* ausführen sollte, um am Po und Bein an Umfang zuzunehmen, d. h. wenige Wiederholungen mit schwerem Gewicht*.

Die Ausgangsposition sollte im breiten Stand sein und die Zehenspitzen sollten leicht nach aussen zeigen. Die Übung sollte so ausgeführt werden, dass man beim Beugen die Knie nie über die Zehenspitzen hinaus beugt, sondern immer hinter den Zehenspitzen bleibt, damit die Knie vor Verletzungen verschont bleiben. Dennoch sollte man darauf achten, die Kniebeugen so tief auszuführen, dass die Beine weniger als den 45 Grad Winkel haben, d. h. der Po sollte schon fast „den Boden“ berühren.

Dann eine Sekunde unten halten und zügig wieder nach oben kommen, ohne die Knie ganz auszustrecken. So werden die Pomuskel intensiver beansprucht, als wenn man die Kniebeugen nicht so tief ausführt.

Wenn man in seinem Trainingsplan auf Muskelmasse aus ist, sollte man, wie oben schon erwähnt, mit viel Gewicht* und wenig Wiederholungen trainieren (z. B. 6 – 8 Wiederholungen á 4 Sätze).
Wenn man aber Muskeln nur erhalten möchte, sollte man mit weniger Gewicht* und mehreren Wiederholungen trainieren (z. B. 12 – 15 Wiederholungen á 4 Sätze).

Antonella Trantaki trainiert für POWERSTAR FOOD Kniebeugen mit der Langhantelstange
 

Dann kommen wir zur zweiten Übung meines Trainingsplans. Diese mache ich meistens direkt nach den Kniebeugen. Meines Erachtens, im Vergleich, eine etwas entspanntere Übung:

Beinbeuge liegend

Da ich mittlerweile einen ausgeprägten Beinbizeps habe, ist für mich diese Übung etwas entspannter, denn da benutze ich leichteres Gewicht, um den Muskel nur zu erhalten, d. h. weniger Gewicht* mit mehreren Wiederholungen.

Die Ausgangsposition zu dieser Übung ist liegend auf dem Bauch, die Beine sind ausgestreckt (nicht breiter als Hüftbreite) und eingehakt in Knöchelhöhe am Polster.
Beim Anwinkeln der Beine sollte man darauf achten, dass die vordere Hüftpartie immer auf der Liege bleibt, und man nicht aus Versehen während dessen den Po nach oben streckt. Der vordere Hüftbereich bleibt immer auf der Liege, ansonsten benutzt man zu viel Gewicht*. Während des Anwinkelns sollte man den Po gleich mit anspannen, um diesen im unteren Bereich zu straffen oder straff zu halten. Dabei gibt es noch einen kleinen Trick, indem man die Oberschenkel, beim Erreichen des 45 Grad Winkels, leicht anhebt um die Spannung am Po zu intensivieren.
Somit trainiert man und strafft man den Po gleichzeitig mit und trainiert nicht nur den Beinbizeps.
Und hier gilt dasselbe.
Wenn man auf Muskelmasse aus ist, dann viel Gewicht* mit weniger Wiederholungen (z. B. 6 – 8 Wiederholungen á 4 Sätze), und wenn der Trainingsplan auf Muskelerhalt ausgerichtet ist, dann weniger Gewicht* und viele Wiederholungen (z. B. 12 – 15 Wiederholungen á 4 Sätze).

Antonella Trantaki trainiert für POWERSTAR FOOD Beinbeuge liegend.jpg
 

*leichtes und schweres Gewicht ist relativ. Das fühlt jeder Körper anders. Es kommt auch darauf an, ob man in der Aufbauphase ist, oder in der Diätphase. Wichtig ist dass man seine Grenzen erreicht, egal wie wenig oder viel Gewicht man benutzt.

Probiert es aus, bleibt motiviert und das allerwichtigste,
verliert nie den Spaß am Sport!

Eure Powerstar Food Athletin
Antonella Trantaki


Übrigens: Noch bis zum Wochenende könnt ihr bei POWERSTAR FOOD   zu MESSEPREISEN einkaufen. Also schnell mal online nachschauen lohnt sich. Oder fahrt direkt vorbei, zum Direktverkaufsstore in Homburg/Saar. 

 

BANNER AKTION DE

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)

POWERSTAR FOOD Athlet des Monats April 2014 ist Raphael Kopp

Athlet des Monats 04 2014 Raphael Kopp

Diesen Monat, im April, haben wir wieder einen neuen Athleten des Monats für euch. Diesmal haben wir uns für Raphael Kopp aus der German Football League 1, also der 1. Bundesliga, entschieden.
Raphael schickt uns viele fantastische Fotos, von denen wir euch einige in diesem Beitrag zeigen möchten.

Vielen Dank dafür, Raphael.

Raphael schreibt uns das Folgende:

Hallo liebes Power Star Food Team,

ich verfolge euch ja schon länger und hab jetzt gesehen, dass ihr wieder einen Athlet des Monats sucht.

Dafür wollte ich mich jetzt mal bewerben.

Athlet des Monats 04 2014 Raphael Kopp

Als Footballspieler in Deutschland hat man es nicht ganz so leicht, im Vergleich zu Amerika ist der Sport hier ja noch in seinen Kinderschuhen.
Der Sport an sich ist wie Rasenschach, sieht zwar von aussen immer sehr gewalttätig aus, ist aber einer der taktikreichsten Sportarten.

Hier gelten Kraft, Schnelligkeit und Köpfchen, aber um an den Punkt zu kommen, an dem man von all dem etwas hat, braucht es viel Zeit, Disziplin und Ehrgeiz

Trainiert wird 2 mal die Woche im Team auf dem Feld, dazu gehört dann noch ein ordentliches Krafttraining neben den Einheiten und natürlich den Sommer über fast jedes Wochenende ein Spiel.

Das alles neben der Ausbildung und dem Privatleben zu managen, ist doch schon ein ganzer Kraftakt und kostet doch das ein oder andere mal ganz schön viel Energie.

Gerade weil auch die Fahrten in unserer Liga der GFL (German Football League 1 = 1 Bundesliga) bis nach München oder auch Marburg gehen.
Meine Ernährung ergänze ich mit den Powerstar Produkten 
SUPER HI PRO 128WORKOUT 7 und COFFEE PLUS


Mit freundlichen Grüßen

Raphael Kopp

Athlet des Monats 04 2014 Raphael Kopp Duo
Athlet des Monats 04 2014 Raphael Kopp Fight near
Athlet des Monats 04 2014 Raphael Kopp Fight
Athlet des Monats 04 2014 Raphael Kopp Team black
Athlet des Monats 04 2014 Raphael Kopp Fight white
Athlet des Monats 04 2014 Raphael Kopp Fight black
Athlet des Monats 04 2014 Raphael Kopp Team
Athlet des Monats 04 2014 Raphael Kopp Cheer

 

Athlet des Monats 04 2014 Raphael Kopp Bottle 

Athlet des Monats 04 2014 Raphael Kopp2 Kopie

Hochwertigste Nahrungsergänzungen made in Germany für Kraft-, Kampf- und Leistungssport findest Du im POWERSTAR FOOD Onlineshop oder im Direktverkaufsstore.

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (3 votes cast)