Stephanie Theiler: Meine bisherigen Erfahrungen mit veganen Supplements

13512119_10155003928464966_6899353419476588221_nSo, im heutigen Blog geht es um die veganen Supplements von Vegan Supps, die ich momentan zu mir nehme!
Wie zum Beispiel bei meinem diesjährigen 87 km Lauf in Frankreich für das Sea Shepherd Racing Team mit Katie Adams und Gwen Le Tutour (ebenfalls gesponsored von Vegan-Supps.de)

Ich fange mal an mit dem B12!

B12 ist das einzige Vitamin, dass bei veganer Ernährung fehlen kann. Daher nehme ich es zusätzlich in Tablettenform! Allerdings nicht täglich, eher so all 2-3 Tage. Mein letzter Bluttest hat gezeigt, dass mein B12 Wert überdurchschnittlich hoch ist, was mich natürlich sehr gefreut hat!
Das Produkt hält also, was es verspricht.

Für die schnellere Regeneration die ich dringend brauche, nehme ich die BCAA Caps!

Auch die nehme ich nicht täglich, aber immer wenn ich sehr viel gemacht habe oder hartes Krafttraining hinter mir habe.
Meiner Meinung nach merkt man BCAA Caps wirklich am nächsten Tag! Man fühlt sich erholter und es gibt weniger Muskelkater 😉

Die grüne Spirulina Alge!

Die Spirulina Tabletten nehme ich, da Spirulina Schadstoffe im Körper binden kann und ausschwemmt. Ist also sehr gut als Detox!

Fat Flame ist mein Pre-Workout und es gibt einfach deutlich mehr Energie fürs Workout!

Ich hatte früher schon viele Pre-Workouts versucht und oft hatte ich ein komisches Gefühl oder fast Herzrasen, weil es zu stark war! Mit Fat Flame hatte ich das noch nie!
Ebenso ein sehr empfehlenswertes Pre-Workout ist das Blue Pacemaker. Es hilft gegen Müdigkeit und Erschöpfung während des Trainings, erhöht die Ausdauerleistung, vermindert auftretende Anstrengung während des Trainings, hält Muskel- und Nervenfunktion aufrecht und vieles mehr 👍🏼

Nun zu den Proteinpulvern!

Ich kann mich nur wiederholen: 1-2 Scoops vom Soy 90+ im Bananeneis ist einfach weltklasse!!!👌🏼😄
Egal ob Schokoladengeschmack oder Vanilla! Beide sind top!!
Gesüsst mit Stevia! Das finde ich seeehr sehr wichtig!
Das Hanf Protein nehme ich ab und zu als Zusatz für meine Smoothies, da es ungesüsst ist! Ich finde es ein riesen Plus, dass es roh ist!
Hanf Protein ist sehr gesund, vorallem auch weil es gesunde Fette hat.
Das Rice Pure Protein ist ebenso geschmacksneutral und deshalb perfekt als Zusatz in Smoothies oder kombiniert mit den Flavour Pure von Vegan Supps! Es ist glutenfrei!

Wenn ich mal etwas veganes backe, wie z.B Muffins, benutze ich gerne die Flavour Pure Aromapulver! Ich habe den Geschmack Schoko-Kokos und Käsekuchen! Die finde ich super! Schmecken auch sehr gut im Bananeneis 😉

Ganz neu nehme ich auch noch Vitamin A-Z, da es dort einfach wirklich alles drin hat! 👍🏼

So, ich hoffe, ich konnte euch einen guten Einblick in die Produkte geben. Viel Spass beim Ausprobieren 😊
Bis bald in meinem nächsten Blog!

Vielen Dank nochmals an Powerstarfood!! Ihr habt einfach super tolle Produkte👌🏼👍🏼😊

Eure
Stephanie Theiler

Alle veganen Produkte von Vegan-Supps by Powerstar Food findest du online, im Direktverkauf oder im Vegan-Supps.de Supplementportal.

Stephanie Theiler für Powerstar Food und Vegan-Supps.de

Rezept des Monats September 2016: Willkommen im Spätsommer

 von Diätkoch André Gottschling

Cremesüppchen von der  gelben Zucchini
(vegan)

rezept-des-monats-09-2016-zucchinicremesuppe-kopie

Zutaten für 4 Portionen: 

  • 1 Gelbe Zucchini (ca 250 g)
  • ½ Zwiebel (40 g)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 15 g Olivenöl
  • 80 g Sellerie
  • 1 EL Mehl (beliebig – ich habe Vollkornmehl genommen)
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • Gewürze : Salz, Pfeffer, Curcuma, frische Kräuter (hier Majoran)

Zubereitung:

  • Die Zucchini, die Zwiebel, den Knoblauch und den Sellerie in feine Würfel schneiden und zusammen mit dem Öl in einem Topf leicht anbräunen.
  • Nun das Mehl und Curcuma dazu geben und 1 Minute Farbe nehmen lassen.
  • Mit der Brühe auffüllen und 10 Minuten kochen lassen. Mit einem Pürierstab oder Mixer schaumig passieren und in vorgewärmten Teller mit frischen Kräutern servieren.
rezept-des-monats-09-2016-zucchinisuppeVitalwasser „Peppermint Melon
rezept-des-monats-09-2016-peppermint-melon-kopie
Zutaten für 4 Portionen

  •  400 g crushed Ice
  • 100 g Wassermelone
  • 2 TL PSF Flavour Pure Erdbeer-Minze
  • 4 Zweige Pfefferminze
  • Mineralwasser zum Auffüllen

Zubereitung:

  • Gläser in den Eisschrank stellen und gut durchkühlen lassen.
  • Die Wassermelone zusammen mit ein paar Minzeblättern klein hacken.
  • Nun das crushed Ice in die gekühlten Gläser geben und den Melonen-Minz-Mix darauf verteilen.
  • Über dieses Gemisch dann etwas des PSF Flavour Pure Erdbeer-Minze Pulvers geben und mit eiskaltem Mineralwasser aufgießen.

Mit dem Minzzweig dekoriert ergibt das einen leckeren Zwischengang und ist auch mal an einem heißen Sommertag eine köstliche gesunde Erfrischung.

rezept-des-monats-09-2016-peppermint-melon

Gefüllter Hokkaido Kürbis mit überbackenen Süßkartoffelstampf

rezept-des-monats-09-2016-hokkaidokuerbis-kopie

Zutaten für 4 Portionen: 

  • ½ Hokkaido Kürbis (ca. 400 g, gewaschen und von Kernen befreit)
  • 20 ml Rapsöl
  • 1 mittelgroße Süßkartoffel (ca. 300 g)
  • 125 g Bio-Mozzarella light
  • ½ Zitrone (Saft)
  • Gewürze : Salz, Chili Chipotle, Muskat, Cumin, Schnittlauch

Zubereitung:

  • Backofen auf 180 Grad vorheißen. Die Süßkartoffel auf einem Stück Backpapier hineinlegen und 25 Min. backen.
  • In der Zwischenzeit den Kürbis mit Salz und dem geräucherten Chili Pulver würzen und zusammen mit der Süßkartoffel weitere 25 Minuten backen.
  • Die Süßkartoffel aus dem Ofen nehmen und die Schale abziehen. Die Masse in eine Schale geben und ebenfalls salzen. Etwas frisch geriebene Muskatnuss und Cuminpulver, sowie Rapsöl und Zitronensaft hinzugeben. Mit einer Gabel alles zu einer geschmeidigen Masse zerstampfen. Diese dann in den Kürbis füllen und mit dem Mozzarella belegen.
  • Jetzt noch bei 220 Grad 10 Minuten goldgelb überbacken, mit dem gehackten Schnittlauch besteuen und genießen.

rezept-des-monats-09-2016-hokkaidokuerbis

Kokoscreme mit Mango-Passionsfruchtsauce

(vegan)

rezept-des-monats-09-2016-kokoscreme-kopie

Zutaten für 4 Portionen: 

  •  400 ml Kokosmilch
  • 1 Limette (Saft)
  • 2 EL Rohrzucker
  • 4 EL Maisstärke
  • 50 ml Vegane Sahne
  • ½ Mango
  • 2 Passionsfrüchte

Zubereitung:

  • Kokosmilch zusammen mit dem Zucker aufkochen.
  • Den Limettensaft mit der Maisstärke verrühren und in die heiße Milch geben.
  • Einmal kurz aufkochen lassen. Dann bei Seite stellen und min 30 Minuten abkühlen lassen.
  • Die vegane Sahne steif schlagen und unter die Kokoscreme heben.
  • Alles in die Dessertgläser verteilen und min. 1 Stunde im Kühlschrank erkalten lassen.
  • In der Zwischenzeit die Mango schälen und die Passionsfrüchte halbieren.
  • Alles gut mit einem Pürierstab passieren (ein paar Passionsfruchtkerne zurückbehalten) und auf die  Kokoscreme geben.
  • Mit den Kernen dekorieren.

rezept-des-monats-09-2016-kokoscreme

André Gottschling hat nach dem Abitur eine Ausbildung zum Koch bei einer großen Deutschen Hotelkette absolviert, wo er später als Jungkoch angestellt wurde und sich bis hin zum stellvertretenden Küchenchef hochgearbeitet hat. In den 10 Jahren seiner Tätigkeit dort konnte er wertvolle Erfahrungen als Koch in Österreich und Frankreich sammeln.

Nachdem er als Personaltrainer und Ernährungscoach aktiv wurde, wechselte er in den Diätbereich einer Grossküche. Seine Kenntnisse, die er auch privat durch die eigene Ernährung im Bodybuilding erworben hat, sind ihm in diesem Bereich sehr hilfreich.

Seit seinem 18. Lebensjahr lebt er diesen Sport mit Leidenschaft und befand sich im letzten Jahr erstmals in der Vorbereitung seines ersten Wettkampfes für die IFBB.

André betreibt seinen Sport und seinen Beruf voller Enthusiasmus und wurde deshalb von POWERSTAR FOOD als offizieller Koch für diesen neuen Kundenservice verpflichtet.

Hinterlasse einen Kommentar, wenn Du Fragen hast!


POWERSTAR FOOD auf der Liste der hundefreundlichen Unternehmen

POWERSTAR FOOD bei Ich-darf-mit-reinSeit August findet man POWERSTAR FOOD und Vegan-Supps.de auch auf der Internet-Seite Ich-darf-mit-rein. Ziel dieser neuen Seite ist es, ein neues Service-Angebot für Hunde-Fans zu entwickeln. Hier finden Hundebesitzer Tipps über hundefreundliche Unternehmen, die keine Probleme mit Hunden in ihren Shops oder Restaurants haben. Denn gerade jetzt im Sommer ist es wichtig, zu wissen, in welche Geschäfte der Hund mit darf, damit er u.U. nicht im überhitzten Auto warten muss.

Vierbeiner sind herzlich willkommen

Im Direktverkaufsstore von POWERSTAR FOOD muss kein Vierbeiner im Auto warten, sondern ist herzlich eingeladen, mit Frauchen oder Herrchen zusammen zu shoppen, Um die Wartezeit zu verkürzen, steht ein extra Wassernapf mit frischen Wasser bereit und als Willkommensgeschenk erhält jede mitgebrachte Fellnase sogar eine kleine Überraschung. Übrigens gibt es bei POWERSTAR FOOD auch einige Nahrungsergänzungen, die für Hunde ebenso wie für uns Menschen wichtig sind. Wir informieren gerne über geeignete Supplements zur Anreicherung von Rohfutter und anderen Fütterungsarten.

POWERSTAR FOOD bei ICH-DARF-MIT-REIN Wassernapf

Umfangreiche Suchfunktionen:

Bei Ich-darf-mit-rein findet man neben einer Karte, in der die teilnehmenden Unternehmen markiert sind, auch eine Unterteilung in die verschiedenen Sparten, wodurch eine direkte Suche schnell möglich ist.
Daneben ist auch eine schnelle Notfall-Suche nach Tierkliniken und Tierheimen möglich.

Die Ich-darf-mit-rein-App:

Besonders genial finden wir die dazugehörige App, so dass man als Hunde-Fan auch unterwegs immer auf dem Laufenden ist! Geladen werden kann die App derzeit im Google Play Store oder hier.

Immer informiert:

In der News-Übersicht findet der interessierte Hundebesitzer viele Tipps rund um kommende, meist aussergewöhnliche Veranstaltungen, bei denen der Hund im Mittelpunkt steht.

Sie haben kürzlich die Erfahrung gesammelt, dass Sie mit Ihrem Hund herzlich willkommen waren, z. B. im Hotel, im Restaurant, in einem Geschäft, dann schlagen Sie doch diesen Tipp auch anderen Hunde-Fans vor. Einfach hier den Tipp eintragen

Ich darf mit rein Wassernapf

Stephanie Theiler: Meine bisherigen Erfahrungen als vegane Sportlerin

Stephanie Theiler für VEGAN-SUPPS.DEMein Name ist Stephanie Theiler, ich war bis vor 2 Jahren eine professionelle Tennisspielerin und unterrichte jetzt Tennis hauptberuflich. Nebenbei trainiere ich Crossfit, Padel Tennis, Schwimmen, Rennrad und ich laufe wöchentlich 40-60 km.

Mein Ziel ist es, innerhalb den nächsten 2 Jahren einen Ironman zu absolvieren!

Dafür muss jedoch die Ernährung inklusive Supplements top sein.

Als ich anfangs Jahr meine Ernährung auf von einem Tag auf den andern auf vegan umgestellt habe, hatte ich eigentlich nicht so viel Hoffnung, dass das irgendetwas an meinen damaligen Fussschmerzen und meiner Erschöpfung ändern würde.
Jedoch hatten mich meine Freunde (Gwen und Katie – ebenfalls von Vegan-Supps.de gesponsert!) inspiriert, motiviert und unterstützt!
Ebenso bekam ich von einem Tennis Freund viele Tipps und er meinte auch, dass wenn ich es mal 2 Wochen durchziehe, dann werden meine Fussschmerzen deutlich besser sein oder sogar ganz verschwinden.
Da ich auch oft täglich Magenprobleme hatte, dachte ich, ich muss es einfach versuchen.

Also habe ich auf High Carb Low Fat HCLF umgestellt.

Nach bereits 3 Tagen spürte ich eine deutliche Veränderung.
Ich hatte viel mehr Energie und Motivation. Ich spürte auch wieder vermehrt
das Verlangen nach draussen zu gehen und einfach los zu laufen!
Dies konnte ich kaum mehr machen wegen meinen Fussschmerzen und Magenprobleme. Dass dies scho nach wenigen Tagen wieder ging, fand ich super motivierend und es bestätigte ja nur, dass es für mich die richtige Ernährungsweise ist.
Somit habe ich natürlich weitergemacht und mittlerweile laufe ich wieder fast täglich und bin schmerzfrei.

Ende Juni konnte ich mit Katie, Gwen und Fred (alles Veganer) bereits ein 87 km Ultra Trail Race machen.
Natürlich gabs für mich als Pre- and Post Race Snack Bananen Ice Cream mit dem super leckeren Soy 90+ von Vegan Supps!
Wir waren rundum super vorbereitet mit den Vegan-Supps-Produkten und unseren veganen Snacks während dem Lauf!

Das Fazit bis jetzt:

– deutlich wenier Schmerzen (Entzündungen im Körper) durch vegane Ernährung! Tierische Produkte belasten und übersäuern den Körper = mehr Entzündungen
– keine Magenprobleme mehr
– deutlich mehr Energie
– deutlich mehr Motivation
– Milchprodukte übersäuern den Körper, seit ich sie weglasse, habe ich keinen Muskelkater mehr. Dabei helfen auch die BCAA Caps von Vegan-Supps.de!
– viele neue Freunde gefunden in der Vegan Community und Powerstar Food, die mich mit Vegan Supplements unterstützen, damit ich noch mehr Leistung bringen kann

Ich bin wirklich sehr dankbar für diese Unterstützung und für das riesige Sortiment, dass es gibt bei Powerstar Food!

Mein absoluter Favorit bis jetzt ist das Soy 90+ Vanilla, das sogar nur mit Stevia gesüsst ist! Ich freue mich jeden Tag auch mein Bananen Eis mit einem Scoop von dem Proteinpulver!
Müsst ihr unbedingt ausprobieren, dann wisst ihr warum ich keinen Tag ohne kann😄

Rezept:
4 gefrorene Bananen
1 normale Banane
1 Scoop Soy 90+ Vanille Protein Pulver
Wichtig: unbedingt reife Bananen benutzen!
In einem hochleistungs Mixer oder Food Processor Mixen bis es fluffy und cremig wird wie ein Softeis
Toppings nach eigenen Vorlieben
– Cornflakes
– Granola
– Früchte
– etc ..

Beim nächsten Blog von mir geht es um all die Vegan Supps Produkte, die ich momentan zu mir nehme!

Stephanie Theiler für POWERSTAR FOOD Vegan-Supps.de

Meine veganen Produkte aus dem Vegan-Supps by POWERSTAR FOOD – Sortiment

 

Rezept des Monats Juli 2016: Bunt und Gesund

 von Diätkoch André Gottschling

 

Karibischer Gemüsespieß auf Cocos-Currysauce mit Süßkartoffelpüree
(vegan)

Spiess Kopie
Zutaten für 2 Portionen: 

Für die Spieße:

  • 2 Paprika, rot
  • 1 Gemüsezwiebel
  • 1 Banane
  • 8 Cocktail-Rispentomaten
  • Schnittlauch (oder Koriander oder Glatte Petersilie)
Für das Püree:
  • 200 g Kartoffeln (mehlig kochend oder vorw. festkochend)
  • 200 g Süßkartoffeln
  • ca 100 ml Mandelmilch
  • 20 g Nussöl (Erdnuss- oder Walnussöl ist besonders geeignet)
  • Salz, Paprikapulver, Muskatnuss

Für die Sauce:

  • 100 g Zwiebelwürfel
  • 100 g Selleriewürfel
  • 20 g Rapsöl
  • 1 Banane
  • 100 ml Kokosmilch
  • 1 EL Currypulver oder frische gelbe Currypaste
Zubereitung:

  • Die Kartoffeln waschen und im Backofen bei 170 Grad ca. 40 Minuten backen, bis sie innen gar sind (Messerprobe). 
  • Paprika halbieren, Kerne und weißes Gehäuse entfernen und gründlich waschen. 
  • In große Würfel schneiden.
  • Gemüsezwiebel pellen, vierteln und die einzelnen Schichten auseinanderziehen. 
  • Die Banane pellen und achteln.  
  • Die kleinen Tomaten müssen nur gründlich gewaschen werden. 
  • Jetzt alles in einem bunten Durcheinander auf einen Metallspieß aufstecken (wenn Ihr nur einen Holzspieß habt, diesen bitte 30 Min in Wasser quellen lassen). 
  • Mit Salz und Paprikapulver würzen. 
  • Zu den Kartoffeln in den Ofen stellen und ca 20 Minuten mitbacken lassen.
     
  • Für die Sauce müsst ihr lediglich die Zwiebel-, Sellerie- und Bananenwürfel zusammen mit dem Curry in Rapsöl anrösten und mit der Kokosmilch ablöschen. Einmal aufkochen lassen und alles mit einem Pürierstab zu einer sämigen Sauce pürieren, warm stellen.
     
  • Die nunmehr weichen Kartoffeln aus dem Ofen nehmen und die Schale einfach abziehen. 
  • Durch eine Kartoffelpresse drücken (Keineswegs mit einem Pürierstab, da die Masse sonst sofort schleimig wird).
  • Die Mandelmilch und das Nussöl, sowie Salz und geriebene Muskatnuss hinzugeben. Und gut durchrühren.  
Als Deko eignet sich frischer Koriander besonders gut, es schmeckt aber auch mit allen anderen Kräutern. 
Karibischer Gemuesespiess

BCAA´s mal bunt verpackt
(High Pro)

BCAAs Kopie

Zutaten für 9 Gläser:

  • Je 1 Paket Geleepulver ungesüßt, rot, grün, gelb
  • Süßungsmittel nach je Wahl (ich habe 1 EL Flüssigsüße genommen)
  • 100 ml PSF Amino-Liquid
  • Ggf Deko: Frische Minze oder Melisse, Gemischte Beeren

Zubereitung:

  • 3 Karaffen/Schüsseln mit je einer Sorte Geleepulver befüllen, den Süßstoff (wer darf, der kann natürlich auch gerne Zucker nehmen) und die PSF Amino-Liquid hinzugeben. 
  • Mit einem Schneebesen kurz verrühren. 
  • Jetzt mit einem Wasserkocher 1,2 l Wasser aufkochen und je 400 ml in die einzelnen Schüsseln geben.
  • Alles gut verrühren und in Gläser verteilen. 
  • Ich habe hier noch um alles etwas optisch aufzuwerten ein paar frische Beeren und Kräuter in die Gläser gegeben. 
  • Jetzt alles in den Kühlschrank stellen und am besten über Nacht fest werden lassen.

Jetzt hat man eine pfiffige-leichte und protein-optimierte süße Erfrischung. Ideal nach dem Training bei diesen Temperaturen.

Bunte BCAA
 
 

 

 Über André Gottschling:

Andre Gottschling POWERSTAR FOOD Koch 1 Kopie

André Gottschling hat nach dem Abitur eine Ausbildung zum Koch bei einer großen Deutschen Hotelkette absolviert, wo er später als Jungkoch angestellt wurde und sich bis hin zum stellvertretenden Küchenchef hochgearbeitet hat. In den 10 Jahren seiner Tätigkeit dort konnte er wertvolle Erfahrungen als Koch in Österreich und Frankreich sammeln. 

Nachdem er als Personaltrainer und Ernährungscoach aktiv wurde, wechselte er in den Diätbereich einer Grossküche. Seine Kenntnisse, die er auch privat durch die eigene Ernährung im Bodybuilding erworben hat, sind ihm in diesem Bereich sehr hilfreich.

Seit seinem 18. Lebensjahr lebt er diesen Sport mit Leidenschaft und befand sich im letzten Jahr erstmals in der Vorbereitung seines ersten Wettkampfes für die IFBB

André betreibt seinen Sport und seinen Beruf voller Enthusiasmus und wurde deshalb von POWERSTAR FOOD als offizieller Koch für diesen neuen Kundenservice verpflichtet.

Hinterlasse einen Kommentar, wenn Du Fragen hast!

 

 

POWERSTAR FOOD Athlet des Monats Juli 2016 ist Arda Adas

ARDA ADAS

POWERSTAR FOOD proudly presents: 

Der Athlet des Monats  Juli 2016 ist Arda Adas.  

Arda wurde bereits im Blog vom Juni vorgestellt, als er am 04.06.2016 als erster aus Deutschland stammender Kämpfer einen MMA Pro-Hauptkampf  im Weltergewicht gegen Karo Parisyan in den USA bestritt – und gewann.  

Im folgenden Interview erzählt Arda die Geschichte seines Sports:

Hat Sport dein Leben verändert?

Sehr stark sogar. Ich treibe seit meiner Kindheit regelmäßig Sport. Angefangen mit Fußball bis hin zum Kampfsport.
Der Sport gibt mir viel an Disziplin und was noch wichtiger ist, Teamgeist. Auch wenn ich am Ende alleine im Ring oder auch im Käfig stehe ist es das Team, das zu diesem „Endprodukt“ beigetragen hat.
Wir handeln gemeinschaftlich. Hinzu kommt, dass ich durch das ständige Herausfordern meine Komfortzone verlasse und dadurch mein Selbstbewusstsein gestärkt wird. Ich spüre einen rundum wohleren Gang in meinem Leben.

Arda Ardas Athlet des Monats 07 2016 POWERSTAR FOOD 10

Ist Sport deine große Leidenschaft?

Definitiv, wobei ich es jetzt nicht nur auf eine Sportart beziehen würde. Ich liebe viele Sportarten. Hauptsache es ist Bewegung mit dabei.
Ich kann mich, wenn auch nicht für alle, aber wirklich für sehr viele Sportarten begeistern. Durch diese Begeisterung merke ich auch, dass ich damit andere anstecken kann.
Das ist zusätzlich eine große Motivation für mich. Da muss ich immer wieder an einen weisen Spruch denken:

„Nur wer selbst brennt, kann Feuer entfachen“.

Ich glaub, das passt hier sehr gut.

Warum spielt Sport in deinem Leben eine große Rolle?

Es beschäftigt mich zum Positiven. Das soll heißen, dass es mich vom Schlechten fernhält.
Ich habe rundum eine gesunde Lebensweise. Ich ernähre mich bewusster, rauche nicht, bewege mich regelmäßig, treffe mich regelmäßig mit Freunden, um uns (sportlich) auszutauschen, gebe mittlerweile mein Wissen an die nächste Generation weiter.
Alles das, was mir Positivität schenkt.

Wie hat Sport dein Ego verändert?

Arda Ardas Athlet des Monats 07 2016 POWERSTAR FOOD 3

Sehr stark zum Positiven. Ich habe erkannt, dass viele Streitigkeiten und Eskalationen aufgrund des Egos entstehen.
Es ist mir nicht wichtig, mich mit anderen zu vergleichen. Vielmehr mich mit mir selbst zu vergleichen, d. h. wo bin ich jetzt und wo war ich vor 2 Jahren?
Es gab vermutlich sehr viele Ereignisse in meiner mittlerweile 6-jährigen Kampfsportkarriere, in denen ich früher ganz anders reagiert hätte.
Ich sehe die Sachen viel lockerer und mit Humor.

Welche Power Star Food Supplements haben dir zu deinem Erfolg verholfen?

Da gibt es so einige. Ich denke, dass Supplements die Leistung um einiges steigern können und zudem Verletzungen vorbeugen können.
Ein Muss ist mittlerweile das Hardcore BCAA RC, da ich oft mit hoher Belastung trainiere und die Muskeln mit der Einnahme der katabolen Phase nicht ausgesetzt sind.
Das Beta Alanin gibt mir nochmal den Kick. Das Kribbeln war am Anfang sehr gewöhnungsbedürftig. 
Omaga 3 Kapseln zur Vorbeugung der Verletzungen. 
A-Z Vitamin Tabletten, wie auch die Mineralien sollten nicht vernachlässigt werden.
Und auch das Glutamin, welches mir zu schnellerer Regeneration verhilft.
Denn bei dem Pensum, wenn es in Wettkampfzeiten bis hin zu 12 Trainings-Einheiten in der Woche kommt, ist es ein Muss.

Arda Ardas Athlet des Monats 07 2016 POWERSTAR FOOD 13

Warum solltest du der nächste Athlet des Monats werden?

Gute Frage. Ich finde, dass ich in den Jahren eine Menge Erfolge einbringen konnte. Eins davon ist beispielsweise die Deutsche Meisterschaft im A.F.S.O im MMA.
Zudem stecke ich viel Energie in den Sport. Wenn ich mir meine Tagesabläufe anschaue, dann sehe ich einen prozentual sehr hohen Anteil, den ich dem Sport widme.
Vieles dreht sich um Sport in meinem Leben.

Was steht in Zukunft für dich an?

In nächster Zeit wird es noch so einige Wettkämpfe für mich geben. Ich werde so einige Kampfsportschulen, Seminare und Veranstaltungen besuchen, auch international.
Stetiges Wachsen, da kommt man nicht drumherum ☺
Und die nächste Generation ausbilden. In der Zukunft werde ich mich mehr für die Nachkommenden kümmern.
Ich teile gerne mein Wissen und meine Erfahrungen mit anderen, auch sie sollen davon profitieren.

 

Arda Adas POWERSTAR FOOD ATHLET DES MONATS 07 2016

 

Arda Ardas Athlet des Monats 07 2016 POWERSTAR FOOD 6

Arda Ardas Athlet des Monats 07 2016 POWERSTAR FOOD 5
Hochwertige Nahrungsergänzungen und Supplements für Kampfsport, Bodybuilding, Kraftsport, Ausdauersport, Leistungssport und Breitensport findest du bei POWERSTAR FOOD online und im grossen Direktverkaufsstore in Homburg Saar. Bei POWERSTAR FOOD  findest du ebenfalls innovative Produktentwicklungen und Supplements für den veganen Leistungssportler und Athleten im Profi- und Hobbysport aus der Vegan-Supps.de by POWERSTAR FOOD – Produktlinie

POWERSTAR FOOD Store Homburg Saar Direktverkauf.jpg

Finn Grieser: Neues aus dem X-treme Krass Training

Finn Grieser für PSF X-treme Krass

Bauchmuskeln – top or flop?

Finn Grieser, Blogger für POWERSTAR FOOD, berichtet heute über Woche 11 seines X-treme Krass Trainingsprogramms von Daniel Aminati und fragt sich –

Sixpack wie Alon Gabbay?

Was meint ihr?
Sind Bauchmuskeln wichtig und sexy oder kann man gerne auch drauf verzichten?

 

  

Alle Videos zum X-treme Krass Training und Finn’s Transformation findet ihr im Youtube Kanal Finn Grieser

Rezept des Monats Juni 2016: Beerenstarke Köstlichkeiten


von Diätkoch André Gottschling

 

Blitz-Erdbeer-Protein-Eis 
(high Protein)

Rezept des Monats 06 2016 Eis
Zutaten (6 Kugeln): 
  • 250 g Magerquark
  • 250 g Himbeeren tiefgefroren
  • 80 g Ahornsirup
  • 20 g PSF Whey Gold Protein „Vanille“
  • 1 Meßlöffel PSF Flavour PURE „Buttermilch Limette“
  • ½ Vanilleschote (Mark)
  • ½ Zitrone (Saft)
Zubereitung:
  • Es müssen lediglich alle Zutaten püriert werden. 
  • Durch die tiefgefrorenen Himbeeren erhält man sofort ein cremiges Eis. 
  • Natürlich hält sich die Masse im Tiefkühlschrank, muss dann aber die ersten Stunden hin und wieder durchgerührt werden, damit sie nicht festfriert.

 

Rezept des Monats 06 2016 Naehrwert Eis

Süße Pizza
(vegan)

Rezept des Monats 06 2016 Pizza

Zutaten für 2 Portionen:

Teig:

  • 150 g Weizen-Vollkornmehl
  • ½ Pck. Backpulver
  • 20 g PSF Hanf Protein
  • 20 g gemahlene Mandeln
  • 75 ml Mandelmilch
  • 1 Banane

Belag:

  • 200 g Frische Erdbeeren
  • 30 g Erdbeeren
  • 30 g Heidelbeeren
  • 10 g weiße Schokolade
  • Pfefferminzblätter

Zubereitung:

  • den Backofen auf 160 Grad Heißluft vorheizen.
  • Mehl, Proteinpulver und Backpulver in eine Schüssel sieben.
  • Mandeln, Mandelmilch und die Banane hinzugeben.
  • Alles zu einem Teig verkneten und in 2 Portionen teilen.
  • Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben und dünn ausrollen.
  • Ca 15-18 Minuten im Ofen backen und auskühlen lassen.
  • Für den Belag die Beeren waschen.
  • Erdbeeren mit einem Mixstab pürieren (es empfiehlt sich ein Stück Banane für eine leichte Bindung hinzuzugeben, es kann aber auch mit 5g Johannisbrotkernmehl püriert werden) 
  • Das Püree auf die Pizzaböden verteilen und mit der Minze belegen.
  • Abschließend noch ein paar Erdbeerscheiben und Heidelbeeren über die Pizza verteilen und mit einem Sparschäler von einem Stück weißer Schokolade Raspeln direkt darüber streuen.
Rezept des Monats 06 2016 Naehrwert Pizza
 
 

 

 Über André Gottschling:

Andre Gottschling POWERSTAR FOOD Koch 1 Kopie

André Gottschling hat nach dem Abitur eine Ausbildung zum Koch bei einer großen Deutschen Hotelkette absolviert, wo er später als Jungkoch angestellt wurde und sich bis hin zum stellvertretenden Küchenchef hochgearbeitet hat. In den 10 Jahren seiner Tätigkeit dort konnte er wertvolle Erfahrungen als Koch in Österreich und Frankreich sammeln. 

Nachdem er als Personaltrainer und Ernährungscoach aktiv wurde, wechselte er in den Diätbereich einer Grossküche. Seine Kenntnisse, die er auch privat durch die eigene Ernährung im Bodybuilding erworben hat, sind ihm in diesem Bereich sehr hilfreich.

Seit seinem 18. Lebensjahr lebt er diesen Sport mit Leidenschaft und befand sich im letzten Jahr erstmals in der Vorbereitung seines ersten Wettkampfes für die IFBB

André betreibt seinen Sport und seinen Beruf voller Enthusiasmus und wurde deshalb von POWERSTAR FOOD als offizieller Koch für diesen neuen Kundenservice verpflichtet.

Hinterlasse einen Kommentar, wenn Du Fragen hast!

 

 


POWERSTAR FOOD Sponsoring: Stephanie Theiler für Vegan-Supps.de

Stephanie Theiler Vegan Supps Athletin Sponsoring 3

POWERSTAR FOOD hat eine neue Sponsorathletin.

Stephanie Theiler hat bis vor 2 Jahren professionell Tennis gespielt.  

Mit diesem Sport angefangen hat sie im zarten Alter von 8 Jahren. Der Grund war simpel: Sie hat Steffi Graf im TV gesehen und sofort war für sie klar, dass sie auch so gut sein will wie Steffi. Diese Faszination wurde immer stärker, sodass Stephanie nichts anderes mehr machen wollte als Tennis spielen. 

Im Alter von 18 – 24 hat Stephanie in Brasilien gelebt, um dort gezielt zu trainieren, nebenbei hat sie parallel ihre Leidenschaft für Crossfit entdeckt.
Als sie das professionelle Tennisspielen nach 16 Jahren beendet hat, ist sie mit 24 Jahren nach Florida gezogen, um dort in einer Tennis Academy als Trainerin zu arbeiten, wo sie bereits nach ein paar Monaten selbständig tätig war. 

Seit April 2016 ist sie wieder zurück in ihrem Heimatland, der Schweiz und arbeitet dort für eine Tennisschule. Als Ausgleich zum Tennis hat sie sich im Laufe der Jahre im Crossfit weiterentwickelt und ist nun hauptsächlich zum Laufen übergegangen. 

Sie wird erstmalig am 24.06.2016 an einem Ultramarathon in der Bretagne teilnehmen. Dieses Rennen ist der Raid du Golfe am Golfe du Morbihan. Stephanie wird als vegane Läuferin für das Sea Shepherd Racing Team starten und zusammen mit Katie Adams, Gwen Le Tutour, der am 05.06.2016 beim Ironman 70.3 im Kraichgau gestartet war und Fred aus der französischen Stadt Gap, welcher in diesem Jahr bereits den Marathon von Paris gelaufen ist, zusammen an den Start gehen.

Bei einer Strecke von 177 km (100 Meilen) für Männer und 87 km (50 Meilen) für Frauen ist ihr Ziel, zusammen mit den 3 anderen Athleten 438 km für SSCS zu erreichen und für jeden erlaufenen km 10 $ für unsere Ozeane zu spenden. 

Nähere Informationen und Spendenmöglichkeiten findet ihr hier 

Stephanie lebt und ernährt sich vegan und wird von POWERSTAR FOOD mit der veganen Produktlinie Vegan-Supps.de by POWERSTAR FOOD unterstützt.

 

Stephanie Theiler Vegan Supps Athletin Sponsoring
Wer sich für die Kampagne Sea Shepherd Racing Team interessiert, findet in dem folgenden Video entsprechende Infos:

 

Athletic Blog: Katie Adams und Gwen Le Tutour: Wie man sein eigenes Energy-Gel herstellt, die Teilnahme am IRONMAN 70.3 im Kraichgau powered by POWERSTAR FOOD

Gwen Le Tutour Ironman 70.3 Kraichgau powered by POWERSTAR FOOD

Wir freuen uns über den Besuch unserer Freunde Gwen Le Tutour  und Katie Adams von den 2 Healthy Fit Vegans aus den USA. Katie und Gwen sind am Donnerstag in Homburg angereist, nachdem Katie ein 4-wöchiges Yoga-Seminar in Bali absolviert hat und Gwen sie nach einem Besuch in seiner Heimat, der Bretagne, am Flughafen Frankfurt abgeholt hat. 

Gwen wird am Sonntag am Ironman 70.3 im Kraichgau teilnehmen und wir sind stolz, ihn und seine Frau  dabei begleiten zu dürfen. 

Heute hat uns Gwen das Rezept seiner selbstgemachten Energy-Gels verraten, aus denen der die Energie für die langen Etappen des Ironman bezieht.  Natürlich wollen wir euch das auch gleich verraten, denn diese Gels sind besser als alle, die ihr jemals irgendwo gekauft habt. 

Was ihr für Gwen’s Energy-Gel braucht:

  • 2 Bananen
  • 1 gekochte Kartoffel
  • etwas geriebenen oder gehackten Ingwer
  • etwas geriebenen oder gehackten Kurkuma
  • ca 3 Tassen Datteln
  • Vegan-Supps by POWERSTAR FOOD FLAVOUR PURE, Geschmack Buttermilch-Limette und Schoko-Kokos

Zubereitung:

zunächst werden die Banane mit der Kartoffel und den Gewürzen im Hochleistungsmixer zerkleinert und cremig gemixt. Danach werden die Datteln hinzugefügt bis eine gelartige Masse entsteht. Zum Abschluss die Masse teilen und mit je einem halben Messlöffel Flavour Pure in Geschmack Buttermilch-Limette und Schoko-Kokos verfeinern. 
Danach in Marathon-Liquid-Squeeze-Flaschen füllen und während des Marathons, vorzugsweise nach dem Schwimmen und während dem Fahrradfahren verzehren. 

Die Gels sind im Kühlschrank ca eine Woche haltbar und können auch eingefroren werden.

Gwen Le Tutour Ironman 70.3 Kraichgau 2016 powered by POWERSTAR FOOD.jpg
Gwen Le Tutour Ironman 70.3 Kraichgau 2016 powered by POWERSTAR FOOD.jpg

 

Gwen Le Tutour Ironman 70.3 Kraichgau 2016 powered by POWERSTAR FOOD.jpg
Gwen Le Tutour Ironman 70.3 Kraichgau 2016 powered by POWERSTAR FOOD.jpg

 

Gwen Le Tutour Ironman 70.3 Kraichgau 2016 powered by POWERSTAR FOOD.jpg
Gwen Le Tutour Ironman 70.3 Kraichgau 2016 powered by POWERSTAR FOOD.jpg

 


Gwen Le Tutour Ironman 70.3 Kraichgau 2016 powered by POWERSTAR FOOD.jpg
Gwen Le Tutour Ironman 70.3 Kraichgau 2016 powered by POWERSTAR FOOD.jpg

Gwen Le Tutour Ironman 70.3 Kraichgau 2016 powered by POWERSTAR FOOD.jpg
Gwen Le Tutour Ironman 70.3 Kraichgau 2016 powered by POWERSTAR FOOD.jpg