All In One Supplement für fettfreien Muskelaufbau und Kraftzuwachs.

In meiner aktuellen Supplement Beratung zum Thema All In One Supplement für fettfreien Muskelaufbau und Kraftzuwachs gehe ich auf die zur Zeit effektivsten All In One Supplementsim Bereich der Sportnahrung ein. Erfahren Sie, wie Sie mit gezielter Vortraining – Supplementierung (Pre Workout) und Nachtraining – Supplementierung (Post Workout)  Fett abbauen und gleichzeitig Muskelaufbau, als auch Kraftzuwachs erreichen können.

Vorname: xxxxx Name: xxxxx Email:xxxxxxxxx@web.de Betriebener_Sport: Bodybuilding Sportliches_Ziel: daniel craig Gesundheitliches_Ziel: Fettreduzierung Figurbezogenes_Ziel: Masse und Klasse Größe: 184 Gewicht: 102 kg Ihre_Nachricht: Hallo, suche ein all in one supplement.

Hallo xxxxxxxx, für Dein Ziel wäre eigentlich noch interessant, wie hoch Dein derzeitiger Körperfettgehalt ist. Auf der anderen Seite hast Du natürlich schon die Produktrichtung ( All In One Supplement ) klar dargelegt, in die Du Dich bewegen möchtest.

Ein All in One Supplement als einziges Supplement für Dich auszuwählen ist nicht ganz einfach, weil ich aus Erfahrung weiß, wie wichtig eine Vortrainingssupplementierung UND eine Nachtrainingssupplementierung für den Athleten ist.

Ich gehe mal davon aus, Du suchst ein einziges Supplement, welches den größten Teil Deines Bedarfs abdeckt und dabei sowohl Kraftaufbau, Muskelaufbau als auch die für einen guten definierten Body notwendige Fettverbrennung gewährleistet.

Aus diesem Grund möchte ich Dir eine Empfehlung aussprechen, welche vom Produkt-Einnahme-Zeitpunkt in der Nachtrainingszeit angesiedelt ist, denn gerade hier ist die Einlagerungskapazität Deiner Zellen am besten. Direkt nach dem Training hat man ein Zeitfenster von ca. 2 h in denen Deine Muskulatur wie ein Schwamm Nährstoffe aufnimmt, Energiespeicher wieder auffüllt und die Reparatur angegriffener Muskulatur einleitet.

Das für diesen Zweck effektivste All In One Supplement kommt von einem deutschen Hersteller, dessen Produktion auch tatsächlich in Deutschland ist (beim Supplementkauf immer darauf achten, dass die Produktion auch wirklich in Deutschland stattfindet, weil die meisten anderen EU-Staaten – vor allem der Ostblock-Bereich – bei weitem nicht diese lebensmitteltechnischen Auflagen haben, welche gewährleisten, dass Du auch tatsächlich reine, gesunde Nährstoffe bekommst und nicht verunreinigte Billigrohstoffe untergejubelt kriegst ).

Das All In One Supplement heißt Kreasteron und wird am Trainingstag möglichst gleich nach dem Training eingenommen und am trainingsfreien Tag gleich morgens nach dem Aufstehen (da ist die Aufnahmekapazität genau so hoch wie gleich nach dem Training). Der Effekt ist gigantisch: schon nach ein paar Tagen geht es mit der Kraftleistung stark nach oben und die Aufbaunährstoffe veranlassen Deinen Körper zu Muskelzell-Neubildung, bzw. Muskelquerschnittsvergrößerungen. Die Regenerationszeit wird erheblich verkürzt, so dass Du sehr schnell in die Superkompensation kommst, um neue Leistungslevel einzunehmen. Falls Du Interesse an dem Produkt hast, kannst Du KREASTERON HIER NÄHER BETRACHTEN.

Und falls Du auch ein Auge auf ein extrem wirksames Vortrainings- All In One Supplement werfen möchtest, dann schau Dir mal das Pump Seven genau an. Es hat einen super Effekt auf die direkte Trainingsleistung und wäre eine perfekte Ergänzung zum Kreasteron.

Bei weiteren Fragen stehe ich Dir gerne zur Verfügung.

Mit sportlichen Grüßen Supplementcoach – Karsten Theobald

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.7/5 (3 votes cast)

Muskelaufbau mit Abfälschungen?

Ich persönlich bin nicht mehr überzeugt von übermäßigem Abfälschen beim Krafttraining. Natürlich habe ich auch selbst diese Technik in meinem Bodybuilder-Leben zum Muskelwachstum angewandt. Überwiegend hatte ich dieses Trainingsprinzip in meinen ersten Lehrjahren am Eisen fest in meinen Trainingsplänen integriert – und das waren ca. die ersten 10 Jahre. Doch mit weiteren Jahren und dem natürlichen Verschleiß am Körper habe ich mich verändert und trainiere schon viele Jahre sehr instinktiv. Ich kann so, und das ist gerade in meinem Alter sehr wichtig geworden, jeden Muskel bis an die absoluten Grenzen seiner Kapazität trainieren, ohne zusätzliche Kilos aufzupacken und die Gewichte mit Schwung zu bewegen; oder andere Muskeln einzusetzen, um die Bewegung mit deren Hilfe zu beenden.

Meine ganze Trainingsphilosophie basiert auf Gefühl und ständiger Kontrolle des Gewichts. Mir gelingt es fast immer eine Verbindung vom Kopf in den zu trainierenden Muskel herzustellen. Statt nur möglichst jedesmal das Gewicht zu steigern, geht es mir darum, aus jeder Wiederholung mit jedem Gewicht soviel Wachstumsreiz für meine Muskeln herauszuholen wie möglich. Wenn mein Bizeps noch auf Kurzhandelcurls mit 15 kg reagieren würden, würde ich nach wie vor damit trainieren. Diesem Thema, nämlich eine Verbindung von Kopf zum trainierten Muskel herzustellen und in eine Intensität einzutauchen die ihresgleichen sucht, möchte ich später einen separaten Blogbeitrag widmen.

Bitte nicht falsch verstehen – das soll nicht heißen, dass Abfälschungen im Bodybuilding-Training keinen Wert haben. Das Problem ist, dass die meisten nicht korrekt abfälschen. Sie verstehen nicht, dass der Sinn dieses Trainingsprinzips nicht darin besteht, viel mehr Gewicht zu stemmen. Sinn dieser Technik ist vielmehr das Gewicht über den kritischen Punkt zu bringen, so dass die Muskeln über den übrigen Bewegungsablauf effektiver überlastet werden können, wenn sie viel stärker als an dem kritischen Punkt sind.

Junge Bodybuilder und Kraftsportler konzentrieren sich im Allgemeinen mehr auf das jeweilige Gewicht als sie sollten. Speziell Anfänger neigen dazu, diese verdammte Hantel hoch zu bekommen. Das führt zu ungenauen Bewegungen – schwungvoll, ruckartig und zum Einsatz von Muskeln, die bei dieser Übung sonst nicht beansprucht würden. Das reduziert nicht nur die Belastung und Entwicklung der zu trainierenden Muskeln, sondern führt oft auch im höchsten Maße zu Verletzungen.

Mit leichtem Grinsen im Gesicht erinnere ich mich noch gut an meine Abfälsch-Phase.  Mit meinem Trainingspartner machten wir Langhantelcurls (wohl die klassische Abfäsch-Übung überhaupt) mit 100 kg. Gut dass uns damals nicht bewusst war, welche Belastungen auf unsere Körper einschlugen. Immerhin versuchten wir den negativen Teil der Bewegung mit totaler Gegenwehr auszuführen. Wir haben versucht, das Gewicht langsamer wieder herab zu lassen, um an diesem Punkt die größeren Drehmomentkräfte zu nutzen und uns zu mehr Muskelarbeit zu zwingen. Wenn ich heute eine Wiederholung auf diese Art probieren würde, hätte ich vermutlich meine Bizeps an den Ohren hängen. Das Abfälschprinzip ist kein Training für Anfänger. Es handelt sich dabei um eine natürliche Reaktion des Körpers, welche man sich auch sehr schnell angewöhnt hat. Bei korrekter, kontrollierter und wohl dosierter Anwendung kann das Abfälschungsprinzip eine phantastische und hammerintensive Form der Überlastung sein. Entscheidend ist gerade so viel abzufälschen, um das Gewicht über den kritischen Bewegungsablauf zu bringen. So angewandt werdet Ihr mit Sicherheit zusätzliche Muskelmasse aufbauen. Macht eure eigenen Erfahrungen, aber achtet dabei auf das Verletzunsgerisiko. Nichts ist dem Muskalaufbau abträglicher als lange Verletzungspausen. Versorgt euch mit ausreichend Proteinen – dem Muskelbaustoff NR. 1. Wer in desem Intensitätsbereich trainiert, sollte auch unbedingt seine Muskulatur mit BETA-ALANIN versorgen. Dadurch regeneriert Ihr schneller und erreicht erst viel später den Zustand der Muskelermüdung. Ich supplementiere täglich die 3 Gramm der Sportnahrung BETA-ALANIN, unabhängig ob ich Produkte wie PUMP7 benutze, die zusätzlich noch Beta-Alanin enthalten.

 

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (5 votes cast)

Supplementberatung für bessere Immunabwehr, Ausdauer und Kraftzuwachs

In der folgenden Supplementberatung der Woche gehe ich auf die Frage ein, wie mein Klient seine Immunabwehr und konditionelle Ausdauer verbessern und gleichzeitig einen Kraftzuwachs erzielen kann.

Vorname: xxxxxx Name: xxxx Email: xxxxx@web.de Betriebener_Sport: Radsport (Rennrad) Sportliches_Ziel: Leistungssteigerung (Kraftzuwachs u. Ausdauer) Gesundheitliches_Ziel: Bessere Immunabwehr Figurbezogenes_Ziel: xxx Größe: 179 Gewicht: 75

Ihre_Nachricht: Aufgrund einer chronischen Darmkrankheit ernähre ich mich sehr kohlenhydratarm (max.6BE /Tag). Nur kurz vor und während des Sports nehme ich zusätzlich Kohlenhydrate zu mir! Trainingspensum: 2x/Woche Indoor-Cycling a 45 min. (Kalte Jahreszeit), 2x/Woche je 3 Std. Outdoorcycling.

Hallo Herr xxxxxx, um Kraftzuwachs zu verzeichnen, die Ausdauer zu verbessern und Ihre Immunabwehr auf einem hohen Niveau zu halten sollten Sie logischer Weise darauf achten, dass Sie genug Vitalstoffe zu sich nehmen. Primär natürlich über die Nahrung, was bei kohlenhydratarmer Ernährung im Kontext vitaminreicher Obst-Kost natürlich etwas schwieriger ist. Daher würde ich Ihnen gerne eines der effektivsten Vitalstoff-Präparate empfehlen, dass ich kenne; produziert hier ganz in der Nähe meines Heimatortes im Saarland und somit erstens aus deutscher Herstellung und zweitens unter medizintechnischen Bedingungen hergestellt. Es ist das Lifepower Pack der Firma Power Star Food. Außerdem würde ich Ihnen gerne ein Produkt nahe legen wollen, dass im Zusammenhang mit Ihrem Sport zu einer schnellen Steigerung der Kraft-Ausdauer-Leistungsfähigkeit und einem enormen Kraftzuwachs führen wird. Sie sollten die Vortrainings-Kohlenhydrate evtl. durch dieses Supplement ersetzen, weil es selbst pro Portion ca. 8 Gramm Kohlenhydrate liefert (oder eben diesen Teil Kohlenhydrate von der normalen Kohlenhydratgabe abziehen). Es ist eine Mischung aus verschiedenen Nährstoffen wie Beta Alanin, freien Aminosäuren, Kreatin und weiteren Co-Nährstoffen für Kraftzuwachs, Schnellkraft, Kraft-Ausdauer, konditionelle Ausdauer – ein wirkliches Allround-Vortrainings-Supplement mit enormer Wirkung. Es hat den Namen Pump Seven und ist in seiner Zusammensetzung weltweit einzigartig. Den Muskelaufbaueffekt dieses Supplements können Sie beim Radsport natürlich außer Acht lassen, da Sie ja kein Muskelaufbau – Training betreiben und somit keinen Trainingsreiz für Dickenwachstum setzen. Ihnen geht es ja um den Kraftzuwachs und die konditionelle Ausdauer und da fahren Sie mit dem Pump Seven bestens. Eventuell könnte auch ein reines Aminosäure-Supplement für die direkte Trainingszeit interessant sein, weil gerade die BCAA’s kohlenhydratfrei Energie im Ausdauerbereich liefern und Ihre Muskelsubstanz vor katabolen (muskelabbauenden) Stoffwechselzuständen schützen.

Bei weiteren Fragen stehe ich Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Mit sportlichen Grüßen Ihr Supplementcoach – Karsten Theobald

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (2 votes cast)

Kampfsport und Supplementierung Teil 4 – Kohlenhydrate, Fette und Proteine

Im Teil 4 der Blog-Serie Kampfsport Supplementierung möchte ich etwas näher auf die Makronährstoffe Proteine, Kohlenhydrate und Fette eingehen.

Kohlenhydrate (sollte 40-60% Ihrer täglichen Nahrung ausmachen): –    Grundlegendster Energielieferant ( 4 kcal / g ) –    Werden im Körper in Glukose umgewandelt, welche wiederum bei übermäßigem Angebot in Körperfett umgewandelt wird. –    Brennstoff für Gehirn, Muskulatur und allgemeinen Stoffwechsel –    Einfachkohlenhydrate liefern schnell Energie, treiben den Insulinspiegel in die Höhe, verpuffen regelrecht im Stoffwechsel und machen leicht fett (Kristallzucker, Weißmehlprodukte, …) –    Komplexe Kohlenhydrate liefern lange Energie (werden langsam in Glukose umgewandelt), halten den Insulinspiegel lange auf gleichmäßigem Niveau und geben ein dauerhafteres Sättigungsgefühl, als Einfachkohlenhydrate ( komplexe Kohlenhydrate werden geliefert durch bsp: Kartoffeln, Vollkornreis, Vollkornnudeln,…)

Fette ( sollte 15 – 25% Ihrer täglichen Nahrung ausmachen ): –    Hoher Energiegehalt ( 9 kcal / g ) –    Dienen im Körper als „Dämmaterial“ für Organe und werden für eine Vielzahl von Stoffwechselfunktionen benötigt. –    Wichtig für die Hormonproduktion und zur Resorption fettlöslicher Vitamine. –    Bestimmte Fettsäuren verbessern das Blutbild ( z.b. Omega-3-Fettsäuren ) –    Bei übermäßigem Verzehr werden Nahrungsfette als Körperfett gespreichert –    Es gibt tierische ( bsp. Speck, Schmalz, Fischöl… ) und pflanzliche ( Olivenöl, Sonnenblumenöl, …) Nahrungsfette.

.Proteine ( = Eiweiße; sollte 25-45 % Ihrer täglichen Nahrung ausmachen): –    Liefert auch Energie, die allerdings nur schwer in Körperfett umgewandelt werden kann ( 4 kcal / g ) –    Baumaterial für Muskulatur, Haut, Knochen und andere Körperzellen –    Wichtig für Hormonproduktion,  Regeneration, Nährstofftransport, Immunsystem und eine Vielzahl weiterer Stoffwechselfunktionen –    Proteine bestehen aus Ketten von sogenannten Aminosäuren ( es gibt 22 Aminosäuren, wovon unser Körper 13 selbst herstellen kann und 8, sogenannte essentielle Aminosäuren müssen über die Nahrung aufgenommen werden ) –    Proteinreiche Lebensmittel sind zum Beispiel Fisch, mageres Fleisch, Bohnen, Ei usw…

Eine ausgewogene zielorientierte Ernährung bildet mit dem Kampfsport – Training, der optimalen Regeneration und dem Kämpfer – Herz zusammen die perfekte Basis für den Erfolg im Kampfsport. Wer sich nicht 100%ig ernähren kann, wird auch keine 100%ige Erfolge einfahren. Sie können jedoch mit Hilfe gezielt eingesetzter einem Defizit vorbeugen und Fehlernährung zu einem gewissen Grad kompensieren.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (2 votes cast)

Supplementierung im Kampfsport – Teil 3

Die moderne Ernährungsmedizin kann – wie bereits erwähnt – mittlerweile eindeutig belegen, daß eine gezielte Zufuhr von Nährstoffen über die täglichen Mahlzeiten, oder durch Nahrungsergänzungen,  außerordentliche Auswirkungen auf die Leistung im Kampfsport haben. Den meisten war schon klar, daß die Makronährstoffe ( Proteine, Kohlenhydrate, Fette ) sich auf die Körperzusammensetzung auswirken. Das bedeutet, daß die täglichen Lebensmittel neben dem Training und der Genetik entscheidend sind, ob Sie fett und übergewichtig, muskulös oder dürr sind. Dies ist aber den meisten ambitionierten Kampfsport – Athleten unter Ihnen sicher geläufig.

Die Lebensmittel, welche Sie täglich zu sich nehmen bestehen hauptsächlich aus den Komponenten Kohlenhydrate, Eiweiße ( ein anderes Wort für Protein ) und Fette, wobei für Ihre Körperform entscheidend ist, wie energiereich diese Lebensmittel sind und in welchem Verhältnis die Makronährstoffe in der Nahrung verteilt ist. (1 g Kohlenhydrat = 4 kcal, 1 g Protein = 4 kcal, 1 g Fett = 9 kcal)

Grundsätzlich ist es so, daß Sie fett werden, wenn Sie täglich wesentlich mehr Energie zu sich nehmen, als Sie verbrauchen. Das wiederum hat einen negativen Effekt auf Ihre Leistungsfähigkeit und Gesundheit. Hält sich dagegen die Energiezufuhr und der Energieverbrauch die Waage, so halten Sie weitestgehend Ihr Körpergewicht. Körperfett verbrennen Sie also nur dann, wenn Sie täglich mehr Energie verbrauchen, als Sie zu sich nehmen, was wiederum für Wettkampf-Athleten interessant ist, die in bestimmten Gewichtsklassen kämpfen wollen.

Im nächsten Blog-Beitrag mit dem Thema Kampfsport – Supplements werde ich näher auf die Makronährstoffe eingehen…

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)

Kampfsport Supplements und die damit verbundene Leistungssteigerung – Teil 2

Im Zweiten Teil meines Kampfsport – Supplement Beitrags möchte ich konkreter auf die betreffenden Nährstoffe eingehen. Nach ernährungswissenschaftlichen Erkenntnissen sind die im Folgenden aufgelisteten (Mikro-) Nährstoffe für Leistungssportler aus dem Kampfsport für eine extreme Leistungsverbesserung im Kampfsport verantwortlich und sollten idealer weise vor dem Training supplementiert werden:

Essentielle Aminosäuren:

  • Histidin: verbesserte Durchblutung, Muskeldurchblutung
  • Lysin: Muskelaufbau, Knochendichte, Fettstoffwechsel, verbessert Wundheilung, Blutdruckregulation
  • Methionin: Wundheilung, Entgiftung
  • Phenylalanin: Hormonproduktion, Energieoptimierung
  • Threonin: Verbessert die Nährstoffaufnahme, stärkt das Immunsystem
  • Tryptophan: Verringert Schmerzempfindung, verbessert die Muskelentspannung nach hartem Training und Wettkampf
  • Valin: Verbessert Kraftentfaltung, Blutbildung, beschleunigt die Erholung, wirkt entzündungshemmend, optimiert den Energiehaushalt, ergibt eine sofortige Verbesserung der Kraft-Ausdauer-Leistungsfähigkeit
  • Isoleucin: Muskelenergie, Muskelaufbau, stärkt Immunsystem, dämpft Streßerscheinungen
  • Leucin: wirkt gegen mentale Ermüdungserscheinungen, blockiert Ermüdungstransmitter an der Blut-Hirn-Schranke, gibt Spannkraft und die für Kampfsportler wichtige Spritzigkeit, verbessert Reaktionsvermögen und Durchhaltevermögen.

Kreatin:

  • Kreatin ist die einzige im Körper speicherbare ATP-Vorstufe, wobei ATP in den Muskelzellen für die explosive Freisetzung von Kraft verantwortlich ist. Somit wird sowohl Schnellkraft als auch Schlagkraft gezielt unterstützt.

Beta-Alanin:

  • extreme Verbesserung der Ausdauer durch einen viel besseren Sauerstofftransport zur Muskulatur.
  • Vermindert die Milchsäureproduktion
  • Die Ermüdung Ihrer Muskulatur setzt zu einem viel späteren Zeitpunkt ein, als normalerweise.
  • Da die Milchsäure reduziert wird, welche sonst die ATP-Produktion hemmt, wird ein nie erlebtes Niveau von Schnellkraftentfaltung und Schlagkraft erlebt.
  • Als Vorstufe von Carnosin ist Beta-Alanin auch für den Zellerhalt und die Regeneration von Bedeutung.

Optimal ist es, eine Kampfsport – Supplementierung zu finden, die möglichst viele Aspekte in sich vereint. Power Star Food ist es mit Pump 7 gelungen, ein solches All In One Supplement zu kreieren für mehr Ausdauer, bessere Schlagkraft und Reaktionsvermögen bei gleichzeitiger Fettverbrennung (Körperfett wird als Energielieferant mobilisiert). Außerdem wird die Muskulatur konserviert, bzw. vor Abbau geschützt.

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (2 votes cast)

Bessere Leistung im Kampfsport durch gezielte Supplementierung Teil 1

Die moderne Ernährungsmedizin kann mittlerweile eindeutig belegen, daß eine gezielte Zufuhr von Nährstoffen über die täglichen Mahlzeiten, oder durch Nahrungsergänzungen,  außerordentliche Auswirkungen auf die Leistung eines Kampfsport – Athleten haben. Den meisten ambitionierten Kampfsportlern war schon klar, daß die Makronährstoffe (Proteine, Kohlenhydrate, Fette) sich auf die Körperzusammensetzung auswirken.

Das bedeutet, daß die täglichen Lebensmittel neben dem Kampfsport – Training und der Genetik entscheidend sind, ob Sie fett und übergewichtig, muskulös oder dürr sind. Dies ist aber wie gesagt den meisten Kampfsportlern unter Ihnen sicher geläufig. Was allerdings kaum bekannt ist und erst in den letzten Jahren durch Studien von Ernährungswissenschaftlern ans Tageslicht gelangte ist die Tatsache, daß gerade die Mikronährstoffe extreme leistungssteigernde und ernährungsphysiologisch relevante Eigenschaften aufweisen. Wir sind im Bereich der Supplementierung nachweislich an einem Punkt angelangt, an dem auch der leistungsorentierte Kampfsport betreibende Athlet kaum mehr umhin kommt, gezielt Supplements einzusetzen, um sich in die Weltspitze des Kampfsports hochzuarbeiten.

In Teil 2 zeige ich, in wie fern Supplement – Nährstoffe wie Beta Alanin, EAA ( essentielle Aminosäuren ) und Kreatin zur Leistungssteigerung eines Kampfsportlers beitragen.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 2.3/5 (3 votes cast)

Sojaprotein als ethische Alternative zu Proteinen mit tierischem Eiweiss – Anteil

Guten Tag, meine Frage bezieht sich auf das Soy 90+ Protein. Eher aus ethischen Gründen würde ich gerne auf eine Sojaprotein umsteigen. Ich trainiere seit 4 Jahren, 3x die Woche Krafttraining, 2x die Woche Joggen, bin muskulös trainiert aber im „normalen Rahmen“. 34, 180cm, 83 kg. Ziel wäre es vielleicht, noch leicht an Muskelmasse und Brustumfang (aktuell 115 cm) zuzulegen und gleichzeitig das Körperfett etwas zu reduzieren.

Zur Zeit nutze ich z.B. morgens ein Protein 80 oder Peak Anabolic Fusion – ebenso nach dem Training.

In wiefern können beide Produkte oder eins davon durch Soy 90+ ersetzt werden? Wenn ich die Beschreibung auf Ihrer Seite richtig verstanden habe, könnte das Soy 90+ wohl das Peak Anabolic Fusion, nicht aber ein Protein 80 ersetzen.

Mit freundlichen Grüßen,

xxxxxxx

Sehr geehrter Herr xxxxxxx,

Da es sich bei Soy 90+ um ein hoch effektives Isolat handelt, kann es von Ihnen für die Schnellresorption gleich nach dem Training ( Schwamm-Resorptions-Effekt der Muskulatur ) und direkt morgens nach dem Aufstehen (die Aminosäuren sollten wie bei diesem Isolat leicht verfügbar sein, um die in der Nacht verbrauchten körpereigenen Aminosäuren schnellst möglich wieder aufzufüllen ) vollständig genutzt werden. Meiner Erfahrung nach können Sie bei dem Anspruch ein Protein zu nutzen, das frei ist von tierischen Bestandteilen die beiden Proteine Anabolic Fusion, als auch das Protein 80 durch das Soy 90 + mit ruhigem Gewissen ersetzen. Die etwas geringere BV vom Soy 90 + wird durch den extrem hohen Proteintrockensubstanz-Anteil von 94% im Grunde kompensiert. Bei weiteren Fragen stehe ich Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen Ihr Supplementcoach – Karsten Theobald

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)

Muskelaufbau bei gleichzeitiger Gewichtsreduktion mit Supplements

Körperfett reduzieren mit HIlfe von BCAA und gezielter Muskelaufbau – Ernährung

Betriebener_Sport: Kraft Fitness Sportliches_Ziel: Muskelaufbau Gesundheitliches_Ziel: Figurbezogenes_Ziel: Gewichtsreduzierung und Muaskelaufbau Größe: 184cm Gewicht: 81kg Ihre_Nachricht: Habe bis vor einem Jahr 112kg gewogen und würde jetzt gerne den Bauchspeck loswerden und Muskelmasse aufbauen. Vorname: xxxxx Name: xxxx Email: xxxxxx@xxxx

Hallo xxxxx,

wenn Du gezielt am Bauch abnehmen willst, bzw. gezielt Körperfett reduzieren möchtes, solltest Du an erster Stelle darauf achten, dass Deine Ernährung mehr Protein als Kohlenhydrate enthält. Auch die Nahrungsfette solltest Du natürlich kontrollieren, wobei das gar nicht mal so relevant ist wie die Kohlenhydratkontrolle, da Kohlenhydrate sehr leicht vom Körper in Körperfett umgewandelt werden können. Ideal wäre für ein stabiles Ergebnis folgende Ernährungsform für mindestens 12 Wochen:

Morgens: Kohlenhydratreich und proteinreich (2:1) Mittag: Proteinreich und kohlenhydratreich (2:1) Abends: Proteinreich und fettreich (2:1)

Mit dieser Ernährungsvariante kannst Du Dich bei jeder Mahlzeit vollkommen satt essen (ist sogar sehr wichtig!) und die Folge ist, dass sich im Laufe der Wochen die Insulinsekretion völlig umstellt ( Insulin ist das eigentlich „dickmachende“ Hormon, welches die Fette und anderen Nährstoffe regelrecht in die Zellen presst ). Insulin wird durch die Kohlenhydrate ausgeschüttet und wenn Du am Abend keine Kohlenhydrate zu Dir nimmst, dann kann der Körper die Fette und Proteine aus der Abendmahlzeit nicht in Körperfett umwandeln und hat den ganzen Abend und die Nacht genügend Reservern zur Verfügung.

Unterstützen solltest Du das ganze durch eine gezielte Supplementierung mit BCAA’s und falls es Dir schwer fällt, genug Protein über die Nahrung zuzuführen, dann würde auch ein Proteinshake-Pulver zum Erreichen Deiner Ziele zuträglich sein.

Die BCAA’s ( verzweigtkettige Aminosäuren ) nimmst Du am Trainingstag ca. 30 Minuten vor dem Training ( ca. 5-10 Gramm ) und am trainingsfreien Tag gleich morgens nach dem Aufstehen auf nüchternen Magen. Studien an rumänischen Gewichthebern haben gezeigt, dass gerade BCAA´s das Bauchfettgewebe vorwiegend angreifen, um Fette für die Energiegewinnung im Training heranzuziehen. Den Proteinshake nimmst Du idealerweise ca. 5 Minuten vor jeder der 3 Mahlzeiten, um einen Vorsättigungseffekt zu haben und als Nebeneffekt nutzt Du die ernährungsphysiologische Besonderheit, dass die im Protein enthaltenen Aminosäuren eine Umwandlung der Nahrungs-Bestandteile in Körperfett minimieren. Damit reduzierst Du nochmal die Gefahr einer weiteren Fetteinlagerung.

Falls Du wissen möchtest, welche Supplements hierzu meiner Erfahrung nach am besten geeignet sind, gebe ich Dir sehr gerne die Links dazu.

mit sportlichen Grüßen Dein Supplementcoach – Karsten Theobald

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (3 votes cast)

POWERSTAR FOOD ATHLETIN DES MONATS JANUAR 2012

POWERSTAR FOOD proudly presents: Die neue POWERSTAR FOOD ATHLETIN DES MONATS JANUAR 2012 SABINE CORTINOVIS

Bereits im Dezember des vergangenen Jahres haben  wir euch Sabines Lebensgefährten STEPHANE RICHEDA als ATHLETEN DES MONATS DEZEMBER 2011 vorgestellt. Die beiden sind seit 19 Jahren sowohl im Leben wie auch auf der Bühne ein erfolgreiches Paar und haben es – auch mit Hilfe der POWERSTAR FOOD Produktlinie – zu grossartigen Erfolgen gebracht.

Sabine und Stephan schreiben:

Hallo, vielen Dank, dass ihr unsere Kandidatur beachtet habt, seit 19 jahren sind wir als Paar auch im Leben zusammen. Sabine nimmt euer Super Hi Pro 128 sowie das Whey Protein und BCAA’s. Sabine misst 1,60m und wiegt ca. 47kg beim Wettkampf.

Die Erfolgsbilanz von Sabine Cortinovis:

2008 / 2. bei der Vorauswahl WFF (Ripert Body Show)             Französische Vizemeisterin WPF             Vize Masters Universe WFF             Vize Weltmeisterin WFF 2009 / Sieg bei Vorauswahl WFF (Ripert Body Show)             3. bei den Weltmeisterschaften WFF             Vizemeisterin BLANC CLASSIC in Carcassonne, Frankreich 2010 / 3. bei den Weltmeisterschaften WFF Paarposing: 2008 / 2. bei der Vorauswahl WFF ( Ripert Body Show)             3. Masters Universe WFF             3. bei den Weltmeisterschaften WFF 2009 / 3. bei der Vorauswahl WFF ( Ripert Body Show) 2010 / 5. bei den Weltmeisterschaften WFF Nochmals vielen Dank Sportliche Grüße sab et steph

 

Wir wünschen den beiden weiterhin viel Spass beim Trainieren und noch viele grosse gemeinsame Erfolge!

 

 

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)